Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: REHACARE-Portal. REHACARE Magazin. Selbstbestimmt Leben.

Frauen & Kinder

Frauen & Kinder

 
 

So tickt ... Nadine Lormis!

Foto: Nadine Lormis; verlinkt zu Als Kind der Küste träumt sie vom Haus am Meer: Online-Redakteurin Nadine Lormis weiß, wo ihre Wurzeln liegen. Und spricht jemand unangemessen oder abfällig über Menschen mit Behinderung, schrillen ihre Alarmglocken. Denn soziale Ungerechtigkeiten jeder Art sind ihr ein Dorn im Auge. Was ihr sonst noch wichtig ist und warum ein Elefant noch fehlt zu ihrem Glück, erzählt sie auf REHACARE.de.So tickt ... Nadine Lormis! - Mehr dazu

So tickt ... Laura Gehlhaar!

Foto: Laura Gehlhaar; verlinkt zu Weder Heldin, noch Opfer – Laura Gehlhaar möchte nicht ausschließlich auf ihren Rollstuhl reduziert und in eine Schublade gesteckt werden. Dafür hat die Schauspielerin und Texterin viel zu viele andere Eigenschaften und Fähigkeiten zu bieten. Auf REHACARE.de erzählt sie, warum ein Burger als letzte Mahlzeit für sie perfekt wäre und warum sie gerne mit Batman verheiratet wäre.So tickt ... Laura Gehlhaar! - Mehr dazu

Rheuma-Simulationshandschuhe helfen verstehen

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Rheuma-Simulationshandschuhe im Einsatz [11.04.2014] Wie fühlt es sich an, Rheuma zu haben? Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat nun einen kleinen Eindruck davon bekommen: Vertreter der Deutschen Rheuma-Liga statteten dem Minister am 8. April 2014 einen ersten Besuch ab und brachten dabei Rheuma-Simulationshandschuhe zum Ausprobieren mit. Rheuma-Simulationshandschuhe helfen verstehen - Mehr dazu

So tickt ... Hans-Peter Durst!

Foto: Hans-Peter Durst; verlinkt zu Durch den Dreiradsport fand er zurück in ein aktives Leben: Hans-Peter Durst ist Ausdauersportler mit Leidenschaft. Sein Engagement geht aber auch über den Sport hinaus. Ob Mutmacher oder Telefonseelsorger – er liebt es, für andere Menschen da zu sein. Einen guten Tropfen Wein weiß er ebenso zu schätzen. Was ihm im Leben sonst noch am Herzen liegt, erzählt er auf REHACARE.de.So tickt ... Hans-Peter Durst! - Mehr dazu

So tickt ... Aleksander Knauerhase!

Foto: Aleksander Knauerhase; verlinkt zu Positiv denken! Nach diesem Prinzip lebt Aleksander Knauerhase. Deswegen ist es ihm auch sehr wichtig, wie die Gesellschaft Menschen mit Behinderung, speziell Autisten, wahrnimmt. Er weist auf Stärken hin statt Schwächen zu betonen. Welche Projektideen er noch verwirklichen will und warum er gerne ein Therapietier wäre, erzählt er auf REHACARE.de.So tickt ... Aleksander Knauerhase! - Mehr dazu

Welt-Autismus-Tag: Autismus und Arbeit – Gemeinsam gestalten

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Mann vor Computerschnittstelle [02.04.2014] Der Bundesverband autismus Deutschland e.V. setzt beim diesjährigen Welt-Autismus-Tag gemeinsam mit dem europäischen Dachverband Autismus-Europa das Hauptaugenmerk auf das Thema „Arbeit“ und jene Unternehmen, die die wechselseitigen Vorteile der Beschäftigung von Menschen mit Autismus entdecken.Welt-Autismus-Tag: Autismus und Arbeit – Gemeinsam gestalten - Mehr dazu

April 2014: Neues Bild vom Alter

Alt, krank und gebrechlich – diese Eigenschaften verbinden immer noch viele mit dem Alter. Doch Senioren von heute sind fitter als je zuvor. Nach Austritt aus dem aktiven Berufsleben ist für viele daher längst nicht Langeweile angesagt: Sie engagieren sich ehrenamtlich oder modeln für Werbekampagnen. REHACARE.de zeigt Ihnen deshalb im Thema des Monats April ein neues Bild vom Alter.April 2014: Neues Bild vom Alter - Mehr dazu

Selbstbestimmt leben im Alter

Die Senioren von heute entsprechen längst nicht mehr ausschließlich dem Bild des alten Menschen mit Rollator. Viele der Generation 50plus und 60plus erfreuen sich bester Gesundheit. Sie sind gut vernetzt – offline und online. Und die engagieren sich für Dinge, die ihnen am Herzen liegen.Selbstbestimmt leben im Alter - Mehr dazu

Senior-Experten: Berufs- und Lebenserfahrung aus erster Hand

Der sogenannte Ruhestand ist für viele Senioren bei Weitem nicht automatisch mit Stillstand und Nichtstun verbunden. Die Zahl der ehrenamtlich Engagierten nimmt stetig zu. Denn von den im Berufsleben gesammelten, wertvollen Erfahrungen einzelner, können viele Menschen profitieren. Deswegen geben sogenannte Senior-Experten ihr Wissen gerne dort weiter, wo es dringend gebraucht wird.Senior-Experten: Berufs- und Lebenserfahrung aus erster Hand - Mehr dazu

Senioren-Models: „Die Präsenz prägt unser Bild vom Alter“

Lebenslustig und souverän – so präsentieren sich zunehmend mehr Firmen in der Werbung. Aber wenn die Werbekampagne eine reife Zielgruppe ansprechen soll, tun sich viele noch schwer mit den Bildern vom Alter, die sie im Kopf haben. Werbemodels im ähnlichen Alter sind dann gefragt, denn nur sie bieten die nötige Identifikation. Doch gibt es überhaupt Models jenseits der 50?Senioren-Models: „Die Präsenz prägt unser Bild vom Alter“ - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

REHACARE-Newsletter

Grafik eines Briefumschlags mit Schriftzug Jetzt abonieren!
 
© Messe Düsseldorf gedruckt von www.REHACARE.de