Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: REHACARE-Portal. REHACARE Magazin. Senioren.

Frauen & Kinder

Frauen & Kinder

 
 

Mobil und fit bis ins hohe Alter

Foto: Älteres Paar beim Joggen [22.10.2014] Mit dem Alter lassen Kraft und Koordinationsfähigkeit nach, das Gleichgewichtsgefühl schwindet, Stürze werden häufiger. Nach gängiger Meinung ist dieser körperliche Degenerationsprozess schicksalhaft und unumkehrbar. Dass dies keineswegs so ist und dass es vielfältige Formen der Prävention gibt, will in den nächsten fünf Jahren das europäische Forschungskonsortium SPRINTT zeigen.Mobil und fit bis ins hohe Alter - Mehr dazu

Forschungsprojekte erleichtern den Alltag im Alter

Foto: Älterer Mann bei der Videotelefonie [17.10.2014] Bereits im Jahr 2030 wird fast ein Drittel der Menschen in Deutschland älter als 65 Jahre sein. Im Mittelpunkt der neuen Innovationscluster BeMobil und KogniHome in Berlin und Bielefeld steht die Frage, wie sich unterstützende, mitdenkende und vertrauenswürdige technische Systeme für den Alltag realisieren lassen.Forschungsprojekte erleichtern den Alltag im Alter - Mehr dazu

Wie Musik das Gehirn austrickst

Ob Schlaganfall oder Neglect – Musiktherapie bietet musikalische Konzepte, die über Worte hinausgehen. Silke Kammer vom Franchiseverbund "Musik auf Rädern – ambulante Musiktherapie" hält im Themenpark "Marktplatz Gehirn" (Halle 3) einen Vortrag über Neurologische Musiktherapie. Im Interview mit REHACARE.de spricht sie über die Potenziale der Musiktherapie in der Neurologischen Rehabilitation. Wie Musik das Gehirn austrickst - Mehr dazu

Angehörige pflegen: Mit dem richtigen Wissen geht vieles leichter

Kranke Angehörige zu pflegen, ist für viele Menschen selbstverständlich. Doch zu oft verschwinden Pflegende hinter den zu betreuenden Menschen, sie denken nicht mehr an sich selbst. Ein Burn-out droht. Das neue Forum "Leben mit Pflege @home" in Halle 3, Stand 3 G78 informiert während der REHACARE deshalb in Workshops Besucher über die verschiedensten Themen rund um die Pflege. Angehörige pflegen: Mit dem richtigen Wissen geht vieles leichter - Mehr dazu

Experten empfehlen moderaten Sport für Menschen mit Arthrose

Foto: Älteres Paar mit Hund beim Nordic Hotel [05.09.2014] Fast jeder dritte 45- bis 67-Jährige in Deutschland ist an Arthrose erkrankt. Betroffene haben meist zu Beginn große Schmerzen, vor allem wenn sie sich bewegen. Sie sind verunsichert, welche Belastung sie ihren Gelenken noch zumuten können und bewegen sich daher immer seltener. Dabei lindert regelmäßige Bewegung die Krankheitszeichen der Arthrose und verlangsamt ihr Fortschreiten.Experten empfehlen moderaten Sport für Menschen mit Arthrose - Mehr dazu

Barrierefrei und selbstbestimmt leben im Quartier

Die Bordsteine sind zu hoch, Zweige trüben das Licht der Straßenlaternen, in der Nachbarschaft gibt es kaum Sitzgelegenheiten. Unsere Umgebung hält noch immer viele Barrieren bereit, auf die die meisten Menschen erst im Alter aufmerksam werden. Nämlich dann, wenn sie selbst direkt betroffen sind. Sogenannte Quartierskonzepte befassen sich mit den Möglichkeiten, Lebensräume nachhaltig zu gestalten.Barrierefrei und selbstbestimmt leben im Quartier - Mehr dazu

Wohnkonzepte: Wohnen wie wir wollen

Miteinander leben statt aneinander vorbei. Das ist der Wunsch von immer mehr Menschen, egal welcher Altersklasse. Besonders in Großstädten scheint das jedoch in den gängigen Mietshäusern kaum noch umsetzbar. Deswegen ziehen Viele zunehmend neue Wohnformen in Betracht – oft fernab von gängigen Mustern und klassischen Familienstrukturen.Wohnkonzepte: Wohnen wie wir wollen - Mehr dazu

Mit Sensoren gegen die Dehydration

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Alte Frau trinkt Wasser aus Glas [15.08.2014] Insbesondere ältere Menschen sind – verstärkt in den Sommermonaten – der Gefahr einer Dehydration ausgesetzt. Die geringe Flüssigkeitsaufnahme beeinträchtigt die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit und kann im schlimmsten Fall zum Tod führen.Mit Sensoren gegen die Dehydration - Mehr dazu

Luft nach oben: Qualität der Pflege von Menschen mit Demenz

Foto: Frau spricht zu Mann auf einer Bank [13.08.2014] EU-weit könnte mindestens ein Viertel der Menschen, die derzeit aufgrund einer Demenz ins Pflegeheim ziehen, mit der entsprechenden Unterstützung durch ambulante Dienste adäquat zu Hause versorgt werden. Das ist ein zentrales Ergebnis einer neuen Studie.Luft nach oben: Qualität der Pflege von Menschen mit Demenz - Mehr dazu

Mehr Transparenz bei Pflegediensten

Foto: Pflegerin verabreicht Spritze [11.08.2014] Pflegebedürftige und Angehörige können sich ab sofort in einem neuen, unabhängigen Internetportal (Die Weisse Liste) über das Angebot und die Servicequalität von rund 13.000 Pflegediensten in ganz Deutschland informieren. Ratsuchende können erstmals vor dem Kontakt zu einem Dienst kalkulieren, welche Kosten auf sie persönlich zukommen. Mehr Transparenz bei Pflegediensten - Mehr dazu