Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: REHACARE-Portal. REHACARE Magazin. Selbstbestimmt leben.

Frauen & Kinder

Frauen & Kinder

 
 

So tickt ... Birgit Brink!

Foto: Birgit Brink; verlinkt zu Selbstbestimmt von A nach B zu kommen, war für Birgit Brink lange Zeit selbstverständlich. Doch die Diagnose Multiple Sklerose hat ihr Leben verändert. Heute prüft sie mit ihrem Handbike ihre Umgebung auf Barrierefreiheit. Denn diese liegt ihr besonders am Herzen. Welche Fragen ihre Erkundungstouren so aufwerfen, erzählt sie auf REHACARE.de.So tickt ... Birgit Brink! - Mehr dazu

So tickt ... Mareice Kaiser!

Foto: Mareice Kaiser; verlinkt zu Gerechtigkeit, Feminismus und Inklusion sind die Schlagwörter, die Mareice Kaiser am Herzen liegen. Auf ihrem inklusiven Familienblog berichtet sie aus dem Leben mit ihren zwei Töchtern, eine mit und eine ohne Behinderung. Warum sie sich für eine inklusive Gesellschaft einsetzt und dass sie sich für einen Tag die Behinderung ihrer Tochter wünscht, erzählt sie auf REHACARE.de.So tickt ... Mareice Kaiser! - Mehr dazu

Care-O-bot: Roboter als vielseitiger Helfer

Foto: Serviceroboter reicht Frau eine Rose [16.01.2015] Forscher des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung IPA haben nun ein neues Modell eines Serviceroboters in Alltagsumgebungen entwickelt: die vierte Generation des "Care-O-bot". Während die Vorgänger seit 1998 primär zur Entwicklung technologischer Grundlagen genutzt wurden, bietet Care-O-bot 4 als modulare Produktfamilie die Basis für kommerzielle Serviceroboter-Lösungen.Care-O-bot: Roboter als vielseitiger Helfer - Mehr dazu

Online-Kartenspiel gegen soziale Isolation von Senioren

Foto: Screenshot zum Online-Kartenspiel [14.01.2015] Ältere Menschen sind häufiger von sozialer Isolation betroffen als Jüngere. Kommunikationstechnik könnte helfen, dem entgegenzuwirken. Doch es scheitert meist an der komplexen Handhabung der Geräte. Im Projekt BRELOMATE untersucht die FH St. Pölten, wie Senioren an die Technik herangeführt werden könnten und hat einen Prototyp für Online-Schnapsen mittels Videotelefonie und Tablet entwickelt.Online-Kartenspiel gegen soziale Isolation von Senioren - Mehr dazu

So tickt ... Mathias Mester!

Foto: Mathias Mester; verlinkt zu Mathias Mester ist auf Weltrekordkurs. Nachdem er in der Vergangenheit bereits Kugel, Diskus und Speer rekordverdächtig weit warf, möchte er in Rio 2016 mit dem Speer in Richtung Goldmedaille zielen. Inwiefern der Leistungssport sein Leben beeinflusst und was ihm in London Gänsehaut bereitete, erzählt er auf REHACARE.de.So tickt ... Mathias Mester! - Mehr dazu

Forscher belegen: Senioren ist Kuscheln wichtiger als Sex

Foto: Älterer Mann küsst seine Frau [12.01.2015] Im höheren Lebensalter bleibt die sexuelle Zufriedenheit stabil. Zudem hat Zärtlichkeit im Vergleich zur Sexualität im Alltag älterer Paare eine höhere Priorität. Zu diesen Ergebnissen kommt ein Wissenschaftlerteam der Universitätsmedizin Rostock, der Queen Mary University of London, Barts and the London School of Medicine and Dentistry bei der Untersuchung verheirateter älterer Männer und Frauen.Forscher belegen: Senioren ist Kuscheln wichtiger als Sex - Mehr dazu

So tickt ... Annette Schwindt!

Foto: Annette Schwindt; verlinkt zu Liebe und Partnerschaft spielen eine wichtige Rolle im Leben von Annette Schwindt: Zusammen mit ihrem Mann gründete sie daher auch die Online-Dokumentation 2sames. Hier werden Paare vorgestellt, von denen ein Partner eine Behinderung hat. Inwiefern ihr das Miteinander der Menschen besonders am Herzen liegt und wie es ihr Leben beeinflusst, erzählt sie auf REHACARE.de.So tickt ... Annette Schwindt! - Mehr dazu

"Im Modebereich gibt es bis jetzt keine Lobby für Menschen mit Behinderung"

Schicke Mode für Menschen mit Behinderung ist noch immer ein Nischenmarkt. Ein europäisches Netzwerk möchte deswegen interdisziplinär und branchenübergreifend dafür sorgen, dass Hersteller, Forscher und die Zielgruppe selbst zusammen an der Entwicklung und Produktion intelligenter Lösungen arbeiten. Ästhetik und Funktionalität sollen dabei gleichwertig verbunden werden und den Markt bereichern."Im Modebereich gibt es bis jetzt keine Lobby für Menschen mit Behinderung" - Mehr dazu

Inklusion im Kleiderschrank: Mode ist für alle da

Ob edel oder leger, ob unscheinbar oder auffällig – mit Kleidung drücken Menschen nicht nur ihre aktuelle Stimmung aus, sondern vor allem auch ihre Persönlichkeit. Das Angebot auf dem Markt ist groß, da ist in der Regel für jeden Geschmack etwas dabei. Doch gilt das auch für Menschen mit Behinderung? Was erwarten sie von der Mode heutzutage?Inklusion im Kleiderschrank: Mode ist für alle da - Mehr dazu

Neue Impulse: Mode für Menschen mit Behinderung

Angebot und Nachfrage bestimmen den Markt – das gilt auch für die Modebranche. Eigentlich. Denn ein Blick auf Mode für Menschen mit Behinderung zeigt schnell, dass viele Bedürfnisse körperlich eingeschränkter Kunden nicht aufgegriffen und abgedeckt werden. Doch immer mehr Designer wollen genau das ändern.Neue Impulse: Mode für Menschen mit Behinderung - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

REHACARE-Newsletter

Grafik eines Briefumschlags mit Schriftzug Jetzt abonieren!