Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: REHACARE-Portal. REHACARE Magazin. Archiv. Eltern.

Kompetenznetz für behinderte Eltern in greifbarer Nähe

Kompetenznetz für behinderte Eltern in greifbarer Nähe

Foto: Netz 

In Sachsen soll ein Kompetenznetz aufgebaut werden, dass sich mit der Situation behinderter und chronisch kranker Eltern beschäftigt.

"Wir wollen über bereits vorliegende eigene Forschungsergebnisse zur Situation von Eltern mit Behinderungen informieren", so Dr. Marion Michel, Institut für Arbeits- und Sozialmedizin an der Uni Leipzig.

Immer mehr Frauen und Männer mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen erfüllen sich heute ihren Wunsch nach einem Partner und Kindern. Der Alltag kann dann oft zur großen Herausforderung mit unüberwindbar erscheinenden Hürden werden.

Außerdem soll im Rahmen einer Studie des Instituts untersucht werden, wie sich die finanziellen, baulichen und ideellen Barrieren einerseits, die Ressourcen behinderter Eltern andererseits auf ihre Situation auswirken.

Schwerpunkte sind beispielsweise die Inanspruchnahme von Schwangerschaftsvorsorge und Geburtsvorbereitung durch behinderte Frauen, der Verlauf und mögliche Komplikationen in der Schwangerschaft, der Bedarf an medizinischen oder sozialen Betreuungsleistungen sowie die Bewältigung des Familienalltags.

Auf der Basis der Ergebnisse dieser Studie soll ein Kompetenzzentrum für behinderte Eltern in Sachsen aufgebaut werden, um bestehende Angebote passgenauer zu entwickeln und zu vernetzen, professionelle Kräfte für die Unterstützung der Eltern zu qualifizieren, Aktivitäten zu koordinieren und damit nachhaltig die Teilhabechancen behinderter Frauen und Männer in Bezug auf Familie und Partnerschaft zu erhöhen.

REHACARE.de; Quelle: Universität Leipzig

- Mehr über die Universität Leipzig unter: www.uni-leipzig.de

 
 

( Quelle: REHACARE.de )

 
 

Mehr Informationen

 
© Messe Düsseldorf gedruckt von www.REHACARE.de