Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: REHACARE-Portal. REHACARE Magazin. Interviews.

So tickt ...!

"So tickt ...!"

Was macht andere Menschen im Leben eigentlich glücklich? Wenn Sie sich das auch schon einmal gefragt haben, dann sind Sie hier richtig. REHACARE.de spricht mit den unterschiedlichsten Menschen über Glück, ihre Wünsche und das Leben an sich.

 
 

So tickt ... Mitch St. Pierre!

Foto: Mitch St. Pierre; verlinkt zu [22.10.2014] Kolumbien oder Kambodscha? Mitch St. Pierre fühlt sich in beiden Ländern wie zuhause. Aber er liebt es auch, durch die ganze Welt zu reisen und dort das eine oder andere Abenteuer zu erleben. Ob der Filmemacher auch eine Reise in ferne Galaxien wagen würde, erzählt er auf REHACARE.de.So tickt ... Mitch St. Pierre! - Mehr dazu

"Index für Inklusion im und durch Sport" veröffentlicht

Foto: Leichtathleten mit und ohne Beinprothese [20.10.2014] Ein neuartiger Wegweiser, der den Auf- und Ausbau einer inklusiven Sportlandschaft in Deutschland vorantreiben soll, ist nun in Hannover vorgestellt worden. Dieser "Index für Inklusion im und durch Sport" wurde bei der Konferenz der Landessportbünde in Hannover präsentiert. Der Index ist mit Förderung durch das BMAS aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages erstellt worden."Index für Inklusion im und durch Sport" veröffentlicht - Mehr dazu

Handprothese ermöglicht natürlichen Tastsinn

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Patient greift mit Prothese Weintrauben [20.10.2014] Wissenschaftler des Louis Stokes Veterans Affairs Medical Center haben jetzt eine Möglichkeit gefunden, bei zwei Patienten langfristig realistische Tasteindrücke herzustellen. Beide verloren ihre Hände bei Arbeitsunfällen. Sie können jetzt wieder einen Wattebausch oder das Tropfen von Wasser spüren - da die Prothese einen natürlichen Tastsinn ermöglicht.Handprothese ermöglicht natürlichen Tastsinn - Mehr dazu

50 Jahre Tag des weißen Stockes: Blinde Menschen starten bundesweite Aktion "Bitte Weg frei!"

Foto: Mann mit weißem Langstock nutzt Bodenleitlinien am Bahnsteig [15.10.2014] Am 15. Oktober findet zum 50. Mal der internationale Tag des weißen Stockes statt. Anlässlich des Jubiläums fordern die blinden und sehbehinderten Menschen in Deutschland zu mehr Rücksicht auf. In einer breit angelegten Aktion weisen sie auf die Bedeutung von Bodenleitsystemen hin, die mit dem Stock ertastet werden und im öffentlichen Raum zur Orientierung dienen. Das Motto: "Bitte Weg frei!"50 Jahre Tag des weißen Stockes: Blinde Menschen starten bundesweite Aktion "Bitte Weg frei!" - Mehr dazu

Patientenorganisationen gründen Allianz zur Unterstützung blinder und sehbehinderter Diabetiker

Foto: Blutzuckermessung [15.10.2014] Mindestens sechs Millionen Menschen in Deutschland sind von Diabetes betroffen, mehr als 60 Prozent davon entwickeln Schäden im Auge. Angesichts dieser Zahlen starten der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) und die Deutsche Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M) gemeinsam das Projekt "Diabetes und Auge". Patientenorganisationen gründen Allianz zur Unterstützung blinder und sehbehinderter Diabetiker - Mehr dazu

So tickt ... Kathrin Wolke!

Foto: Kathrin Wolke; verlinkt zu [15.10.2014] Deaf Kat Night lautet ihr Künstlername: Kathrin Wolke ist gehörlos und rappt in Gebärdensprache. Im Publikum verstehen aber auch Hörende, worum es geht. Eine weitere Rapperin übersetzt nämlich bei Auftritten die Texte in Lautsprache. Denn ein gemeinsames Erleben ist Kathrin Wolkes Auffassung von Inklusion. Inwiefern die Musik ihr ganzes Leben durchzieht, erzählt sie auf REHACARE.de.So tickt ... Kathrin Wolke! - Mehr dazu

"Künstler mit Behinderung fallen meistens durchs Raster"

Foto: Bea Gellhorn [14.10.2014] Einladen statt ausgrenzen, Barrieren wahrnehmen und gezielt abbauen – das möchte die Online-Galerie Insider Art. Bea Gellhorn ist erste Vorsitzende von Insider Art e.V. und weiß wie wichtig es ist, Künstler mit Behinderung wertzuschätzen. Mit REHACARE.de sprach sie über die Bedeutung von Kunst an sich und die öffentliche Wahrnehmung von Künstlern mit Behinderung."Künstler mit Behinderung fallen meistens durchs Raster" - Mehr dazu

Kevin Prince Boateng engagiert sich für die Lebenshilfe

Foto: Kevin Prince Boateng mit Menschen mit Trisomie 21 [13.10.2014] Der Schalke-Profi Kevin Prince Boateng möchte sich für Menschen mit Behinderung engagieren und den Verein Lebenshilfe in seiner Arbeit unterstützen. Jetzt kam er zu einem ersten Besuch in die Bundesgeschäftsstelle der Lebenshilfe am Leipziger Platz in Berlin und traf dort einige junge Leute mit Trisomie 21. Begleitet wurde Boateng von seinem älteren Bruder George und dessen Sohn Jamal.Kevin Prince Boateng engagiert sich für die Lebenshilfe - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

"So tickt...!"-Fragebogen

Wecker

REHACARE-Newsletter

Grafik eines Briefumschlags mit Schriftzug Jetzt abonieren!