Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: REHACARE-Portal. REHACARE Magazin.

Specials

Inklusive Schulen gesucht: Bewerbungsstart für Jakob Muth-Preis

Foto: Lehrerin mit Schülern im Unterricht [03.09.2014] Ab sofort können sich inklusive Schulen erneut um den Jakob Muth-Preis bewerben. Der Preis zeichnet seit 2009 Schulen aus, die inklusive Bildung beispielhaft umsetzen und so allen Kindern die Möglichkeit eröffnen, an hochwertiger Bildung teilzuhaben und ihre individuellen Potenziale zu entwickeln. Der Preis wird zum sechsten Mal vergeben. Die Bewerbungsfrist endet am 15. November 2014.Inklusive Schulen gesucht: Bewerbungsstart für Jakob Muth-Preis - Mehr dazu

Pflege: Neuer Studiengang mit neuem Studiermodell

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Student macht sich Notizen [01.08.2014] Noch bis 25. August 2014 können sich interessierte Menschen für die Aufnahme im neuen Bachelorstudiengang Pflege bewerben. Vorbehaltlich der Akkreditierung, die zum Ende des Sommers abgeschlossen werden soll, entstehen an der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg 30 Studienplätze in generalistischer Pflegewissenschaft. Pflege: Neuer Studiengang mit neuem Studiermodell - Mehr dazu

Zahl der Auszubildenden in der Altenpflege steigt kräftig

Foto: Junge Altenpflegerin mit alter Dame am Rollator [21.07.2014] Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) hat in einer aktuellen Studie Daten und Fakten zu den Ausbildungsgängen der 17 bundesrechtlich geregelten Gesundheitsfachberufe in einer Gesamtbetrachtung zusammengestellt und ausgewertet. Die Ergebnisse zeigen insgesamt steigende Schülerzahlen sowie eine große quantitative Bedeutung der Pflegeberufe.Zahl der Auszubildenden in der Altenpflege steigt kräftig - Mehr dazu

Kompetenzzentrum für Gebärdensprache und Gestik in Aachen eröffnet

Foto: Gebärdende Hände [02.07.2014] Das SignGes Team der Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (RWTH) forscht seit über 20 Jahren am Institut für Sprach- und Kommunikationswissenschaft und an der Uniklinik auf dem Gebiet der Gebärdensprache. Damit leistet es einen großen Betrag zur Inklusion von Menschen mit Hörbeeinträchtigung.Kompetenzzentrum für Gebärdensprache und Gestik in Aachen eröffnet - Mehr dazu

Bildungsbericht setzt Impulse für Inklusion

Foto: Grundschulkinder mit Lehrerin vor Tafel [20.06.2014] Der am 13. Juni 2014 vorgestellte Bericht „Bildung in Deutschland 2014“ befasst sich in seinem Schwerpunkt mit dem Thema „Menschen mit Behinderungen im Bildungssystem“.Bildungsbericht setzt Impulse für Inklusion - Mehr dazu

Inklusion: Nur wenige Jugendliche mit Förderbedarf finden Ausbildungsplatz

Foto: Koch-Auszubildende [11.06.2014] Von den jährlich rund 50.000 Schulabgängern mit sonderpädagogischem Förderbedarf finden nur etwa 3.500 einen betrieblichen Ausbildungsplatz. Nur jedes vierte ausbildungsberechtigte Unternehmen in Deutschland hat in den vergangenen fünf Jahren Erfahrungen mit Jugendlichen mit Behinderung gemacht, wobei die Hälfte der Unternehmen diese Erfahrungen als positiv bewerten.Inklusion: Nur wenige Jugendliche mit Förderbedarf finden Ausbildungsplatz - Mehr dazu

Ältere Pflegekräfte lernen mit den Belastungen des Alltags umzugehen

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Pflegekräfte sitzen gemeinsam am Tisch [12.05.2014] Ältere Pflegekräfte zufrieden im Beruf zu halten, ist Ziel eines Projekts des Kompetenzzentrums „Prävention psychischer und psychosomatischer Störungen in der Arbeits- und Ausbildungswelt", das die Baden-Württembergische Landesregierung seit 2013 an den Medizinischen Fakultäten des Landes fördert.Ältere Pflegekräfte lernen mit den Belastungen des Alltags umzugehen - Mehr dazu

Schlaganfall: Ehrenamtliche Helfer werden geschult

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Jüngere Frau hilft älterer Frau im Garten [28.04.2014] Die Diagnose Schlaganfall verändert oft alles. Die körperliche Behinderung schränkt die Betroffenen in ihrer Mobilität ein. Die psychischen Folgen nehmen vielen Menschen jeglichen Antrieb, sich aktiv um ihre Gesundheit zu kümmern und am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Dazu kommt: Viele kennen weder mögliche Hilfeleistungen noch ihre Rechte, diese in Anspruch zu nehmen.Schlaganfall: Ehrenamtliche Helfer werden geschult - Mehr dazu

Inklusion: Mut in Lehrerausbildung gefragt

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Lehrerin mit Schülern im Unterricht [14.04.2014] Auf Unsicherheit folgt Aufbruchsstimmung in manchen Lehrerzimmern: Die Universität Hildesheim setzt auf langfristige Begleitung von Schulen. Mittlerweile wurden knapp 80 Lehrkräfte in einem zweijährigen berufsbegleitenden Studiengang weitergebildet. Derzeit arbeitet die Universität an Strukturen, damit Inklusion fester Bestandteil der Lehrerausbildung wird.Inklusion: Mut in Lehrerausbildung gefragt - Mehr dazu

Bildung: Inklusion ist gefährdet

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Schulklasse und Lehrerin [09.04.2014] Seit sich Deutschland vor fünf Jahren dazu verpflichtet hat, Schüler mit und ohne Behinderung gemeinsam zu unterrichten, wurde bei zehn Prozent mehr Schülern bis zur zehnten Klasse besonderer Förderbedarf festgestellt. Mehr als ein Viertel dieser Schüler besucht inzwischen eine reguläre Schule. Zugleich geht jedoch der Anteil der Kinder, die in Sonderschulen unterrichtet werden, nicht zurück. Bildung: Inklusion ist gefährdet - Mehr dazu

Senior-Experten: Berufs- und Lebenserfahrung aus erster Hand

Der sogenannte Ruhestand ist für viele Senioren bei Weitem nicht automatisch mit Stillstand und Nichtstun verbunden. Die Zahl der ehrenamtlich Engagierten nimmt stetig zu. Denn von den im Berufsleben gesammelten, wertvollen Erfahrungen einzelner, können viele Menschen profitieren. Deswegen geben sogenannte Senior-Experten ihr Wissen gerne dort weiter, wo es dringend gebraucht wird.Senior-Experten: Berufs- und Lebenserfahrung aus erster Hand - Mehr dazu

Künftige Lehrer fit machen für Inklusion

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Studierender am Tablet-PC [12.02.2014] Die Reform der Lehrerbildung in Baden-Württemberg sieht vor, dass alle Lehramtsstudierenden ab dem Wintersemester 2015/2016 eine Grundbildung zu Fragen der Inklusion erhalten. Die Pädagogische Hochschule Heidelberg hat bereits Anfang 2014 ein klares Zeichen für den gemeinsamen Unterricht gesetzt und die „Lernwerkstatt Inklusion“ eröffnet.Künftige Lehrer fit machen für Inklusion - Mehr dazu

Pflegemanagement – ein Berufsbild im Wandel

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Pflegerin mit älterer Dame [30.09.2013] Um eine gleichermaßen menschliche wie wirtschaftliche Pflegesituation in Deutschland zu erschaffen, brauche es „moderne Alleskönner“ in den Pflege-Führungsetagen. Barbara Mayerhofer, Studiengangsleiterin an der Apollon Hochschule der Gesundheitswirtschaft, sieht einen deutlichen Wandel in den Anforderungen an das Pflegemanagement – und einen Mangel an entsprechend ausgebildeten Führungskräften.Pflegemanagement – ein Berufsbild im Wandel - Mehr dazu

Esel und Riesenschildkröten im Unterricht

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Junge mit Riesenschildkröte [09.08.2013] Blinde beziehungsweise sehbehinderte Schüler der Schloss-Schule Ilvesheim erobern gemeinsam mit Studierenden der Pädagogischen Hochschule den Heidelberger Zoo.Esel und Riesenschildkröten im Unterricht - Mehr dazu

Health Care Studies: Neue Berufswege im Gesundheitswesen

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Interdisziplinäres Lernen [02.08.2013] Der Studiengang Health Care Studies der Hamburger Fern-Hochschule eröffnet neue Berufswege im Gesundheitswesen für angehende und berufstätige Ergotherapeuten, Logopäden, Pflegefachkräfte und Physiotherapeuten.Health Care Studies: Neue Berufswege im Gesundheitswesen - Mehr dazu

Inklusive Pädagogik: Schulen auf dem Weg zur Inklusion

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Leher mit Schüler [29.07.2013] Schulen in Hildesheim und Hannover holen die Universität Hildesheim ins Boot und setzen auf umfassende Fortbildung: 60 Lehrkräfte studieren derzeit berufsbegleitend „Inklusive Pädagogik“.Inklusive Pädagogik: Schulen auf dem Weg zur Inklusion - Mehr dazu

Orthopädietechnik: Qualifizierte Fachkräfte sichern Mobilität und Lebensqualität

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Hand schraubt an Beinprothese [19.07.2013] Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) hat die Ausbildung zum Orthopädietechnik-Mechaniker modernisiert und an aktuelle Anforderungen angepasst.Orthopädietechnik: Qualifizierte Fachkräfte sichern Mobilität und Lebensqualität - Mehr dazu

Pflege: Fortbildungsprogramm zur Rückengesundheit

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Mann erklärt Frau Anatomie des Rückens [12.06.2013] Forscher haben ein Konzept zur Erhaltung der Rückengesundheit für Pflegekräfte entwickelt. Das Fortbildungsprogramm soll helfen, Rückenschmerzen zu verhindern oder bestehende zu lindern.Pflege: Fortbildungsprogramm zur Rückengesundheit - Mehr dazu

Vom Pfleger zum Pflegedienst-Chef

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Pflegerin mit älterer Dame [10.05.2013] Die Fachhochschule Dresden - Private Fachhochschule gGmbH (FHD) bietet seit Herbst 2012 den berufsbegleitenden Studiengang Pflegemanagement an. Das Studium ermöglicht Berufspraktikern, sich bei besten Studienbedingungen berufsbegleitend und fundiert weiterzubilden. Vom Pfleger zum Pflegedienst-Chef - Mehr dazu

„vilmA“ zeichnet Menschen mit Behinderung in Beschäftigung und Ausbildung aus

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Werbegesicht für den Preis [26.04.2013] Ihre vielfältigen Fähigkeiten und Talente bringen in Nordrhein-Westfalen rund 240.000 Menschen mit Behinderung mit viel Engagement an ihrem Arbeitsplatz ein. Der Sozialverband VdK Nordrhein-Westfalen prämiert positive Beispiele.„vilmA“ zeichnet Menschen mit Behinderung in Beschäftigung und Ausbildung aus - Mehr dazu

VdK NRW: Inklusive Bildung darf nicht vom Wohnort abhängen

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Schüler im Unterricht [22.04.2013] Das Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW plant, Ausnahmen vom gesetzlichen Anspruch von Menschen mit Behinderung auf einen Platz in der Regelschule zuzulassen, der für das Schuljahr 2014/15 vorgesehen ist. Hintergrund ist die schwierige finanzielle Lage vieler Kommunen in Nordrhein-Westfalen.VdK NRW: Inklusive Bildung darf nicht vom Wohnort abhängen - Mehr dazu

Wettbewerb: bigINCLUSION macht Schule

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Junge mit Radio auf der Schulter [12.04.2013] In Deutschlands Schulen ist das Lernen von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung ein schwieriges Thema. Um das zu ändern, startet die Bundesvereinigung Lebenshilfe in Kooperation mit dem Radiosender bigFM und der Krankenkasse BARMER GEK einen Radio-Schülerwettbewerb.Wettbewerb: bigINCLUSION macht Schule - Mehr dazu

Klares Bekenntnis zur schulischen Inklusion fehlt

Der Bundesverband Rehabilitation kritisiert, dass in Deutschland das klare Bekenntnis zur schulischen Inklusion fehlt. Nach Ansicht der Vorsitzenden Ilse Müller benötigt eine gerechte Gesellschaft einen freien Zugang zu Wissen und Bildung. Ein großer Teil junger Menschen mit Behinderung werde weiterhin in einer Closed Community beschult und erfahre damit erhebliche Nachteile im späteren Leben.Klares Bekenntnis zur schulischen Inklusion fehlt - Mehr dazu

Inklusion im deutschen Schulsystem kommt nur eingeschränkt voran

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Schüler im Unterricht [25.03.2013] Die Inklusion im deutschen Schulsystem kommt voran, ohne dass allerdings die Sonderschulen an Bedeutung verlieren. Inzwischen besucht zwar jeder vierte Schüler mit Förderbedarf eine reguläre Schule.Inklusion im deutschen Schulsystem kommt nur eingeschränkt voran - Mehr dazu

Behinderte Kinder haben ein Recht auf bessere Bildungschancen

Der Sozialverband Deutschland hat nach der heutigen Bundestagsanhörung zur Umsetzung der UN-Konvention im Bildungsbereich das Recht behinderter Kinder auf bessere Bildungschancen angemahnt. Behinderte Kinder haben ein Recht auf bessere Bildungschancen - Mehr dazu

NRW: "Rot-Grün" mogelt bei Schulinklusion

In Nordrhein-Westfalen (NRW) wird seitens der Eltern behinderter Kinder scharfe Kritik laut am von Ministerin Löhrmann vorgelegten Gesetzentwurf der von SPD und Grünen geführten Landesregierung für inklusive Bildung. Demnach soll das Recht auf gemeinsames Leben und Lernen mit den Kindern der Nachbarschaft nach wie vor von den verfügbaren Finanzen abhängig bleiben.NRW: "Rot-Grün" mogelt bei Schulinklusion - Mehr dazu

Schulsystem in Deutschland sondert weiter Kinder aus

Heute werden mehr Kinder und Jugendliche an Sonderschulen unterrichtet als vor elf Jahren. Eine aktuelle Studie der Bertelsmann-Stiftung kommt zu dem Schluss, dass der Anteil der an Sonderschulen unterrichteten Kinder und Jugendlichen an allen Schülern in den letzten elf Jahren deutschlandweit angestiegen ist.Schulsystem in Deutschland sondert weiter Kinder aus - Mehr dazu

UN-Konvention: Trainer in eigener Sache geschult

Das Projekt "Meine Recht - meine Stimme" schult in fünf europäischen Staaten Menschen mit Behinderung zur UN-Konvention und bildet sie zu Trainern aus. Deutscher Projektpartner ist die Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung in Moritzburg. Sie schult in dieser Woche die künftigen Trainer in der Werkstatt für behinderte Menschen in Dresden-Weißig.UN-Konvention: Trainer in eigener Sache geschult - Mehr dazu

Barrierefreie Weiterbildung noch nicht flächendeckend

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Rollifahrerin an einem Tisch [06.03.2013] 80 Prozent der Weiterbildungseinrichtungen sind gänzlich oder zumindest in Teilen barrierefrei. Das ist ein zentrales Ergebnis der wbmonitor Befragung 2012.Barrierefreie Weiterbildung noch nicht flächendeckend - Mehr dazu

Inklusive Schule aus Berliner Sicht

Bis zum Jahr 2020 sollen in Berlin nahezu alle Kinder mit Behinderungen keine Sonderschulen mehr besuchen, sondern Regelschulen. Das geht aus Empfehlungen eines von Bildungssenatorin Sandra Scheeres berufenen Beirats hervor, mit denen der Rechtsanspruch auf eine inklusive Schule eingelöst werden soll.Inklusive Schule aus Berliner Sicht - Mehr dazu

140 Ablehnungen vom inklusiven Unterricht in Hessen

Bei 140 von insgesamt 2.664 Schülern (also rund fünf Prozent) wurde der Antrag auf inklusive Beschulung in Hessen abgelehnt. Dies berichtet die hessische Landesregierung zur Wirksamkeit der neuen gesetzlichen Regelungen zum inklusiven Unterricht in Hessen.140 Ablehnungen vom inklusiven Unterricht in Hessen - Mehr dazu

Leichte Sprache für mehr Verständnis im Internet

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Zwei Studenten am PC [18.02.2013] In Sachen Barrierefreiheit stoßen viele Internetseiten schnell an Grenzen...Leichte Sprache für mehr Verständnis im Internet - Mehr dazu

3. Trierer Inklusionsgespräch

Mit dem 3. Trierer Inklusionsgespräch widmet sich ein breites Bündnis von Organisationen aus dem Trierer Raum am 21. Februar um 18.00 Uhr im Stadtwaldhotel Gillenbachtal in Trier dem Thema "Inklusion von Anfang an - Was brauchen Kitas und Grundschulen, um kein Kind abweisen zu müssen". 3. Trierer Inklusionsgespräch - Mehr dazu

ISL-Webseite zur Weiterbildung gestartet

Mit der neuen Webseite isl-weiterbildung.de beginnt die praktische Phase des Projekts Peers zu Profis der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e.V. (ISL). Das Weiterbildungsangebot wendet sich an Fach- und Führungskräfte mit Behinderungen, die in der Sozialwirtschaft tätig sind und sich mit dieser barrierefreien und individuell gestalteten Weiterbildung qualifizieren wollen.ISL-Webseite zur Weiterbildung gestartet - Mehr dazu

Gelebte Inklusion im Klassenzimmer

Mikrofon, Musik und Memory-Karten – das sind die wichtigsten Unterrichtsmaterialien für Tobias Wolf. Seine Schüler mögen ihn und seine Methoden. So macht lernen Spaß. Dass er das Down-Syndrom hat, spielt für die Kinder keine Rolle.Gelebte Inklusion im Klassenzimmer - Mehr dazu

Studium mit Handicap: „Viele Studierende wollen sich nicht outen“

Im Hörsaal einer Vorlesung lauschen oder in der Bibliothek ein Buch lesen – das ist nicht allen Studierenden uneingeschränkt möglich. Doch viele verbergen diese Tatsache, soweit sie es können – aus Angst oder aufgrund schlechter Erfahrungen.Studium mit Handicap: „Viele Studierende wollen sich nicht outen“ - Mehr dazu

Lehrer erwerben Inklusionsführerschein

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Sportlehrer in Rollstühlen; verlinkt zu [10.12.2012] Mit Unterstützung des BVS Bayern führte die Bayerische Landesstelle für den Schulsport (LASPO) nun erstmalig einen Lehrgang zur Inklusion von Schülern mit Behinderung im Sportunterricht an Regelschulen durch.Lehrer erwerben Inklusionsführerschein - Mehr dazu

Berliner Nueva-Absolventen erhalten ihre Zertifikate

Absolventen der Nueva-Ausbildung Berlin erhalten am 14. Dezember ihre Abschluss-Zertifikate in der Humboldt-Universität. Nueva steht für die in Graz/Österreich entwickelte und praktisch erprobte Idee "Nutzerinnen und Nutzer evaluieren", die nun auch in Berlin zwölf Frauen und Männer mit Lernschwierigkeiten zu einer Beschäftigung auf dem ersten Arbeitsmarkt bringt.Berliner Nueva-Absolventen erhalten ihre Zertifikate - Mehr dazu

Rehabilitationspsychologie: Theoretische Inhalte und praktische Kompetenzen vermitteln

Künftige Studenten haben heutzutage oft die Qual der Wahl, wenn sie sich für ein Studienfach entscheiden sollen. Da kann es hilfreich sein, wenn Hochschulen bestimmte Fächer in Kombination anbieten – wie etwa das noch relativ junge Studienfach Rehabilitationspsychologie.Rehabilitationspsychologie: Theoretische Inhalte und praktische Kompetenzen vermitteln - Mehr dazu

Schulbücher für inklusiven Unterricht aufbereitet

Die Cornelsen Schulverlage engagieren sich für eine leichtere Umsetzung inklusiven Unterrichts. Mit einer speziellen Aufbereitung von Schulbüchern machen die Verlage all ihre Unterrichtsmaterialien jetzt auch Schülern mit Behinderungen zugänglich. Schulbücher für inklusiven Unterricht aufbereitet - Mehr dazu

Junge Menschen mit Handicap - ein Gewinn für Unternehmen

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Rollstuhlfahrerin am Schreibtisch mit Kollegen; verlinkt zu [28.11.2012] Dies gilt nicht nur vor dem Hintergrund des zunehmenden Fachkräftemangels in vielen Branchen. Vielfalt in der Belegschaft stärkt zudem die Innovationskraft von Unternehmen und sorgt für ein besseres Betriebsklima.Junge Menschen mit Handicap - ein Gewinn für Unternehmen - Mehr dazu

Tagung über Gebärdensprachdolmetschen in Regelschulen

Immer mehr gehörlose Kinder werden an Regelschulen mit Gebärdensprachdolmetschern beschult. Um für sie möglichst gute Bedingungen zu schaffen, wird jetzt eine Arbeitstagung in Kassel vorbereitet.Tagung über Gebärdensprachdolmetschen in Regelschulen - Mehr dazu

Weiterbildung hautnah: Wundexperten gefragter denn je

Die Anzahl chronischer Wunden nimmt zu und längst ist klar geworden, dass nur besonderes Fachwissen helfen kann, dieser Entwicklung entgegenzuwirken. Deshalb können Weiterbildungen helfen, mit denen sich medizinisches Personal zum Experten in Sachen Wunde machen kann: ein Berufsbild mit Perspektive.Weiterbildung hautnah: Wundexperten gefragter denn je - Mehr dazu

Disability Studies an der Uni Hamburg: Zukunft ungewiss

Die Zukunft des Zentrums für Disability Studies (ZeDiS) an der Universität in Hamburg ist stark gefährdet. Seit sieben Jahren existiert das ZeDiS, überwiegend finanziert durch den Europäischen Sozialfonds. Die Finanzierung durch den ESF endet im Februar 2013. Disability Studies an der Uni Hamburg: Zukunft ungewiss - Mehr dazu

Schwarze-Peter-Spiel für gehörlose Auszubildende beenden

Bayerns Behindertenbeauftragte Irmgard Badura erwartet von der Bundesagentur für Arbeit, bei gehörlosen Auszubildenden ein verantwortungsvolles Gesamtpaket im Sinne der UN-Konvention anzubieten. Sie bedauerte, dass die Bundesagentur für Arbeit die Kostenerstattung für Gebärdensprachdolmetscher in Berufsschulen kategorisch unter Hinweis auf laufende Gerichtsprozesse ablehnt. Schwarze-Peter-Spiel für gehörlose Auszubildende beenden - Mehr dazu

Grünen-Antrag für bessere Teilhabe im Bildungswesen

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen fordert die Bundesregierung auf, dazu beizutragen, das Bildungssystem in Deutschland inklusiv zu gestalten. Das berichtet der parlamentarische Informationsdienst "Heute im Bundestag" über den Antrag "Zusammen lernen - Recht auf inklusive Bildung bundesweit umsetzen". Grünen-Antrag für bessere Teilhabe im Bildungswesen - Mehr dazu

Berufsbildungswerke - Ausbildung lohnt sich

Die Ausbildung eines behinderten Jugendlichen in einem Berufsbildungswerk (BBW) kostet rund 52.000 Euro mehr als seine Ausbildung andernorts. Doch diese teure Investition, die hauptsächlich von der Bundesagentur für Arbeit finanziert wird, lohnt sich für alle Beteiligten, teilte nun das Institut der deutschen Wirtschaft Köln mit.Berufsbildungswerke - Ausbildung lohnt sich - Mehr dazu

Maßnahmen zur Gewaltprävention in Einrichtungen und Schulen

Der Landeswohlfahrtsverband (LWV) Hessen will Menschen mit Behinderung, insbesondere Frauen und Mädchen, in seinen Schulen und in Einrichtungen der Behindertenhilfe wirksam vor Gewalt und sexuellen Übergriffen schützen. Vertragliche Regelungen und Präventionskonzepte sollen dort - wo sie noch nicht bestehen - innerhalb eines Jahres umgesetzt werden.Maßnahmen zur Gewaltprävention in Einrichtungen und Schulen - Mehr dazu

Inklusion mit links: Eine gute Schule für Alle

Die Bundestagsfraktion und die hessische Landtagsfraktion der Linken laden am 2. und 3. November 2012 zu einer Fachtagung in den Hessischen Landtag über Inklusion in der Bildung ein. Inklusion mit links: Eine gute Schule für Alle - Mehr dazu

Elbe-Werkstätten: Zehn Jahre KiTa-Qualifizierung

( Quelle: REHACARE.de )

[28.09.2012] Junge Menschen mit geistiger Behinderung zu Helfern in Kindertagesstätten qualifizieren? Geht das? Die Elbe-Werkstätten GmbH - Hamburgs größte stadtnahe Werkstatt für Menschen mit Behinderungen - sagte vor genau zehn Jahren dazu "ja".Elbe-Werkstätten: Zehn Jahre KiTa-Qualifizierung - Mehr dazu

Anmeldung für Peer Counseling Weiterbildung noch möglich

Von Januar 2013 bis Juni 2014 führt das Bildungs- und Forschungsinstitut zum selbstbestimmten Leben behinderter Menschen (bifos) die mittlerweile 12. Peer Counseling Weiterbildung durch. Der Begriff des Peer Counselings beschreibt eine qualifizierte Beratung von behinderten Menschen für behinderte Menschen. Noch sind einige Plätze für die Weiterbildung frei.Anmeldung für Peer Counseling Weiterbildung noch möglich - Mehr dazu

Inklusion in den Schulen nicht verschieben

Baden-Württembergs Landes-Behindertenbeauftragter warnt vor einer Verschiebung der Inklusion in den Schulen. Überlegungen für eine Verzögerung der überfälligen Novellie­rung des Schulgesetzes sind ein falsches Signal, so Gerd Weimer. Inklusion müsse bei den finanzpolitischen Prioritäten ganz nach oben, machte er in einem Schreiben an die Kultusministerin deutlich.Inklusion in den Schulen nicht verschieben - Mehr dazu

Hugo-Kükelhaus-Schüler besuchten die Paralympics

( Quelle: REHACARE.de )

[10.09.2012] Zehn Schüler der LVR-Hugo-Kükelhaus-Schule Wiehl haben die Paralympics in London besucht. In einer Gruppe von insgesamt rund 50 Schülern und Lehrkräften von fünf Förderschulen haben sie einen unvergesslichen Tag bei dem sportlichen Weltereignis erlebt.Hugo-Kükelhaus-Schüler besuchten die Paralympics - Mehr dazu

Studieren mit Behinderung: Plakate erhältlich

Beim Deutschen Studentenwerk (DSW) können verschiedene Plakatmotive zum Thema Studieren mit Behinderung oder chronischer Krankheit bestellt werden. Sie wurden von Design-Studierenden für den 26. Plakatwettbewerb des DSW entworfen.Studieren mit Behinderung: Plakate erhältlich - Mehr dazu

Auszeichnung für nachhaltige Entwicklung

Die Deutsche UNESCO-Kommission hat das inklusive Bildungsprojekt "Unser Klima - unser Leben. Jugend inklusive - global engagiert" des Essener Vereins Behinderung und Entwicklungszusammenarbeit (bezev) als Projekt der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" ausgezeichnet.Auszeichnung für nachhaltige Entwicklung - Mehr dazu

Volkshochschule Mainz: Vereinbarung für mehr Barrierefreiheit

Die Herstellung von Barrierefreiheit und somit die Teilhabe an (Weiter-)Bildungsangeboten ist das erklärte Ziel der nun zwischen der Volkshochschule Mainz, der Gebäudewirtschaft Mainz und den rheinland-pfälzischen Organisationen und Selbsthilfegruppen behinderter und chronisch kranker Menschen abgeschlossenen Zielvereinbarung.Volkshochschule Mainz: Vereinbarung für mehr Barrierefreiheit - Mehr dazu

Elternwille für Inklusion wird in Hessen weiter kritisiert

Die hessische Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen ist empört darüber, dass drei Jahre nach Inkrafttreten der UN-Konvention vom hessischen Kultusministerium mehr Anträge auf inklusive Beschulung denn je abgelehnt worden sind.Elternwille für Inklusion wird in Hessen weiter kritisiert - Mehr dazu

Hessens erste Förderschule für Kinder mit und ohne Handicap

In Hessen ist nun "eine Schule für alle" eröffnet worden. Sozial-Staatssekretärin Petra Müller-Klepper bezeichnete das Ereignis als Meilenstein für die Schulentwicklung. Damit hat sich die erste Förderschule in Hessen für Kinder ohne Behinderung geöffnet. Am St. Vincenzstift in Rüdesheim-Aulhausen nahm die neue inklusive Grundschule den Betrieb auf. Hessens erste Förderschule für Kinder mit und ohne Handicap - Mehr dazu

Inklusives Schulangebot wird weiter ausgebaut

Das inklusive Schulangebot wird in Rheinland-Pfalz weiter ausgebaut. Dies teilte die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Doris Ahnen nun zum Schuljahresstart in Mainz mit. Inklusives Schulangebot wird weiter ausgebaut - Mehr dazu

Ergotherapeuten – wertvolle Helfer im Alltag

( Quelle: REHACARE.de )

[10.08.2012] Was genau macht eigentlich ein Ergotherapeut? Was unterscheidet ihn von einem Physiotherapeuten, Pfleger oder Sozialassistenten? Die Arbeit von Ergotherapeuten wirft noch immer viele Fragen auf.Ergotherapeuten – wertvolle Helfer im Alltag - Mehr dazu

Fachtag: 'Ich bin dann mal inklusiv'

"... Ich bin dann mal inklusiv!" lautet der Titel eines Fachtags, der am 7. September von 10.00 bis 16.00 Uhr im Martinsclub Bremen stattfindet. Wie gehen Kindertagesstätten, Jugendhilfeeinrichtungen, Schulen und die Behindertenhilfe mit dem inklusiven Gedanken um? Dies ist nur eine Frage, der während des Fachtages nachgegangen werden soll.Fachtag: 'Ich bin dann mal inklusiv' - Mehr dazu

Gelingensbedingungen des gemeinsamen Unterrichts

Das an der Universität Koblenz-Landau angesiedelte Forschungsprojekt "Gelingensbedingungen des gemeinsamen Unterrichts an Schwerpunktschulen in Rheinland-Pfalz" (GeSchwind) untersucht derzeit die inklusive schulische Bildung an Schwerpunktschulen in Rheinland-Pfalz.Gelingensbedingungen des gemeinsamen Unterrichts - Mehr dazu

Personalisierter Begleiter für Mobilität bis ins hohe Alter

( Quelle: REHACARE.de )

[03.08.2012] Im Projekt COMPAGNO wird ein personalisierter Begleiter entwickelt, der es mobilitätseingeschränkten Personen ermöglichen soll, angstfrei, zuverlässig, bequem und selbstständig reisen zu können.Personalisierter Begleiter für Mobilität bis ins hohe Alter - Mehr dazu

Zu wenig Pflegepersonal auf Intensivstationen

( Quelle: REHACARE.de )

[01.08.2012] Die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) sieht die Patientensicherheit und Versorgungsqualität auf Intensivstation in deutschen Kliniken gefährdet.Zu wenig Pflegepersonal auf Intensivstationen - Mehr dazu

Neuer Peer Counseling Kurs des ZsL Mainz

Wer als behinderter Mensch Spaß an der Beratung anderer behinderter Menschen hat, für die oder den ist ein Einsteigerkurs in das Peer Counseling vielleicht das Richtige. Das Zentrum für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen Mainz (ZsL) bietet vom 24. bis 26. August wieder einen solchen Grundlagenkurs in die Beratungsmethode der Selbstbestimmt-Leben-Bewegung an.Neuer Peer Counseling Kurs des ZsL Mainz - Mehr dazu

Recht auf Besuch von Regelschulen nicht verzögern

Politik darf nach Ansicht des BDH Bundesverbandes Rehabilitation das Recht auf Besuch von Regelschulen nicht verzögern. Als verantwortungslos und kurzsichtig bezeichnet dessen Vorsitzende Ilse Müller nun die Diskussionen um die Finanzierung schulischer Inklusion in Nordrhein-Westfalen.Recht auf Besuch von Regelschulen nicht verzögern - Mehr dazu

Wie Inklusion gelingen kann

( Quelle: REHACARE.de )

[09.07.2012] Auch der gemeinsame Unterricht von Kindern mit und ohne Körperbehinderungen ist möglich. Dazu müssen die Schulen allerdings bestimmte Voraussetzungen erfüllen, die nun in einer Studie aufgezeigt werden. Wie Inklusion gelingen kann - Mehr dazu

Sehen können, ohne Sehen zu können: „Jeder Sehbehinderte braucht individuell angepasste Hilfsmittel“

Wer nach einem Unfall oder altersbedingt nur über ein eingeschränktes Augenlicht verfügt, braucht verschiedene Hilfsmittel, um ein weitgehend normales Leben führen zu können. Welche genau gebraucht werden, ist abhängig von der individuellen Sehfähigkeit und müssen an die persönlichen Bedürfnisse angepasst werden.Sehen können, ohne Sehen zu können: „Jeder Sehbehinderte braucht individuell angepasste Hilfsmittel“ - Mehr dazu

Was kostet Inklusion?

Die jetzt erschienene zweite Ausgabe des Magazins inklusiv! geht in ihrem Titelthema der Frage nach, was Inklusion tatsächlich kostet. Für den Bereich der schulischen Inklusion gibt Prof. Dr. Ulf Preuss-Lausitz aus Berlin in einem Interview Antworten darauf, wie der Aufbau eines inklusiven Schulsystems relativ kostenneutral gelingen könnte. Was kostet Inklusion? - Mehr dazu

Schulung zur Verhandlungskompetenz bei Zielvereinbarungen

Die Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland (ISL) und das Bundeskompetenzzentrum Barrierefreiheit führen vom 17. - 19. August in Berlin eine Schulung unter dem Motto "Verhandlungskompetenz erwerben - Zielvereinbarungen abschließen" durch.Schulung zur Verhandlungskompetenz bei Zielvereinbarungen - Mehr dazu

Schulung von Reiseassistenten

"Der Sinn des Reisens ist, ans Ziel zu kommen", stellte Theodor Heuss einmal fest. Damit man dort auch ankommt, selbst wenn man im Rollstuhl verreist, schult und vermittelt der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter (BSK) Reiseassistenten.Schulung von Reiseassistenten - Mehr dazu

Köln legt Inklusionsplan für Schulen vor

Als erste große Stadt in Nordrhein-Westfalen legt Köln nun in den Ratsausschüssen für Schule und Jugendhilfe einen Inklusionsplan für die Schulen der Stadt vor.Köln legt Inklusionsplan für Schulen vor - Mehr dazu

Leistungen für Schulbedarfe auch in Tagesbildungsstätten?

Vom Bundessozialgericht wird morgen eine Grundsatzentscheidung über die Rechtsfrage erwartet, ob behinderte Kinder in niedersächsischen Tagesbildungsstätten einen Anspruch auf zusätzliche Leistungen für Schulbedarfe haben. Leistungen für Schulbedarfe auch in Tagesbildungsstätten? - Mehr dazu

Universität bildet Medienübersetzer aus

( Quelle: REHACARE.de )

[15.06.2012] Das neue Medientextlabor wird ihre professionelle Spielwiese: An 40 Computerarbeitsplätzen mit moderner Software lernen Studierende der Universität Hildesheim den Umgang mit multimedialen Texten und ihre Übersetzung.Universität bildet Medienübersetzer aus - Mehr dazu

Inklusion an Schulen - Zwischen Anspruch und Realität

"Inklusion an Schulen - Zwischen Anspruch und Realität" lautet der Titel einer Informations- und Diskussionsveranstaltung am 16. Juni von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr im Stadthaus in N1, Ratssaal, in Mannheim.Inklusion an Schulen - Zwischen Anspruch und Realität - Mehr dazu

Betreuungsgeld verschärft ungleiche Bildungschancen

Betreuungsgeld verschärft nach Einschätzung des Sozialverbands Deutschland (SoVD) ungleiche Bildungschancen. Das Betreuungsgeld verstellt insbesondere Kindern aus finanziell benachteiligten Familien den Weg zu mehr Chancengleichheit, erklärte SoVD-Präsident Adolf Bauer.Betreuungsgeld verschärft ungleiche Bildungschancen - Mehr dazu

Erste umfassende Erhebung zu Studierenden mit Behinderung

Mehr als 15.000 Studierende aus 160 Hochschulen beteiligten sich 2011 an einer Umfrage des Deutschen Studentenwerks zur Situation Studierender mit Handicap. Befragt wurden Studierende mit Bewegungs- und Sinnesbeeinträchtigungen sowie solche mit chronisch-somatischen oder psychischen Erkrankungen. Erstmalig wurden Daten zu Studierenden mit Legasthenie oder anderen Teilleistungsstörungen erhoben.Erste umfassende Erhebung zu Studierenden mit Behinderung - Mehr dazu

Hochschulen müssen inklusives Klima schaffen

Die vom Deutschen Studentenwerk veröffentlichte Untersuchung "Beeinträchtigt Studieren" macht nach Ansicht der BAG Behinderung und Studium deutlich, dass die Hochschulen in Deutschland noch weit davon entfernt sind, Studierenden mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen Bedingungen für eine gleichberechtigte Teilnahme am Studium zu bieten.Hochschulen müssen inklusives Klima schaffen - Mehr dazu

Mach dich auf den Weg zum selbstbestimmten Leben

Seit März 2012 bietet das Bildungs- und Forschungsinstitut zum selbstbestimmten Leben Behinderter - bifos eine Weiterbildung für Menschen mit Behinderung an. Unter dem Motto "Mach dich auf den Weg zum selbstbestimmten Leben" lernen die Teilnehmenden in Internet-Kursen und in Präsenz-Seminaren, wie sie Inklusion in ihrem Leben verwirklichen können. Mach dich auf den Weg zum selbstbestimmten Leben - Mehr dazu

Workshop zur Erstellung kommunaler Aktionspläne

Der Behindertenbeirat der Verbandsgemeinde Nieder-Olm führt am 15. Juni einen Workshop zur Erstellung kommunaler Aktionspläne zur Umsetzung der Behindertenrechtskonvention durch. Der Workshop findet im Rathaus der Verbandsgemeinde Nieder-Olm statt und richtet sich an kommunale Behindertenbeauftragte und -beiräte.Workshop zur Erstellung kommunaler Aktionspläne - Mehr dazu

Eltern-Broschüre: Anstrengungen für inklusiven Unterricht müssen steigen

Der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen Hubert Hüppe hat eine Überarbeitung des "Wegweisers für Eltern zum Gemeinsamen Unterricht" behinderter und nicht behinderter Kinder veröffentlicht.Eltern-Broschüre: Anstrengungen für inklusiven Unterricht müssen steigen - Mehr dazu

Schulgesetz soll in Rheinland-Pfalz geändert werden

Eltern von Kindern mit Behinderungen sollen in Rheinland-Pfalz bald wählen können, ob ihr Kind integrativ unterrichtet wird. Dafür tritt die rheinland-pfälzische Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen ein und wird dabei von der SPD unterstützt. Im nächsten Jahr soll eine entsprechende Novellierung des Schulgesetzes im Landtag verabschiedet werden.Schulgesetz soll in Rheinland-Pfalz geändert werden - Mehr dazu

Bildungspolitischer Konsens bei der Inklusion in Mecklenburg-Vorpommern

Der Bildungsminister von Mecklenburg-Vorpommern Mathias Brodkorb und die vier demokratischen Landtagsfraktionen haben sich bei der Inklusion an den Schulen in Mecklenburg-Vorpommern auf ein gemeinsames Vorgehen verständigt. Dabei geht es um die möglichst weitgehende Beschulung von Kindern und Jugendlichen mit Förderbedarf in Regelschulen.Bildungspolitischer Konsens bei der Inklusion in Mecklenburg-Vorpommern - Mehr dazu

Veranstaltungsreihe der Grünen zur Inklusion in Rheinland-Pfalz gestartet

Die rheinland-pfälzische Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen startete nun eine Veranstaltungsreihe zum Thema Inklusion, dem gemeinsamen Lernen von Kindern in Kindertagesstätten und Schulen. In sieben über das Land verteilten Abendveranstaltungen beleuchten die Landtagsabgeordneten der Grünen gemeinsam mit Fachleuten die unterschiedlichen Facetten des Themas.Veranstaltungsreihe der Grünen zur Inklusion in Rheinland-Pfalz gestartet - Mehr dazu

Veranstaltungsreihe: und jetzt alle zusammen

Die rheinland-pfälzische Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen veranstaltet ab dem 22. Mai die Veranstaltungsreihe "... und jetzt alle zusammen!". In sieben über das Land verteilten Abendveranstaltungen beleuchten Abgeordnete und Fachleute die unterschiedlichen Facetten des Themas Inklusion, dem gemeinsamen Lernen von Kindern in Kindertagesstätten und Schulen.Veranstaltungsreihe: und jetzt alle zusammen - Mehr dazu

Gemeinsames Vorgehen für Inklusion in Mecklenburg-Vorpommern

Der Bildungsminister von Mecklenburg-Vorpommern Mathias Brodkorb und die vier demokratischen Landtagsfraktionen haben sich auf ein gemeinsames Vorgehen bei der Inklusion in den Schulen verständigt.Gemeinsames Vorgehen für Inklusion in Mecklenburg-Vorpommern - Mehr dazu

Großes Interesse am Zukunftsthema schulische Inklusion

Weit über einhundert Gäste konnten der Paritätische Kreisverband, die AG Barrierefreiheit und die Gesamtschwerbehindertenvertretung der Stadt am 10. Mai im Mannheimer Collini-Center zur Veranstaltung "Eine Schule für alle? Inklusion in Baden-Württemberg" mit dem Landesbehindertenbeauftragten Gerd Weimer begrüßen.Großes Interesse am Zukunftsthema schulische Inklusion - Mehr dazu

181 junge Menschen mit Behinderung bestehen Prüfung

Von der Aktion "100 zusätzliche Ausbildungsplätze für behinderte Jugendliche" in Nordrhein-Westfalen profitieren junge Menschen mit Handicaps und Unternehmen gleichermaßen. 202 Jugendliche waren bisher zu einer Abschlussprüfung angetreten - von denen haben 181 Teilnehmende die Prüfung bestanden, rund 90 Prozent.181 junge Menschen mit Behinderung bestehen Prüfung - Mehr dazu

Jakob Muth-Preis sucht wieder gute Beispiele inklusiver Schulen

Der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung Hubert Hüppe weist darauf hin, dass für die Verleihung des nächsten Jakob Muth-Preises wieder gute Beispiele für inklusive Schulen gesucht werden.Jakob Muth-Preis sucht wieder gute Beispiele inklusiver Schulen - Mehr dazu

Erster Inklusionskongress in Mecklenburg-Vorpommern

Der Bildungsminister von Mecklenburg-Vorpommern, Mathias Brodkorb, will sich mit Lehrern, Eltern, Gewerkschaftern, Verbandsvertretern und Wissenschaftlern austauschen, wie Kinder mit und ohne Lernschwierigkeiten in der Schule gemeinsam lernen können. Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur lädt am 5. Mai zum ersten Inklusionskongress an die Universität Rostock ein.Erster Inklusionskongress in Mecklenburg-Vorpommern - Mehr dazu

Empfehlungen zum Inklusionsplan für die Kölner Schulen

Der Rat der Stadt Köln hat mit Beschluss vom 13.7.2010 die Verwaltung aufgefordert, einen Inklusionsplan für die Kölner Schulen vorzulegen. Der Plan soll darstellen, wie die Stadt Köln es erreichen kann, bis zum Jahr 2020 zunächst 80 Prozent aller Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf wohnortnah und in allgemeinen Schulen zu unterrichten.Empfehlungen zum Inklusionsplan für die Kölner Schulen - Mehr dazu

Paralympics-Zeitungsteam für London 2012 steht fest

( Quelle: REHACARE.de )

[18.04.2012] Knapp 400 Jugendliche nahmen am diesjährigen Schreibwettbewerb der Paralympics Zeitung teil. Die siebenköpfige Wettbewerbsjury und die zwölffache Paralympics-Siegerin Verena Bentele, ermittelten jetzt die Sieger, die aus London berichten werden.Paralympics-Zeitungsteam für London 2012 steht fest - Mehr dazu

Selbstbestimmt Leben lernen

Die bifos Online-Akademie des Bildungs- und Forschungsinstituts zum selbstbestimmten Leben Behinderter bietet seit März Weiterbildungen für Menschen mit Behinderung und/oder chronischen Erkrankungen an, die ihr Leben inklusiver gestalten wollen.Selbstbestimmt Leben lernen - Mehr dazu

Veranstaltung zu "Eine Schule für Alle" in Baden-Württemberg

"Eine Schule für ALLE? Inklusion in Baden-Württemberg" lautet der Titel einer Veranstaltung, zu der der Paritätische Wohlfahrtsverband und die AG Barrierefreiheit Rhein-Neckar in Zusammenarbeit mit der Schwerbehindertenvertretung der Stadt Mannheim einladen. Die Veranstaltung findet am 10. Mai im Collinicenter, 10. OG, in Mannheim statt. Beginn ist 18.00 Uhr.Veranstaltung zu "Eine Schule für Alle" in Baden-Württemberg - Mehr dazu

Telekom schickt Schüler als Nachwuchsreporter zu den Paralympics

Kreative Filmbeiträge zum Thema "Respekt - Paralympics 2012" sucht die Telekom in einem ausgeschriebenen Wettbewerb. Vier Schülerteams, die daraus als Sieger hervorgehen, schickt das Unternehmen als Nachwuchsreporter zu den Paralympischen Spielen in London.Telekom schickt Schüler als Nachwuchsreporter zu den Paralympics - Mehr dazu

Deutschlands erstes Institut für Gebärdensprache feiert Jubiläum

Deutschlands erstes Institut für Gebärdensprache feiert am 30. März 2012 in Hamburg sein 25-jähriges Jubiläum. 1987 wurde an der Universität Hamburg das "Zentrum für Deutsche Gebärdensprache und Kommunikation Gehörloser" von Siegmund Prillwitz gegründet. Heute leitet der gehörlose Christian Rathmann das Institut.Deutschlands erstes Institut für Gebärdensprache feiert Jubiläum - Mehr dazu

Inklusion: Weiterbildungsstudiengang bereitet Lehrkräfte vor

( Quelle: REHACARE.de )

[23.03.2012] In dieser Woche hat der niedersächsische Landtag das Gesetz zur Einführung der inklusiven Schule in Niedersachsen verabschiedet. An der Universität Hildesheim können sich Lehrkräfte umfassend für das „inklusive Unterrichten“ weiterbilden.Inklusion: Weiterbildungsstudiengang bereitet Lehrkräfte vor - Mehr dazu

Niedersachsens Gesetz zur inklusiven Schule verabschiedet

Niedersachsens Landtag verabschiedete nun das Gesetz zur Einführung der inklusiven Schule. Der SoVD-Landesverband Niedersachsen e.V. als größter Sozialverband in diesem Bundesland und entschiedener Verfechter des gemeinsamen Unterrichts für Schüler mit und ohne Behinderungen, begrüßt diese Entscheidung. Verbandsvorsitzender Adolf Bauer forderte zugleich den schrittweisen Abbau der Sonderschulen. Niedersachsens Gesetz zur inklusiven Schule verabschiedet - Mehr dazu

Innovativer Zugang zu barrierefreier wissenschaftlicher Literatur

Nach mehrjähriger Entwicklungszeit hat der Deutschen Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e.V. eine Selbsthilfeplattform für die Literaturversorgung im Studium, Beruf und aktiven Ruhestand online geschaltet. Innovativer Zugang zu barrierefreier wissenschaftlicher Literatur - Mehr dazu

75,3 Prozent der Schüler aus Förderschulen ohne Hauptschulabschluss

Der Anteil der Schüler, die von den allgemeinbildenden Schulen ohne Abschluss abgehen, ist zum Jahr 2011 in Rheinland-Pfalz erneut gesunken. Wie das Statistische Landesamt von Rheinland-Pfalz in Bad Ems mitteilt, stammte der größte Teil der Schulabgänger ohne Hauptschulabschluss aus Förderschulen (58,9 Prozent). Drei von vier Schülern gingen hier ohne Hauptschulabschluss ab (75,3 Prozent).75,3 Prozent der Schüler aus Förderschulen ohne Hauptschulabschluss - Mehr dazu

Was lange währt, wird endlich gut

Die Umsetzung der UN-Konvention für den Schulbereich sei in Niedersachsen überfällig. Kinder mit Behinderungen müssten die Möglichkeit erhalten, gemeinsam mit anderen Kindern die Schule besuchen zu können. So kommentiert der niedersächsische Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderungen Karl Finke den Start inklusiver Beschulung durch den neuen niedersächsischen Gesetzentwurf.Was lange währt, wird endlich gut - Mehr dazu

Handcycle-Kids: Projekt „Rückenwind“ startet

( Quelle: REHACARE.de )

[29.02.2012] Ein innovatives und einzigartiges Projekt der Deutschen Sporthochschule Köln will sogenannte Adaptivbikes oder Adaptivcycles – Räder, die mit den Armen angetrieben werden und sich vor den Rollstuhl spannen lassen – vorstellen und etablieren.Handcycle-Kids: Projekt „Rückenwind“ startet - Mehr dazu

Eine Chance für Alle

Unter dem Motto "Schulische Inklusion im exklusiven Umfeld Analysen - Erfahrungen - Perspektiven" führte die rheinland-pfälzische Initiative "Eine Schule für Alle" nun an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz eine Tagung zur schulischen Inklusion durch.Eine Chance für Alle - Mehr dazu

Beispiele zur inklusiven Unterrichtsgestaltung im Internet

Im Januar wurde in Mainz der Preis für inklusive Unterrichtsgestaltung - Unterricht Inklusiv für rheinland-pfälzische Schwerpunktschulen verliehen. Der rheinland-pfälzische Bildungsministerium hat nun auf seinem Bildungsserver die ersten Wettbewerbsbeiträge und die Rede der Staatssekretärin mit der Würdigung der Preisträger ins Internet eingestellt. Beispiele zur inklusiven Unterrichtsgestaltung im Internet - Mehr dazu

Empfehlung des Bündnis barrierefreies Studium für Landesaktionspläne

Was können die Länder tun, um die Situation von Studierenden mit Behinderungen zu verbessern? Welche konkreten Maßnahmen gehören in einen Landesaktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention? Diese Fragen beantwortet das Bündnis barrierefreies Studium in seiner Empfehlung zu den Landesaktionsplänen.Empfehlung des Bündnis barrierefreies Studium für Landesaktionspläne - Mehr dazu

Mit E-Learning neue Chancen nutzen

In dieser Woche findet in Köln die Bildungsmesse didacta mit dem diesjährigen Schwerpunkt E-Learning statt. Das Bildungs- und Forschungsinstitut zum selbstbestimmten Leben Behinderter - bifos startet am 1. März mit einer durch die Aktion Mensch geförderten Weiterbildung auf E-Learning Basis mit dem Titel: "Mach dich auf den Weg zum selbstbestimmten Leben - inklusiv leben LERNEN".Mit E-Learning neue Chancen nutzen - Mehr dazu

Eindrücke vom Alltag einer contergangeschädigten Frau

Wie eine contergangeschädigte Frau in Werne lebt und in Selm seit 17 Jahren als Lehrerin arbeitet, hat der Reporter Nico Drimecker in einer Audio-Slideshow festgehalten. Einen Tag lang hat er sie begleitet. Der Beitrag wurde nun bei youTube eingestellt. Eindrücke vom Alltag einer contergangeschädigten Frau - Mehr dazu

Paralympics Zeitung sucht Nachwuchsjournalisten für London 2012

( Quelle: REHACARE.de )

[01.02.2012] Wer will als Schülerreporter live von den Paralympics in London berichten? Die Paralympics Zeitung sucht talentierte Schüler für ihr internationales Redaktionsteam und lobt dazu in diesen Tagen einen Schreibwettbewerb aus.Paralympics Zeitung sucht Nachwuchsjournalisten für London 2012 - Mehr dazu

Inklusion im Kreis Wesel

Inklusion ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und für Schulen eine besondere Herausforderung. Das Kompetenzteam im Schulamt für den Kreis Wesel trägt dazu mit Lehrerfortbildungen bei. Zu den Auftaktveranstaltungen am 1. und 2. Februar sind Funktionsträger und Lehrkräfte aller Schulen im Kreis sowie Politiker, Dezernenten der Schulaufsicht und der kommunalen Verwaltungen eingeladen.Inklusion im Kreis Wesel - Mehr dazu

Hessische Kultusministerin blockiert Inklusion

Die hessische Kultusministerin Dorothea Henzler (FDP) hat im Kulturpolitischen Ausschuss auf einen dringlichen Berichtsantrag der Grünen geantwortet, es werde seitens des Staatlichen Schulamts Frankfurt im Einzelfall geprüft, ob nach Klasse 9 die weitere Beschulung im Gemeinsamen Unterricht 'erforderlich und geboten' sei. Hessische Kultusministerin blockiert Inklusion - Mehr dazu

Infobereich für Studieninteressierte mit Handicap

Beim Regensburger Hochschultag, der am 17.2. stattfindet, wird es erstmals auch einen Infobereich für Studieninteressierte mit Handicap geben. Infobereich für Studieninteressierte mit Handicap - Mehr dazu

Chance auf gemeinsames Lernen durch Gemeinschaftsschulen

Mit der Ankündigung des Starts der Gemeinschaftsschule zum Schuljahr 2012/13 durch das baden-württembergische Kultusministerium an zunächst 34 Standorten geht es nach Ansicht des Landesbehindertenbeauftragten von Baden-Württemberg Gerd Weimer nicht nur um eine neue Schulform, sondern um ein neues inklusives pädagogisches Konzept in Baden Württemberg.Chance auf gemeinsames Lernen durch Gemeinschaftsschulen - Mehr dazu

Falsches Spiel mit Kosten für inklusive Bildung

Elternvereine in Nordrhein-Westfalen haben nun den Kommunalverbänden im bevölkerungsreichsten deutschen Bundesland vorgeworfen, die Inklusionsdebatte zu missbrauchen und zu versuchen, sogar Pflichtleistungen aufs Land abzuwälzen. Falsches Spiel mit Kosten für inklusive Bildung - Mehr dazu

Studie beschreibt Schüler mit geistiger Behinderung

( Quelle: REHACARE.de )

[20.01.2012] In der Diskussion um Inklusion geht es verstärkt auch um die Frage, inwieweit Schüler mit geistiger Behinderung an Regelschulen unterrichtet werden können. Aber was sind das eigentlich für Schüler? Dazu liegen nun erstmals repräsentative Daten vor.Studie beschreibt Schüler mit geistiger Behinderung - Mehr dazu

Jakob-Muth-Preis für inklusive Schule verliehen

Mit dem Jakob-Muth-Preis für inklusive Schule wurden in Berlin Schulen in Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, Hamburg und Niedersachsen ausgezeichnet. Der Preis ist nach dem Pädagogen Jakob Muth (1927 - 1993) benannt, der ein Vorkämpfer und Wegbereiter des gemeinsamen Lernens von Kindern mit und ohne Behinderungen war. Jakob-Muth-Preis für inklusive Schule verliehen - Mehr dazu

Online-Akademie bietet Weiterbildung für Menschen mit Behinderung

Das Bildungs- und Forschungsinstitut zum selbstbestimmten Leben Behinderter - bifos - startet eine Online-Akademie für Menschen mit Behinderungen, die ihr eigenes Leben selbstbestimmter gestalten möchten.Online-Akademie bietet Weiterbildung für Menschen mit Behinderung - Mehr dazu

DBSV: Bundesweite Schulaktion gestartet

Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) hat im Hamburger Louis-Braille-Center eine bundesweite Schulaktion gestartet. In der ersten Schulstunde der Aktion berichteten die sehbehinderte Cornelia Mackenthun aus Kiel und der blinde Robbie Sandberg aus Hamburg Schülern einer dritten Klasse über das Leben mit Sehschädigung.DBSV: Bundesweite Schulaktion gestartet - Mehr dazu

Preisverleihung für inklusive Unterrichtsgestaltung

Der rheinland-pfälzische Landesbehindertenbeauftragte Ottmar Miles-Paul hat zusammen mit dem Verein Gemeinsam Leben - Gemeinsam Lernen e.V. Mainz, dem Elternkreis Down Syndrom Mainz e.V. und dem rheinland-pfälzischen Bildungsministerium den Schulpreis Unterricht INKLUSIV ausgeschrieben. Dieser wird am 17. Januar in Mainz verliehen. Preisverleihung für inklusive Unterrichtsgestaltung - Mehr dazu

Inklusion erfolgreich umsetzen - auch in der Sekundarstufe

Die Autoren des Praxisratgebers "Eine Schule für alle - Inklusion umsetzen in der Sekundarstufe", der jetzt beim Verlag an der Ruhr in Zusammenarbeit mit dem Verein mittendrin e.V. erschienen ist, zeigen, dass es geht - und vor allem, wie es geht. Inklusion erfolgreich umsetzen - auch in der Sekundarstufe - Mehr dazu

Mangel an Sonderpädagogen spaltet junge Generation

Nach Ansicht des BDH Bundesverband Rehabilitation wird der Mangel an Sonderpädagogen zu einer weiteren Spaltung des Schulwesens in Regel- und Sonderschulen führen. Nach wie vor besuchen etwa 80 Prozent der Kinder mit Handicap in Deutschland eine Sonderschule.Mangel an Sonderpädagogen spaltet junge Generation - Mehr dazu

Kompetenzerweiterung für Lehrkräfte aller Schulformen

( Quelle: REHACARE.de )

[02.01.2012] Der erste Weiterbildungsstudiengang „Inklusive Pädagogik und Kommunikation“ ist an der Universität Hildesheim gestartet. Lehrkräfte werden im Bereich der „Inklusiven Pädagogik“ berufsbegleitend aus- und fortgebildet.Kompetenzerweiterung für Lehrkräfte aller Schulformen - Mehr dazu

SPD: Schwaben muss Gebärdendolmetscher zahlen

In den Skandal um zwei gehörlose Mädchen im bayerischen Bezirk Schwaben, denen der weitere Besuch von Regelschulen wegen der Kosten für die Gebärdensprachdolmetscher verweigert werden soll, hat sich jetzt die sozialdemokratische Landtagsfraktion eingeschaltet.SPD: Schwaben muss Gebärdendolmetscher zahlen - Mehr dazu

Integrationsamt leistet Hilfen für 6.700 behinderte Menschen

Mit mehr als 29 Millionen Euro hat das Integrationsamt des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) im vergangenen Jahr die Integration von schwerbehinderten Menschen in den ersten Arbeitsmarkt gefördert. Dies geht aus Jahresbericht 2010/2011 hervor.Integrationsamt leistet Hilfen für 6.700 behinderte Menschen - Mehr dazu

Leben pur Tagung in München und in Hamburg

Die interdisziplinäre Tagung "Leben pur" steht 2012 unter dem Motto "Bildung und Arbeit von Erwachsenen mit schweren und mehrfachen Behinderungen. Schule aus - was nun?" und findet zum ersten Mal an zwei Orten statt, nämlich am 9. und 10. März in München und am 27. und 28. April in Hamburg.Leben pur Tagung in München und in Hamburg - Mehr dazu

Inklusion: SoVD befürchtet Mogelpackung

Der Sozialverband Deutschland (SoVD) in Niedersachsen hat nun vor einer Mogelpackung bei der inklusiven Bildung in diesem Bundesland gewarnt. Inklusive Schule steht drauf und alte Schule ist drin, sagte Adolf Bauer.Inklusion: SoVD befürchtet Mogelpackung - Mehr dazu

Niedersachsen: Mit inklusiver Schule schon 2012 starten

Das Bündnis Inklusive Bildung in Niedersachsen hat nun die Landesregierung in Hannover aufgefordert, bereits zum Schuljahr 2012/2013 mit der inklusiven Schule zu beginnen. Niedersachsen: Mit inklusiver Schule schon 2012 starten - Mehr dazu

Hamburger Erklärung zur Inklusion in der Bildung

Die Beauftragten des Bundes und der Länder für die Belange behinderter Menschen sind sich darüber einig, dass die inklusive Bildung von frühester Kindheit an eine unverzichtbare Voraussetzung für die Verwirklichung der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderungen ist. Hierzu haben sie eine Hamburger Erklärung zur Inklusion in der Bildung verabschiedet. Hamburger Erklärung zur Inklusion in der Bildung - Mehr dazu

Gehörlose lernen Englisch mit einem Online-Tool

( Quelle: REHACARE.de )

[07.12.2011] Ein Projekt an der Alpen-Adria-Universität, in dem ein Online-Programm zum Erlernen einer fremden (Schrift)Sprache für gehörlose Menschen erarbeitet wurde, wurde nun im Rahmen des Lifelong Learning Awards 2011 ausgezeichnet.Gehörlose lernen Englisch mit einem Online-Tool - Mehr dazu

Rechtsanspruch auf Regelschule jetzt durchsetzen

Der nordrhein-westfälische Elternverband Gemeinsam Leben, Gemeinsam Lernen erwartet jetzt von der Landesregierung in Düsseldorf, dass sie umgehend einen Gesetzentwurf vorlegt und bis zum Sommer 2012 die Barrieren für inklusiven Unterricht in den Rechtsverordnungen und Erlassen beseitigt.Rechtsanspruch auf Regelschule jetzt durchsetzen - Mehr dazu

Inklusionsbeirat kritisiert Empfehlungen der Kultusministerkonferenz

Die Mitglieder des Inklusionsbeirats kritisieren die am 25. November veröffentlichten Empfehlungen der Kultusministerkonferenz zur inklusiven Bildung. Insbesondere fehle ein uneingeschränktes Zugangsrecht zur Regelschule, lautet ein zentraler Kritikpunkt des Inklusionsbeirats der Staatlichen Koordinierungsstelle.Inklusionsbeirat kritisiert Empfehlungen der Kultusministerkonferenz - Mehr dazu

Besser und in Leichter Sprache informiert durch CABito

CABito ist ein neu entwickeltes Informationssystem für Menschen mit Kompetenzminderungen in den Bereichen Lese-, Text- und Sprachverständnis. Als Informationsplattform, Talker oder Bildungsportal eingesetzt, können tagesaktuelle Informationen, Sprachtraining oder Lehrfilme text- und bildgestützt vermittelt werden.Besser und in Leichter Sprache informiert durch CABito - Mehr dazu

Führungsrolle bei Inklusion in der Schule verweigert

Die Monitoring-Stelle zur UN-Konvention hat der Kultusministerkonferenz vorgeworfen, ihre Führungsrolle bei der Inklusion in der Schule zu verweigern. Deren nun vorgestellte Empfehlungen zur sonderpädagogischen Förderung "Inklusive Bildung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen in Schulen" seien völlig unzureichend. Führungsrolle bei Inklusion in der Schule verweigert - Mehr dazu

Inklusion als Anspruch und Auftrag der Heilpädagogik

Unter dem Titel "Gemeinsame Wege Inklusion als Anspruch und Auftrag der Heilpädagogik" veranstaltet der Berufs- und Fachverband Heilpädagogik (BHP) vom 25.-27. November seine 45. Bundesfachtagung in der Urania Berlin. Zu der Tagung werden mehr als 600 Heilpädagogen aus Deutschland und den europäischen Nachbarstaaten erwartet.Inklusion als Anspruch und Auftrag der Heilpädagogik - Mehr dazu

Kultusministerkonferenz präsentiert Empfehlung zur Inklusion

Die Kultusministerkonferenz präsentiert morgen ihre Empfehlung "Inklusive Bildung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen in Schulen". Drei Stunden sind für ein "presseöffentliches Fachgespräch" in Berlin vorgesehen, um die am 20. Oktober beschlossene Empfehlung vorzustellen. Von den Betroffenenverbänden, die zur Veröffentlichung nicht eingeladen sind, kommt harte Kritik an dem Beschluss. Sie erwarten von der Veranstaltung in der Taubenstraße nur "heiße Luft". Kultusministerkonferenz präsentiert Empfehlung zur Inklusion - Mehr dazu

Kölner Gymnasium will inklusive Schule werden

Das Elisabeth-von-Thüringen-Gymnasium in Köln will eine inklusive Schule werden. Bei einem Informationsabend zum Thema "Inklusion für alle Schüler" mit Prof. Jutta Schöler von der TU Berlin sollen die Pläne am 1. Dezember um 19.30 Uhr in der Schule in der Nikolausstr. 51-53, in 50937 Köln diskutiert werden.Kölner Gymnasium will inklusive Schule werden - Mehr dazu

2010: Hilfen zur Erziehung überwiegend für Kinder

( Quelle: REHACARE.de )

[23.11.2011] Im Jahr 2010 haben rund 367 000 Kinder bis 13 Jahre in Deutschland eine erzieherische Hilfe durch das Jugendamt oder in einer Erziehungsberatungsstelle neu begonnen. 2010: Hilfen zur Erziehung überwiegend für Kinder - Mehr dazu

Unterstützung fürs Leben durch Ausbildungsförderung

( Quelle: REHACARE.de )

[16.11.2011] Die Stiftung Darmerkrankungen vergab nun in Hamburg Ausbildungsstipendien in Höhe von insgesamt 100.000 Euro an 13 junge Menschen mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen.Unterstützung fürs Leben durch Ausbildungsförderung - Mehr dazu

Projekt schafft Verbindung durch gemeinsames Lesen

Der Verein KuBus bietet für Menschen mit und ohne Behinderung ein von der Aktion Mensch gefördertes Leseklub-Projekt an. Die Treffen finden in Cafés, Büchereien oder im Park statt und werden von ehrenamtlichen Moderatoren begleitet, die beim Verstehen der Texte helfen und schwierige Worte erklären.Projekt schafft Verbindung durch gemeinsames Lesen - Mehr dazu

17 weitere Lotsen für Menschen mit Behinderungen

Nach dem erfolgreichen Abschluss des ersten Schulungsdurchgangs "Hilfe zur Selbsthilfe vor Ort - Lotse/Lotsin für Menschen mit Behinderung" im Dezember 2010 erhielten am Samstag weitere 17 ehrenamtliche Lotsen ihre Ernennungsurkunden.17 weitere Lotsen für Menschen mit Behinderungen - Mehr dazu

Erste blinde Tontechniker starten Ausbildung

Im Rahmen eines Pilotprojektes der Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinderte haben die ersten blinden und sehbehinderten Tontechniker ihre Ausbildung bei der Europäischen Medien- und Eventakademie (EurAka) in Baden-Baden gestartet.Erste blinde Tontechniker starten Ausbildung - Mehr dazu

Inklusion im Rückwärtsgang - Schulhelfer fehlen in Berlin

Mit Beginn des neuen Schuljahres hat sich in Berlin die Situation für Kinder mit Behinderung und ihre Eltern erheblich verschlechtert. An vielen Schulen fehlen Schulhelfer, die ihnen die Teilnahme am gemeinsamen Unterricht ermöglichen, kritisiert die Lebenshilfe Berlin. Inklusion im Rückwärtsgang - Schulhelfer fehlen in Berlin - Mehr dazu

Inklusion in Bayerns Schulen

Zum Schulbeginn wird in Bayern nach Ansicht der Beauftragten der Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung ein wichtiger Schritt zur Umsetzung der UN-Konvention getan. Ab sofort gibt es in Bayern Inklusionsschulen, die es sich zum Ziel gesetzt haben, Schüler mit und ohne Behinderung gemeinsam zu unterrichten.Inklusion in Bayerns Schulen - Mehr dazu

Menschen mit Handicap - ein Gewinn für Unternehmen

Der nordrhein-westfälische Arbeits- und Sozialminister Guntram Schneider hat eine Zwischenbilanz der Aktion "100 zusätzliche Ausbildungsplätze für behinderte Jugendliche" gezogen. Danach haben in den letzten vier Jahren (2007 bis 2010) in Nordrhein-Westfalen mehr als 400 Jugendliche mit Handicap einen Ausbildungsvertrag abgeschlossen.Menschen mit Handicap - ein Gewinn für Unternehmen - Mehr dazu

Inklusive Schule: NRW muss nachsitzen

( Quelle: REHACARE.de )

[29.08.2011] Im Bundesland Nordrhein-Westfalen (NRW) sind mehr Kinder mit Förderbedarf von der Regelschule ausgeschlossen als im Bundesgebiet. Schulministerin Sylvia Löhrmann spricht von "Mammut-Aufgabe".Inklusive Schule: NRW muss nachsitzen - Mehr dazu

Lösung in Sachen Integrationshelfer an Förderschulen

Diese Woche hat im saarländischen Sozialministerium ein Spitzengespräch auf Staatssekretärs-Ebene zwischen dem Sozial- und dem Bildungsministerium zur Frage der Integrationshelfer in Förderschulen stattgefunden. Lösung in Sachen Integrationshelfer an Förderschulen - Mehr dazu

Anspruch auf schulische Integration verankern

Die Ankündigung der rheinland-pfälzischen Bildungsministerin Doris Ahnen, das vorbehaltlose Wahlrecht der Eltern behinderter Kinder zwischen einem integrativen Unterricht und dem Besuch einer Förderschule gesetzlich zu verankern, stößt beim rheinland-pfälzischen Landesbehindertenbeauftragten Ottmar Miles-Paul, auf große Zustimmung.Anspruch auf schulische Integration verankern - Mehr dazu

Berliner Senat legt bei der Inklusion den Rückwärtsgang ein

In diesem Schuljahr verschärft sich die Situation für Kinder mit Behinderungen an Berliner Schulen, die während des Schulbesuches auf einen Schulhelfer angewiesen sind, deutlich. Berliner Senat legt bei der Inklusion den Rückwärtsgang ein - Mehr dazu

Ältere legen bei Weiterbildung deutlich zu

( Quelle: REHACARE.de )

[10.08.2011] Die Weiterbildungsbeteiligung der über 50-Jährigen ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Das belegt der Trendbericht zum Adult Education Survey 2010 „Weiterbildungsverhalten in Deutschland“, den das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Juni vorgelegt hat.Ältere legen bei Weiterbildung deutlich zu - Mehr dazu

Vorbehaltloses Wahlrecht für schulische Integration angekündigt

In Rheinland-Pfalz werden mit der Einschulung der Erstklässler nicht nur die Obergrenze der Klassengröße auf 24 Schüler festgeschrieben, sondern wurde auch die Verankerung eines vorbehaltlosen Wahlrechts der Eltern zwischen integrativem Unterricht und dem Besuch einer Förderschule angekündigt.Vorbehaltloses Wahlrecht für schulische Integration angekündigt - Mehr dazu

Qualifizierung von Assistenten für taubblinde Menschen

Nordrhein-Westfalens Sozialminister Guntram Schneider unterstützt in einem bundesweit einmaligen Projekt die professionelle Betreuung taubblinder Menschen. Die Landesregierung fördert die Qualifizierung weiterer Taubblinden-Assistenten, die Betroffene im Alltag unterstützen.Qualifizierung von Assistenten für taubblinde Menschen - Mehr dazu

27 neue Schwerpunktschulen

Mit dem Beginn des neuen Schuljahres in Rheinland-Pfalz gibt es auch 27 neue Schwerpunktschulen, an denen behinderte Kinder und Jugendliche integriert werden. Insgesamt verfügt das Land damit über 228 Schwerpunktschulen. 27 neue Schwerpunktschulen - Mehr dazu

Inklusion in Bildung und Erziehung Thema an der Uni Köln

Die Humanwissenschaftliche Fakultät der Universität Köln will das Thema Inklusion in Bildung und Erziehung stärker anpacken.Inklusion in Bildung und Erziehung Thema an der Uni Köln - Mehr dazu

Michael Spörke wird Professor an der Fliedner-Fachhochschule

Michael Spörke, der seit vielen Jahren in der Selbstbestimmt Leben Bewegung ehrenamtlich und beruflich aktiv ist, wird Professor an der in Gründung befindlichen neuen Fliedner-Fachhochschule in Düsseldorf. Michael Spörke wird Professor an der Fliedner-Fachhochschule - Mehr dazu

Standards setzen in der Ausbildung von behinderten Menschen

( Quelle: REHACARE.de )

[13.07.2011] Der Hauptausschuss des Bundesinstituts für Berufsbildung hat nun die ersten berufsspezifischen Musterregelungen für die Bereiche Verkauf, Hauswirtschaft, Metall, Büro und Holz verabschiedet. Standards setzen in der Ausbildung von behinderten Menschen - Mehr dazu

Verein Pro Förderschule setzt falsches Zeichen

Die Gründung des Vereins "Pro Förderschule" in Rheinland-Pfalz setzt nach Ansicht von Elke Klink, Behindertenbeauftragte des Landkreises Kusel und Pressesprecherin des Netzwerks Gleichstellung und Selbstbestimmung in Rheinland-Pfalz (NGS), ein vollkommen verkehrtes Zeichen.Verein Pro Förderschule setzt falsches Zeichen - Mehr dazu

Recht auf inklusive Bildung in Bremen diskutiert

Zu einer Diskussionsveranstaltung über "Das Bremische Schulsystem und die Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen" hat Landesbehindertenbeauftragter Joachim Steinbrück am 23. Juni eingeladen.Recht auf inklusive Bildung in Bremen diskutiert - Mehr dazu

Eltern sollen in Sachen Schule völlig frei wählen können

Die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Doris Ahnen hat in einem SWR-Interview deutlich gemacht, dass die rheinland-pfälzische Landesregierung gesetzlich verankern will, dass Eltern völlig frei wählen können zwischen einem inklusiven Angebot und einem speziellen Angebot in der Förderschule. Eltern sollen in Sachen Schule völlig frei wählen können - Mehr dazu

Gutes Medienecho auf Flashmob zur schulischen Inklusion

Der Flashmob, also eine scheinbar spontane Aktion, den das Mainzer Zentrum für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen (ZsL) am Dienstag vor dem Mainzer Staatstheater mit einer inklusiven Unterrichtsstunde organisierte, hat ein gutes Medienecho ausgelöst und das Thema schulische Integration einmal anders in die Öffentlichkeit gebracht.Gutes Medienecho auf Flashmob zur schulischen Inklusion - Mehr dazu

Tipps für behinderte Studierende

Der Deutsche Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf (DVBS) hat eine Liste mit Beratungsstellen für Studierende mit Behinderung zusammengestellt. Die Übersicht umfasst Hochschulstandorte in ganz Deutschland.Tipps für behinderte Studierende - Mehr dazu

Flashmob mit inklusiver Unterrichtsstunde

Das Mainzer Zentrum für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen lädt am 14. Juni um 12.30 Uhr zu einer etwas anderen Mittagspause vor dem Staatstheater in Mainz ein. In Form eines Flashmobs, also einem scheinbar spontanen Menschenauflauf auf öffentlichen Plätzen, bei dem sich die Teilnehmer persönlich nicht kennen und ungewöhnliche Dinge tun, soll eine inklusive Unterrichtsstunde abgehalten werden.Flashmob mit inklusiver Unterrichtsstunde - Mehr dazu

Kultusministerkonferenz tagt in Hannover

Die Kultusministerkonferenz nimmt heute zweitägige Beratungen in Hannover auf. Das bisher nicht gelöste Problem einer einheitlichen Abiturprüfung in Deutschland steht auf der Tagesordnung. Unter Kritik ist die Kultusministerkonferenz auch geraten, weil sie inklusive Bildung nur sehr zögerlich, wenn überhaupt voranbringen will. Kultusministerkonferenz tagt in Hannover - Mehr dazu

Schulische Inklusion - Grüne sollen Farbe bekennen

Vor dem Parteitag der Grünen in Nordrhein-Westfalen am kommenden Wochenende haben die Elternvereine "Gemeinsam leben - gemeinsam lernen" nun die Partei aufgefordert, in Sachen Inklusion endlich Farbe zu bekennen. Schulische Inklusion - Grüne sollen Farbe bekennen - Mehr dazu

So geht`s nicht

Berliner Eltern von Kindern mit Behinderung wehren sich gegen Pläne der Senatsschulverwaltung und haben jetzt ihre Protestresolution in mehreren Formaten ins Netz gestellt. Knapp 100 Eltern behinderter Kinder und Jugendlicher hatten die Resolution zum Berliner Gesamtkonzept "Inklusive Schule" beschlossen. So geht`s nicht - Mehr dazu

Peer Counseling Kurs für Einsteiger

Das Zentrum für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen Mainz bietet am 22. und 23. Juli wieder einen Einsteigerkurs in der Beratungsmethode des Peer Counseling in Mainz an.Peer Counseling Kurs für Einsteiger - Mehr dazu

Ambulantisierung in Hamburg

"Ambulantisierung in Hamburg" lautet der Titel eines Vortrags von Petra Voetmann, zu dem das Zentrum für Disability Studies an der Universität Hamburg im Rahmen seiner Ringvorlesung "Behinderung ohne Behinderte!? Perspektiven der Disability Studies" für den 23. Mai einlädt.Ambulantisierung in Hamburg - Mehr dazu

Immer mehr Senioren absolvieren Gaststudium

( Quelle: REHACARE.de )

[18.05.2011] Im Wintersemester 2010/2011 besuchten 38.600 Gasthörer Lehrveranstaltungen an deutschen Hochschulen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, gehörten davon 49 Prozent oder 18.800 Gaststudierende der Generation 60 plus an.Immer mehr Senioren absolvieren Gaststudium - Mehr dazu

HyperBraille: Laptop für Blinde geht an den Start

( Quelle: REHACARE.de  )

[11.05.2011] Der „Laptop für Blinde“ geht Ende 2011 in Serie. Das kündigte das nun erfolgreich abgeschlossene Projekt "Hyperbraille" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie an. HyperBraille: Laptop für Blinde geht an den Start - Mehr dazu

Die Schule rollt in Oberwesel

Wie Schüler gleichberechtigt bei sportlichen Aktivitäten an Schulen einbezogen werden und mitmachen können, wird durch das Projekt "Die Schule rollt" im rheinland-pfälzischen Oberwesel gezeigt.Die Schule rollt in Oberwesel - Mehr dazu

Dringender Handlungsbedarf für gemeinsamen Unterricht angemahnt

Der Bundesverband evangelische Behindertenhilfe e.V. hat nun bekräftigt, dass Inklusion am besten gelingt, wenn Menschen mit und ohne Behinderung von Beginn an zusammen leben und lernen. Insbesondere beim gemeinsamen Unterricht bestehe dringender Handlungsbedarf.Dringender Handlungsbedarf für gemeinsamen Unterricht angemahnt - Mehr dazu

Inklusive Schule verlangt bessere Lehrerausbildung

Die Landesarbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz Gemeinsam Leben - Gemeinsam Lernen setzt sich anlässlich des Europäischen Protesttages zur Gleichstellung behinderter Menschen am 5. Mai mit den Anforderungen an die Lehrerausbildung in Rheinland-Pfalz auseinander, die Lehrkräfte und Pädagogische Fachkräfte zu einer inklusiven Unterrichtsgestaltung befähigen.Inklusive Schule verlangt bessere Lehrerausbildung - Mehr dazu

Informationen für hörgeschädigte Menschen im Internet

Das neue Webportal "Information für gehörlose und schwerhörige Menschen mit zusätzlichen Handicaps" (imh plus) bietet Informationen rund um Ausbildung und Beruf. Themen sind unter anderem Weiterbildung, Arbeitsassistenz oder das Persönliche Budget.Informationen für hörgeschädigte Menschen im Internet - Mehr dazu

Weiterbildung für alle wichtiger denn je

"Weiterbildung für alle" ist das Motto des größten europäischen Weiterbildungskongresses am 12. und 13. Mai. Vertreter aus tausend Volkshochschulen sowie Experten der Erwachsenenbildung aus rund 50 Ländern werden ins Berliner Congress Center am Alexanderplatz kommen, um neue Impulse und Ideen für ihre zukünftige Arbeit zu diskutieren.Weiterbildung für alle wichtiger denn je - Mehr dazu

Jetzt informieren: Fernstudium Soziale Arbeit

( Quelle: REHACARE.de )

[13.04.2011] Eine Informationsveranstaltung zum berufsbegleitenden Fernstudium Advanced Professional Studies - Soziale Arbeit (MAPS) findet am Freitag, den 15. April um 14.00 Uhr an der Fachhochschule Koblenz für alle Interessenten statt. Jetzt informieren: Fernstudium Soziale Arbeit - Mehr dazu

Alle Schüler inklusiv unterrichten

Der Landesvorstand der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Rheinland-Pfalz fordert mittels einer Resolution die im Landtag vertretenen Parteien und insbesondere die Regierungsparteien auf, in der kommenden Legislaturperiode eine mutige und zukunftsweisende Bildungspolitik voranzubringen. Alle Schüler inklusiv unterrichten - Mehr dazu

Taube Gebärdensprachdolmetscher in Hamburg ausgebildet

Die Universität Hamburg verabschiedet die ersten 16 Absolventen des deutschlandweit einzigartigen weiterbildenden Studiengangs für taube Gebärdensprachdolmetscher. Taube Gebärdensprachdolmetscher in Hamburg ausgebildet - Mehr dazu

Auf dem Weg zur Inklusion in der Schule

Auf Einladung des niedersächsischen Landesbehindertenbeauftragten Karl Finke kommen morgen Fachleute aus ganz Niedersachsen in Hannover zu einer Tagung unter dem Motto "Auf dem Weg zu Inklusion in der Schule" zusammen.Auf dem Weg zur Inklusion in der Schule - Mehr dazu

Digitales Lernspiel für Autisten

( Quelle: REHACARE.de )

[04.04.2011] Ein Internetspiel soll Autisten dabei helfen, Wege in den Beruf zu finden. Ein Arbeitstag im Spiel dauert 20 Minuten – und zeigt den Spielern, wie sie Alltagssituationen meistern können. Digitales Lernspiel für Autisten - Mehr dazu

Eckpunkte für ein inklusives Bildungssystem vorgelegt

Die Monitoring-Stelle zur UN-Behindertenrechtskonvention hat die aktuellen Papiere der Kultusministerkonferenz zur inklusiven Bildung kritisiert und selbst Eckpunkte für ein inklusives Bildungssystem vorgelegt.Eckpunkte für ein inklusives Bildungssystem vorgelegt - Mehr dazu

Recht auf Zugang zur Regelschule

Der Elternverband Gemeinsam Leben, Gemeinsam Lernen in Nordrhein-Westfalen kritisierte, dass zur Zeit im bevölkerungsreichsten deutschen Bundesland nur etwa 17 Prozent der Kinder mit Behinderungen an Regelschulen unterrichtet werden. Im europäischen Durchschnitt sind es 80 Prozent. Recht auf Zugang zur Regelschule - Mehr dazu

Demenz: Förderprogramm im Ausland verlängert

( Quelle: REHACARE.de )

[25.02.2011] Die Robert Bosch Stiftung verlängert ihr Förderprogramm für Praxis- und Bildungsmaßnahmen im Ausland bis Juni 2014. Außerdem werden nun auch Studierende, die sich mit dem Thema Demenz befassen, bei kurzzeitigen Auslandsaufenthalten gefördert.Demenz: Förderprogramm im Ausland verlängert - Mehr dazu

Peer Counseling für behinderte Menschen mit Migrationshintergrund

Unter dem Titel "Vielfalt in der Beratung!" hat die Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland einen Lehrplan zu einer Peer Counseling-Weiterbildung für behinderte Menschen mit Migrationshintergrund vorgelegt. Peer Counseling für behinderte Menschen mit Migrationshintergrund - Mehr dazu

Hessen: Kein Anspruch auf Privatschule

Behinderte Kinder haben keinen Anspruch auf sonderpädagogische Hilfe in einer Privatschule, wenn die Förderung auch an einer staatlichen Schule möglich ist. Das wird heute bei movado-news unter Berufung auf das Hessische Landessozialgericht in Darmstadt mitgeteilt. Hessen: Kein Anspruch auf Privatschule - Mehr dazu

Für eine inklusive Schule in Köln

Im Stadtbezirk Rodenkirchen wird dringend eine weitere weiterführende Schule gebraucht. Das Netzwerk Inklusive Schule Köln e.V., eine Initiative von Eltern und Pädagogen, möchte dringend benötigte Schulplätze schaffen und die erste inklusive weiterführende Schule in Nordrhein-Westfalen gründen.Für eine inklusive Schule in Köln - Mehr dazu

Empfehlung der Kultusministerkonferenz zur inklusiven Bildung

Die Kultusministerkonferenz hat vor kurzem die ländergemeinsame Empfehlung "Inklusive Bildung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen in Schulen" zur Anhörung für die Fachöffentlichkeit freigegeben.Empfehlung der Kultusministerkonferenz zur inklusiven Bildung - Mehr dazu

Auch die Finger können lesen lernen

Der Bayerische Blinden- und Sehbehindertenbund (BBSB) versorgte 2010 bayernweit 910 Schulklassen mit kostenlosem Informationsmaterial für den Unterricht. Auch die Finger können lesen lernen - Mehr dazu

Hessische Landesregierung blockiert Inklusion

Auf scharfe Kritik stößt die Hessische Landesregierung für den Entwurf eines neuen Schulgesetzes. Kultusministerin Dorothea Henzler (FDP) will in ihrem Gesetzentwurf die Inklusion behinderter Kinder in Regelschulen von den personellen und räumlichen Bedingungen der jeweilgen Schulen abhängig machen.Hessische Landesregierung blockiert Inklusion - Mehr dazu

Lagerbildung verstellt den Blick

Unter dem Motto "Lagerbildung verstellt den Blick" hat die Landesarbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz Gemeinsam Leben - Gemeinsam Lernen sich zur derzeitigen kontroversen Diskussion zur Inklusion behinderter Kinder in Rheinland-Pfalz zu Wort gemeldet.Lagerbildung verstellt den Blick - Mehr dazu

Wie wird man oder frau zum Empowerment-Trainer?

Unter dem Titel "Handlungskompetenz vermitteln - Persönliches Wachstum anleiten - Selbsthilfepotenziale stärken" hat die Stiftung Lebensnerv jetzt einen Modell-Lehrplan für eine Weiterbildung als Empowerment-Trainer veröffentlicht.Wie wird man oder frau zum Empowerment-Trainer? - Mehr dazu

Preis für inklusive Unterrichtsgestaltung ausgeschrieben

Der Landesbehindertenbeauftragte von Rheinland-Pfalz hat gemeinsam mit dem Verein Gemeinsam Leben - Gemeinsam Lernen Mainz, dem Elternkreis Down Syndrom Mainz und dem rheinland-pfälzischen Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur einen Preis für die inklusive Unterrichtsgestaltung ausgeschrieben.Preis für inklusive Unterrichtsgestaltung ausgeschrieben - Mehr dazu

ISL entwickelt Fortbildungsplan für Ärzte

Die Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e.V. (ISL) hat einen modellhaft angelegten Fortbildungsplan "zur Sensibilisierung von ÄrztInnen für einen barrierefreien Praxisalltag" erstellt. Hintergrund ist die Tatsache, dass mangelnde Barrierefreiheit den Zugang zu Arztpraxen vielfach erschwert.ISL entwickelt Fortbildungsplan für Ärzte - Mehr dazu

Sachsen behindert behinderte Kinder

Von den 23.000 Kindern mit besonderem Förderbedarf in Sachsen würden nur 18 Prozent an Regelschulen unterrichtet, teilte das Kultusministerium des Landes der in Chemnitz erscheinenden "Freien Presse" mit.Sachsen behindert behinderte Kinder - Mehr dazu

Zusammen lernen - Wie kann Inklusion in der Schule gelingen?

"Zusammen lernen - Wie kann Inklusion in der Schule gelingen?" lautet der Titel einer Veranstaltung, die heute Abend um 19.30 Uhr im Erbacher Hof, Grebenstraße 24, in Mainz von Bündnis 90/Die Grünen durchgeführt wird und in der es um die Vorteile und Hürden für ein gemeinsames Lernen von behinderten und nichtbehinderten Kindern geht. Zusammen lernen - Wie kann Inklusion in der Schule gelingen? - Mehr dazu

Ganz normales Abitur

Stephan Engelhardt, Niedersachsens Behindertensportler 2010, will in diesem Jahr sein Abitur machen. Doch das wird zum Politikum, weil der blinde Schüler fordert, im Abitur die gleichen Aufgaben wie alle anderen Schüler gestellt zu bekommen. Das ist in diesem Bundesland für Blinde jedoch trotz Zentralabitur mit landesweit einheitlichen Aufgaben bisher nicht üblich. Ganz normales Abitur - Mehr dazu

Stillstand in der schulischen Integration

"Eine Senkung der Förderschulbesuchsquote zugunsten einer Förderung in sonstigen allgemeinbildenden Schulen ist nicht beobachtbar". Dies ist ein Ergebnis des Bildungsberichts 2010, der diese Woche im Deutschen Bundestag beraten wurde.Stillstand in der schulischen Integration - Mehr dazu

Rolle rückwärts in der Schuldebatte

Die bildungspolitische Sprecherin der rheinland-pfälzischen CDU-Landtagsfraktion, Bettina Dickes, begrüßt den Aufbau eines landesweiten Elternnetzwerkes zum Erhalt der Förderschulen in Rheinland-Pfalz.Rolle rückwärts in der Schuldebatte - Mehr dazu

Inklusion an Gemeinschaftsschulen enttäuschend

Unter den 17 Gemeinschaftsschulen, deren Genehmigung das nordrhein-westfälische Schulministerium letzte Woche angekündigt hat, wollen nur sieben auch Jugendliche mit Behinderung aufnehmen. Die Anträge von zwei weiteren Schulen wurden abgelehnt.Inklusion an Gemeinschaftsschulen enttäuschend - Mehr dazu

Wunsch- und Wahlrecht soll ermöglicht werden

Die Weichen für die Integration behinderter Kinder und Jugendlicher in der Schule werden in Rheinland-Pfalz konsequent für die Integration gestellt. So fasst die Geschäftsführerin des Mainzer Zentrums für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen die gestrige Veranstaltung mit der Bildungsstaatssekretärin Vera Reiß zusammen.Wunsch- und Wahlrecht soll ermöglicht werden - Mehr dazu

Diskussion zur inklusiven Bildung in Rheinland-Pfalz

"Inklusive Bildung in Rheinland-Pfalz - Wie wird sie umgesetzt?" lautet der Titel einer Veranstaltung, die das Mainzer Zentrum für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen am 12. Januar um 15.00 Uhr in dessen Räumen in der Rheinstraße 43-45 in Mainz durchführt.Diskussion zur inklusiven Bildung in Rheinland-Pfalz - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

REHACARE-Newsletter

Grafik eines Briefumschlags mit Schriftzug Jetzt abonieren!

YouTube Channel