Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: REHACARE-Portal. REHACARE Magazin. Archiv. Bewegung.

Im Alter in Bewegung bleiben

Im Alter in Bewegung bleiben

Foto: Tanzende Beine 

Die bayerische Gesundheitsstaatssekretärin, Melanie Huml, zog kürzlich eine Zwischenbilanz des Projektes „Age in Motion - Alter in Bewegung“, einem Tanzprojekt für ältere Teilnehmer.

Sport verbessere auch im Alter das körperliche Wohlbefinden und schütze vor Angst, Einsamkeit und Depressivität, betonte Melanie Huml. "Ältere Menschen sollen möglichst lange ein selbstständiges, eigenverantwortliches Leben führen und an der Gesellschaft teilnehmen können - Tanzen hilft dabei."

Positive Veränderungen im körperlichen, kognitiven und emotionalen Bereich bestätigen die Wirksamkeit des Tanzprojektes. Ältere Menschen, die tanzen, seien stabiler und bewegen sich laut Huml sicherer fort als Nichttänzer im gleichen Alter. Soziale Einbindung und aktive Lebensgestaltung gehören zu den wichtigsten Schutzfaktoren vor Demenzerkrankungen und Depression. Gerade im Tanz zeigen sich positive Effekte, so Huml.

Ziel sei, das Sturzrisiko zu mindern, die Reaktionszeiten und die Beweglichkeit zu verbessern. Dies wird wissenschaftlich erfasst und evaluiert. Die Evaluation von „Age in Motion - Alter in Bewegung“ wird durch die bayerische Gesundheitsinitiative Gesund.Leben.Bayern. mit knapp 40.000 Euro gefördert.

In Bayern liegt die Lebenserwartung der über 65-jährigen über dem Bundesdurchschnitt und nimmt weiter zu. "Die Mehrzahl der Älteren ist heute viel gesünder als früher", erklärte Huml. Dies sei den guten Lebensbedingungen, aber auch den Fortschritten der modernen Medizin zu verdanken. Dies gelte es durch gute Präventionsangebote weiter zu fördern.

Im Rahmen der Gesundheitsinitiative Gesund.Leben.Bayern unterstützt das Gesundheitsministerium seit 2004 innovative Modellprojekte mit dem Ziel, die Eigenverantwortung des Einzelnen zu stärken und die Bürger zu einem gesundheitsbewussten Lebensstil zu motivieren.

Gesundheit im Alter ist ein Schwerpunkt der Gesundheitsinitiative Gesund.Leben.Bayern. "Gesundheitsförderung und Prävention müssen natürlich möglichst früh beginnen. Schon im Kindesalter wird das Fundament für einen gesunden Lebensstil gelegt. Aber Bewegung und Sport sind auch im Alter wichtig. Sie lassen die älteren Menschen mobil und unabhängig leben", so die Gesundheitsstaatssekretärin Huml.

REHACARE.de; Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit

- Mehr über das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit unter www.stmug.bayern.de

 
 

( Quelle: REHACARE.de )

 
 

Mehr Informationen

 
© Messe Düsseldorf gedruckt von www.REHACARE.de