Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: REHACARE-Portal. REHACARE Magazin. Selbstbestimmt Leben.

Frauen & Kinder

Frauen & Kinder

 
 

"So bunt und vielfältig die Gesellschaft ist, so bunt und vielfältig ist das Zusammenleben im Schammatdorf"

( Quelle: REHACARE.de )

[01.09.2014] Konzepte zum gemeinsamen und selbstbestimmten Leben gibt es eine Menge. Viele sind noch Theorie; einige aber schon gelebte Praxis – wie zum Beispiel das Trierer Schammatdorf. Hier leben junge und alte Menschen sowie Menschen mit und ohne Behinderung zusammen. Unterschiede spielen in der gut vernetzten Nachbarschaft keine Rolle."So bunt und vielfältig die Gesellschaft ist, so bunt und vielfältig ist das Zusammenleben im Schammatdorf" - Mehr dazu

Barrierefrei und selbstbestimmt leben im Quartier

Die Bordsteine sind zu hoch, Zweige trüben das Licht der Straßenlaternen, in der Nachbarschaft gibt es kaum Sitzgelegenheiten. Unsere Umgebung hält noch immer viele Barrieren bereit, auf die die meisten Menschen erst im Alter aufmerksam werden. Nämlich dann, wenn sie selbst direkt betroffen sind. Sogenannte Quartierskonzepte befassen sich mit den Möglichkeiten, Lebensräume nachhaltig zu gestalten.Barrierefrei und selbstbestimmt leben im Quartier - Mehr dazu

Wohnkonzepte: Wohnen wie wir wollen

Miteinander leben statt aneinander vorbei. Das ist der Wunsch von immer mehr Menschen, egal welcher Altersklasse. Besonders in Großstädten scheint das jedoch in den gängigen Mietshäusern kaum noch umsetzbar. Deswegen ziehen Viele zunehmend neue Wohnformen in Betracht – oft fernab von gängigen Mustern und klassischen Familienstrukturen.Wohnkonzepte: Wohnen wie wir wollen - Mehr dazu

"Bisher gibt es nur wenige Texte in Leichter Sprache"

Foto: Vorstand vom Netzwerk Leichte Sprache Die deutsche Sprache ist schwierig. Besonders Menschen mit Lernschwierigkeiten können viele Texte nicht verstehen, weil diese kompliziert aufgebaut und formuliert sind. Leichte Sprache ist barrierefrei und soll Menschen mit Lernschwierigkeiten helfen, selbstbestimmt zu leben. REHACARE.de führte dazu ein Interview mit dem Netzwerk Leichte Sprache. Die Antworten sind in vereinfachter Sprache."Bisher gibt es nur wenige Texte in Leichter Sprache" - Mehr dazu

Eine mitdenkende Wohnung fürs Leben

Foto: Forscher am PC [27.08.2014] Eine vernetzte Wohnung, die die Gesundheit, Lebensqualität und Sicherheit von Familien, Singles und Senioren fördert: Daran werden 14 Projektpartner aus Ostwestfalen-Lippe in den kommenden drei Jahren gemeinsam arbeiten, und zwar im neuen regionalen Innovationscluster "KogniHome".Eine mitdenkende Wohnung fürs Leben - Mehr dazu

So tickt ... Christiane Reppe!

Foto: Christiane Reppe; verlinkt zu Christiane Reppes Leidenschaft ist der Sport. Früher war sie im Leistungsschwimmsport unterwegs und sattelte 2013 auf das Handbike um. Mittlerweile gehört sie dem Deutschen Para-Cycling Team an. Die nächsten Paralympischen Spiele in Rio de Janeiro 2016 hat sie fest im Blick. Warum die Spitzensportlerin gerne einmal in einen Supermarkt einbrechen würde, erzählt sie auf REHACARE.de.So tickt ... Christiane Reppe! - Mehr dazu

So tickt ...!

Was macht andere Menschen im Leben eigentlich glücklich? Wenn Sie sich das auch schon einmal gefragt haben, dann sind Sie hier richtig. REHACARE.de spricht mit den unterschiedlichsten Menschen über Glück, ihre Wünsche und das Leben an sich. So tickt ...! - Mehr dazu

Tipps und Tricks zum Leben mit Rheuma gesucht

Foto: Hände schälen Kiwi mit einem Messer [22.08.2014] Mit neuen Videos und Aktionen zum Gebrauch von Hilfsmitteln sowie Empfehlungen für Berufstätige informieren die Verbände der Deutschen Rheuma-Liga in diesem Jahr zum Welt-Rheuma-Tag, der traditionell am 12. Oktober stattfindet. Im Internet sind rheumakranke Menschen dazu aufgerufen, anderen ihre Tipps und Tricks im Alltag zu verraten.Tipps und Tricks zum Leben mit Rheuma gesucht - Mehr dazu

So tickt ... Tom Bieling!

Foto: Tom Bieling; verlinkt zu Tom Bieling bewegt sich gern im Spannungsfeld zwischen Gesellschaft, Kommunikation und Technologie. Als Designforscher interessiert er sich für den Abbau von Barrieren und Vorurteilen. Das Wort "Behinderung" ist für ihn eine unpassende Bezeichnung für eine schlecht entworfene Welt. Auf REHACARE.de spricht er sich für den Abbau von Kategorien und den Erhalt des Humors aus. So tickt ... Tom Bieling! - Mehr dazu

Virtueller Rundgang durch barrierearme Zahnarztpraxis

Foto: Screenshot des virtuellen Rundgangs [19.08.2014] Die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) hat nun einen virtuellen Rundgang durch eine barrierearme Zahnarztpraxis veröffentlicht. Dieser soll vor allem Zahnärzte motivieren und anleiten, ihre Praxis so barrierearm wie möglich umzugestalten.Virtueller Rundgang durch barrierearme Zahnarztpraxis - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

REHACARE-Newsletter

Grafik eines Briefumschlags mit Schriftzug Jetzt abonieren!