Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: REHACARE-Portal. REHACARE Magazin. Archiv. Bewegung.

Therapiesicherheit und Tragekomfort - Hüftorthese SofTec Coxa

Therapiesicherheit und Tragekomfort - Hüftorthese SofTec Coxa

09.10.2008
Bauerfeind AG

Dass eine bewegungslimitierende Hüftorthese gleichzeitig sicher und komfortabel sein kann, beweist die neue
SofTec® Coxa von Bauerfeind. Die Hüftorthese sorgt für eine sichere Führung des Hüftgelenks, unterstützt die Therapie bei Hüftluxationen effektiv und bietet hervorragenden Tragekom-fort – wichtige Voraussetzungen für den Therapieerfolg und eine hohe Patientencompliance.

Entscheidend für die Wirkung der SofTec Coxa ist das Zusam-menspiel des innovativen Gelenks mit der in die Gestrickteile ein-gebundenen Beckenfassung und Oberschenkelschale. Die einzel-nen Bestandteile lassen sich individuell und exakt an den Patien-ten und das jeweilige Therapiestadium anpassen.

Indikationsgerechte Führung des Hüftgelenks
Das mehrdimensionale, monozentrische Gelenk ist aus einer hochfesten Aluminiumlegierung und gleichzeitig leicht und stabil. Es ermöglicht die Bewegungsführung in zwei Ebenen aus einem einzigen Drehpunkt heraus: Adduktion und Abduktion können stu-fenlos eingestellt werden, Extension und Flexion sind in
10°-Schritten von -10° bis +90° limitierbar. Eine Fixierung in 0°-Stellung ist möglich. Dadurch lassen sich Bewegungen, die zu einer erneuten Luxation führen können, unterbinden. Das Gelenk ist in gekröpfter und ungekröpfter Form für die Versorgung weibli-cher und männlicher Körperformen verfügbar.

Therapiesicherheit
Für eine korrekte und sichere Positionierung der Orthese auf den Beckenkämmen sorgt die anatomisch vorgeformte Beckenfas-sung. Diese ist durch ein einfaches Steckprinzip auf verschiedene Körperumfänge anpassbar. Durch die sichere Positionierung der Beckenfassung und die angepasste Beinfassung in Kombination mit dem adaptierbaren Gelenk wird der Gelenkkopf sicher in der Gelenkpfanne fixiert. Die optimale Führung des Hüftgelenks wird durch den anatomisch korrekten Sitz des Orthesengelenks über dem Drehpunkt des Hüftgelenks etwa in Höhe des Trochanter ma-jor erzielt.

Patientencompliance
Die SofTec Coxa zeichnet sich durch ihren hohen Tragekomfort aus. Die Gestrickteile sind weich und atmungsaktiv und lassen sich, ebenso wie die Beckenfassung, für eine optimale Passform-präzise an unterschiedliche Körperformen adaptieren. Dies sowie ein einfaches An- und Ablegen der Orthese und deren sichere Positionierung tragen zu einer hohen Patientencompliance bei.

Die Hüftorthese SofTec Coxa kommt bei folgenden Indikationen zum Einsatz: Luxationsprophylaxe, totalendoprothetischer Eingriff am Hüftgelenk, totalendoprothetischer Revisionseingriff am Hüft-gelenk, Hüftkopfresektion (Girdlestone-Situation), Hüftspacer bei zweizeitiger Wechseloperation.
Neu von Bauerfeind: Hüftorthese SofTec® Coxa

 
 
 

Mehr Informationen

 
© Messe Düsseldorf gedruckt von www.REHACARE.de