Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: REHACARE-Portal. REHACARE Magazin. Archiv. Selbstbestimmt Leben.

Internationaler Tag der Menschen mit Behinderungen

Internationaler Tag der Menschen mit Behinderungen

Grafik: Männchen um einen Globus 

Für den Staatssekretär Dieter Hillebrand ist der Internationale Tag der Menschen mit Behinderungen ein wichtiges Zeichen für Integration und gegen Diskriminierung. Er forderte zu einem offenen Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung auf.

„Der Internationale Tag der Menschen mit Behinderungen wird in vielen Ländern der Welt dazu genutzt, um die Ziele einer selbstbestimmten und gleichberechtigten Teilhabe am Leben in der Gesellschaft von Menschen mit Behinderungen ins öffentliche Bewusstsein zu rufen“, sagte der Staatssekretär im Ministerium für Arbeit und Soziales und Beauftragter der Landesregierung für die Belange behinderter Menschen, Dieter Hillebrand anlässlich des Gedenktages, der am 3. Dezember begangen wird.

„Die schwierigsten Barrieren für eine inklusive Gesellschaft und damit für eine gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderung bestehen nicht an Bahnsteigen, Bordsteinkanten oder an Stufen sondern in den Köpfen. Durch ein offenes und unkompliziertes Miteinander lässt sich für eine gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit und ohne Behinderung ein hohes Maß an Normalität erreichen. Aktionen wie der Internationale Tag der Menschen mit Behinderungen leisten dazu einen unverzichtbaren Beitrag“, so Hillebrand.

Menschen mit Behinderungen sind im Alltag mit zahlreichen Benachteiligungen konfrontiert. Dadurch wird ihre gleichberechtigte und selbstbestimmte Teilhabe am Leben in der Gesellschaft und vor allem an der Teilhabe am Arbeitsleben erschwert. Der Gedenktag soll auf diese Probleme aufmerksam machen und Impulse an alle gesellschaftlichen Kräfte geben, sich mit der besonderen Situation von behinderten Menschen auseinanderzusetzen. „Nichts wäre schöner, als wenn der Internationale Tag der Menschen mit Behinderungen immer mehr zu einem sichtbaren Zeichen für gelebte Integration in allen Lebensbereichen werden würde“, betonte der Staatssekretär.

„Die UN-Konvention bringt klar zum Ausdruck, dass Menschen mit Behinderungen gleiche Rechte haben. Dies ist ein großer Fortschritt für die internationale Staatengemeinschaft und bestätigt die Landesregierung in ihrer aktiven Politik für eine selbstbestimmte und gleichberechtigte Teilhabe“, sagte Hillebrand.

REHACARE.de; Quelle:

- Mehr über den Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. unter: www.bsk-ev.org

 
 
 

Mehr Informationen

 
© Messe Düsseldorf gedruckt von www.REHACARE.de