Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: REHACARE-Portal. REHACARE Magazin. Archiv. Kinder.

Arbeiterwohlfahrt kritisiert Einsparungen bei der Vorsorge





Berlin (kobinet) Der Landesvorsitzende der Berliner Arbeiterwohlfahrt, Hans Nisblé, kritisierte den Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses wegen weiterer Kürzungen im Sozialbereich. Die Politiker hatten in ihrer jüngsten Sitzung beschlossen, die Mittel für das Präventionsschwimmen behinderter Kinder und Jugendlicher zu streichen.



Wie die Berliner Morgenpost heute berichtete, sagte Nisblé, diese Kürzungen seien katastrophal. «Es soll auf Kosten der Schwächsten gespart werden.» Das Präventionsschwimmen nutzen in Berlin derzeit etwa 900 körperbehinderte, von Behinderung bedrohte oder an Haltungsschwächen leidende Kinder und Jugendliche. sch

 




 
 
 

Mehr Informationen

 
© Messe Düsseldorf gedruckt von www.REHACARE.de