Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: REHACARE-Portal. MediaCenter. Fotostrecken. Fotostrecken 2008 - 2011. Bilderstrecken - Rückblick 2011.

Hilfsmittel für Kinder - Bildergalerie

Bundesweiter Tag der Kinderhospizarbeit

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Lachender Junge im Rollstuhl [10.02.2014] Der 10. Februar steht seit 2006 ganz im Zeichen der Kinderhospize. Als "Tag der Kinderhospizarbeit" rückt er für einen Tag die Arbeit der ambulanten und stationären Kinderhospize in Deutschland in die Wahrnehmung der Öffentlichkeit.Bundesweiter Tag der Kinderhospizarbeit - Mehr dazu

Kinderhospiz: Mängel in der Versorgung

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Kind bekommt Spritze [15.07.2013] Schwerstkranke Kinder, die nur noch begrenzte Zeit zu leben haben, und ihre Familien werden in Deutschland nicht immer optimal versorgt.Kinderhospiz: Mängel in der Versorgung - Mehr dazu

Neue Beratungsstelle für bundesweite Kinderhospizangebote

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Kinder mit grünem Band in der Hand [25.02.2013] Beratungsstelle für Kinderhospizangebote in Deutschland eröffnet...Neue Beratungsstelle für bundesweite Kinderhospizangebote - Mehr dazu

Kinder und Jugendliche mit Sterben und Tod nicht allein lassen

Der Deutsche Hospiz- und Palliativverband hat an die Gesellschaft appelliert, Kinder und Jugendliche mit Sterben und Tod nicht allein zu lassen. Dessen Vorsitzende Marlene Rupprecht erklärte zum Tag der Kinderhospizarbeit am 10. Februar: Der Tod macht vor den Kindern und Jugendlichen nicht halt - sei es, weil sie selbst schwer erkranken oder weil eine ihnen nahestehende Person stirbt.Kinder und Jugendliche mit Sterben und Tod nicht allein lassen - Mehr dazu

Sterben und Tod kein Tabu mehr

Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband hat die Ergebnisse einer repräsentativen Bevölkerungsbefragung zum Thema "Sterben in Deutschland Wissen und Einstellungen zum Sterben" vorgestellt. Demnach ist Sterben und Tod kein Tabu mehr. Die Bevölkerung fordert vielmehr eine intensivere Auseinandersetzung mit diesen Themen.Sterben und Tod kein Tabu mehr - Mehr dazu

Verleihung des ersten Kinderhospizsiegels

( Quelle: REHACARE.de )

[18.06.2012] Erstmals in Deutschland wird einem Kinderhospiz ein eigens entwickeltes Zertifikat für verlässliche Qualitätsstandards verliehen. Dafür wurde das Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe von einer Prüferin des TÜV Rheinland begutachtet.Verleihung des ersten Kinderhospizsiegels - Mehr dazu

Mehr stifterisches Engagement für Hospizarbeit

Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband und die Stiftung Stifter für Stifter werben für mehr stifterisches Engagement für die Hospizarbeit.Mehr stifterisches Engagement für Hospizarbeit - Mehr dazu

Musik auf dem letzten Weg

( Quelle: REHACARE.de )

[14.03.2012] Dass Musik heilen kann, ist längst bekannt. Was aber, wenn ein Patient unheilbar krank ist? Musiktherapeuten der SRH Hochschule Heidelberg setzen die Klänge auch in der Sterbebegleitung ein.Musik auf dem letzten Weg - Mehr dazu

Tag der Kinderhospizarbeit 2012: Situation für Betroffene nicht verbessert

( Quelle: REHACARE.de )

[10.02.2012] Seit mehr als einem halben Jahrzehnt soll der bundesweite "Tag der Kinderhospizarbeit" auf die Situation lebensverkürzend erkrankter Kinder und deren Familien aufmerksam machen.Tag der Kinderhospizarbeit 2012: Situation für Betroffene nicht verbessert - Mehr dazu

Ehrenamt in der Hospiz- und Palliativarbeit unverzichtbar

Die ehrenamtliche Tätigkeit ist in der Hospiz- und Palliativarbeit unverzichtbar. Rund 80.000 Menschen engagieren sich gegenwärtig in Deutschland ehrenamtlich in der Hospiz- und Palliativarbeit. Im Mittelpunkt stehen dabei die vielfältigen Bedürfnisse und Wünsche der schwerstkranken und sterbenden Menschen und ihrer Angehörigen. Ehrenamt in der Hospiz- und Palliativarbeit unverzichtbar - Mehr dazu

Viertes Deutsches Kinderhospizforum in Essen

( Quelle: REHACARE.de )

[10.06.2011] Unter dem Motto "Nähe gestalten, Teilhabe ermöglichen, Trauer begleiten" steht das 4. Deutsche Kinderhospizforum am 14. und 15. Oktober in Essen. Viertes Deutsches Kinderhospizforum in Essen - Mehr dazu

Ausstellungseröffnung: Wege im Dunkel - Wege im Licht

( Quelle: REHACARE.de )

[13.05.2011] Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) eröffnet eine Wanderausstellung des Deutschen Kinderhospizvereins e.V. im Landeshaus in Köln-Deutz. "Wege im Dunkel - Wege im Licht, gefühlte Trauer - gefühltes Glück" lautet der Titel der Schau. Ausstellungseröffnung: Wege im Dunkel - Wege im Licht - Mehr dazu

Bilder-Auktion: 5.000 Euro für Kinderhospiz

( Quelle: REHACARE.de )

[27.04.2011] Eine Bilder-Auktion hat 5.000 Euro für das Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach eingebracht. Die Bilder stammen von den Geschwistern lebensbegrenzt und unheilbar erkrankter oder bereits verstorbener Kinder.Bilder-Auktion: 5.000 Euro für Kinderhospiz - Mehr dazu

Deutsche Hospiz- und PalliativStiftung vorgestellt

Die Deutsche Hospiz- und PalliativStiftung, die letzte Woche der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, soll dazu beitragen, dass ein Sterben in Würde möglich ist.Deutsche Hospiz- und PalliativStiftung vorgestellt - Mehr dazu

Tag der Kinderhospizarbeit: Grüne Bänder der Solidarität

Zum Tag der Kinderhospizarbeit am 10. Februar lobte Hubert Hüppe nun die beispielhafte Arbeit der Eltern mit unheilbar kranken Kindern, deren Tod bevorsteht. 1990 wurde der Deutsche Kinderhospizverein von sechs Familien gegründet. Tag der Kinderhospizarbeit: Grüne Bänder der Solidarität - Mehr dazu

Kampf gegen Rückschritte bei der Versorgung von schwerstkranken Kindern

( Quelle: REHACARE.de )

[31.01.2011] Vom 3. bis zum 5. Februar treffen sich 800 Experten zu den „6. Dattelner Kinderschmerztagen“. Kranke Kinder stünden bei der Umsetzung der ambulanten Palliativversorgung ebenso wie bei der Neuentwicklung wirksamer Schmerzmittel hintenan.Kampf gegen Rückschritte bei der Versorgung von schwerstkranken Kindern - Mehr dazu

Männer in der Kinderhospizarbeit dringend gebraucht

( Quelle: REHACARE.de )

[12.01.2011] In der Kinderhospizarbeit werden dringend Männer gesucht, die lebensverkürzend erkrankte Kinder und ihre Familien zuhause ehrenamtlich begleiten. Der Bedarf ist groß und wird in den nächsten Jahren noch deutlich steigen.Männer in der Kinderhospizarbeit dringend gebraucht - Mehr dazu