Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: REHACARE-Portal. REHACARE Magazin. Bewegung.

Hilfsmittel

Hilfsmittel

 
 

Multiple Sklerose: Selbstbestimmtes Training sorgt für nachhaltige Erfolge

Foto: Älteres Paar mit Hund beim Nordic Walking [28.11.2014] Internationale Studien belegen, dass Sport und Bewegung die Leistungsfähigkeit und Lebensqualität von Menschen mit Multipler Sklerose steigern. Nachhaltige Erfolge lassen sich vor allem dann erzielen, wenn der Patient Kompetenzen übertragen bekommt und dadurch in die Lage versetzt wird, selbstbestimmt sein Training zu steuern.Multiple Sklerose: Selbstbestimmtes Training sorgt für nachhaltige Erfolge - Mehr dazu

Multiple Sklerose: Sport und Bewegung an der frischen Luft

Foto: Titelbild der Broschüre [03.11.2014] Sport an der frischen Luft ist abwechslungsreich und aktiviert Körper und Geist – davon profitieren auch Menschen mit Multipler Sklerose (MS). Das ist die Quintessenz der aktuellen Broschüre "Outdoor-Sport und Hippotherapie" aus der Reihe "Sport und Bewegung für Menschen mit MS", die nun herausgegeben wurde.Multiple Sklerose: Sport und Bewegung an der frischen Luft - Mehr dazu

Bundesweites Programm zur Gesundheitsförderung älterer Menschen

Foto: Senioren bei Gymnastikübungen [27.10.2014] Durch körperliche Aktivität und Bewegung die Gesundheit und Lebensqualität älterer Menschen in Deutschland fördern und Pflegebedürftigkeit so weit wie möglich hinauszögern – das ist die Zielsetzung des neuen Präventionsprogramms 'Älter werden in Balance' der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), das durch den Verband der Privaten Krankenversicherung e.V. (PKV) gefördert wird.Bundesweites Programm zur Gesundheitsförderung älterer Menschen - Mehr dazu

Mobil und fit bis ins hohe Alter

Foto: Älteres Paar beim Joggen [22.10.2014] Mit dem Alter lassen Kraft und Koordinationsfähigkeit nach, das Gleichgewichtsgefühl schwindet, Stürze werden häufiger. Nach gängiger Meinung ist dieser körperliche Degenerationsprozess schicksalhaft und unumkehrbar. Dass dies keineswegs so ist und dass es vielfältige Formen der Prävention gibt, will in den nächsten fünf Jahren das europäische Forschungskonsortium SPRINTT zeigen.Mobil und fit bis ins hohe Alter - Mehr dazu

Laufen und Spielen mit Behinderung – Hilfsmittel für Kinder mit motorischen Einschränkungen

Kinder lieben es, sich zu bewegen und auf ihren eigenen kleinen Füßen die Welt zu erobern. Einschränkungen in der Mobilität müssen dabei in vielen Fällen kein Grund sein, an solchen schönen Momenten nicht teilzuhaben. Oft ist es einfach eine Frage der richtigen Hilfsmittel, um ihnen neue Erfahrungsräume, ein höheres Maß an Selbstständigkeit und vor allem Normalität zu erschließen.Laufen und Spielen mit Behinderung – Hilfsmittel für Kinder mit motorischen Einschränkungen - Mehr dazu

TU Berlin: Fast 15 Millionen Euro für die Bewegungsrehabilitation

Foto: Puzzle aus Geld mit Aufschrift [29.09.2014] Lebenslang in Bewegung bleiben – der Ausgleich von Beeinträchtigungen der eigenständigen Bewegungsfähigkeit erfährt durch den demografischen Wandel eine zunehmende Bedeutung. Intelligente Technologien zur Bewegungsrehabilitation sind für Betroffene der Schlüssel zum Wiedererlangen der selbstständigen Alltagsmobilität.TU Berlin: Fast 15 Millionen Euro für die Bewegungsrehabilitation - Mehr dazu

Experten empfehlen moderaten Sport für Menschen mit Arthrose

Foto: Älteres Paar mit Hund beim Nordic Hotel [05.09.2014] Fast jeder dritte 45- bis 67-Jährige in Deutschland ist an Arthrose erkrankt. Betroffene haben meist zu Beginn große Schmerzen, vor allem wenn sie sich bewegen. Sie sind verunsichert, welche Belastung sie ihren Gelenken noch zumuten können und bewegen sich daher immer seltener. Dabei lindert regelmäßige Bewegung die Krankheitszeichen der Arthrose und verlangsamt ihr Fortschreiten.Experten empfehlen moderaten Sport für Menschen mit Arthrose - Mehr dazu

Inklusion heißt selbstverständlich dazu gehören – auch optisch

Kinder mit Behinderung sollen künftig ein selbstverständlicher Teil der Klassengemeinschaft an Regelschulen sein. Hilfsmittel erleichtern den Ausgleich ihrer Behinderung oder Lernschwäche. Thomashilfen entwickelt Therapiestühle für Schüler, die sich an die alltäglichen Schulgegebenheiten anpassen. Eine aktive Haltung und bessere Konzentrationsfähigkeit sind dabei nur zwei Vorteile.Inklusion heißt selbstverständlich dazu gehören – auch optisch - Mehr dazu

Prothesen: Welches Bild sich der Mensch von seinem Körper macht

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Mann mit Prothese am Bein joggt [05.03.2014] Kaum ein Ding hat ein derartig hohes Aussagepotential für Norm- und Wunschvorstellungen einer Gesellschaft und deren Innovationspotentiale wie die Prothese. Sie hat einen großen und zugleich ambivalenten politischen und symbolischen Wert und spiegelt technische Innovationen. Das Forschungsprojekt „Anthropofakte“ untersucht die Rolle der Prothetik in der Gesellschaft.Prothesen: Welches Bild sich der Mensch von seinem Körper macht - Mehr dazu

Selbstbestimmt leben im Quartier

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Senioren in der Stadt [15.11.2013] Alt werden und dabei gesund und selbstständig bleiben – wer wünscht sich das nicht? Nach Erkenntnissen der Alternsforschung gelingt dies Senioren am besten, wenn sie aktiv leben. Das Wohnumfeld, also Nachbarschaft, Gebäude, Straßen, Parks und Nahversorgungs-möglichkeiten, aber auch die klimatische Bedingungen sind dabei ein wichtiger Einflussfaktor.Selbstbestimmt leben im Quartier - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

REHACARE-Newsletter

Grafik eines Briefumschlags mit Schriftzug Jetzt abonieren!