Coronavirus: Vorkehrungen der Messe Düsseldorf

Covid-19: Erreichbarkeit der Messe Düsseldorf

Gute Gründe für die REHACARE

Foto: Aussteller zur Umrüstung von Autos im Gespräch auf der REHACARE
Foto: Nahaufnahme einer Frau, die ein Hörgerät trägt
Foto: Blauer Plastik-Kopf trägt eine Virtual-Reality-Brille
Foto: Mann hält eine Handprothese in der Hand
Foto: Mehrere Fachbesucher sprechen auf der REHACARE miteinander

Magazin: Ganzjähriges Informationsportal rund um das Thema "Selbstbestimmt leben"

So tickt Edith Arnold
Edith Arnold fordert Selbstbestimmung für Menschen mit Behinderung – insbesondere in Sachen Sexualität. Dieses Anliegen hat sie nicht nur zu ihrem Beruf gemacht, sondern auch zum Inhalt ihres Blogs. Warum die Corona-Krise gerade sie ganz besonders trifft und wie sie sonst so tickt, erzählt sie auf REHACARE.de.
Mehr lesen
So tickt Carolin Wegner
Carolin Wegner musste in ihrem Leben bereits viele Hürden meistern: Vorurteile gegenüber Menschen mit Behinderung, Ärzte, die sie nicht ernst genommen haben, und der negative Einfluss mancher Mitmenschen. Doch auf die Unterstützung ihrer Familie und Freunde konnte und kann sie dabei immer zählen. Wie ihre Katzen sie zum Lachen bringen können und wie sie sonst so tickt, erzählt sie auf REHACARE.de.
Mehr lesen
So tickt Julia Dumsky
Egal, ob in Sachen Bildung oder Mobilität – Julia Dumsky wünscht sich eine Welt, in der alle Menschen die gleichen Möglichkeiten haben und die die Klimakrise überwunden hat. Denn Menschenrechte und die Natur liegen ihr besonders am Herzen. Wie sie sonst so tickt, erzählt sie auf REHACARE.de.
Mehr lesen
So tickt Anas Alhakim
"Geht nicht" gibt es nicht! Diese Einstellung hat der Vater von Anas Alhakim ihm von Anfang an vermittelt. Das hat ihn nicht nur geprägt, sondern sicher auch beim Finden einer eindeutigen Antwort auf eine jahrelange Frage geholfen. Welche Erkenntnisse er außerdem aus der Corona-Krise zieht und wie er sonst so tickt, erzählt er auf REHACARE.de.
Mehr lesen
So tickt Regina Rikowski
Viele haben nicht an sie geglaubt, aber Regina Rikowski hat es ihnen gezeigt: Beim ihrem ersten Megamarsch 2019 schaffte sie 40 Kilometer am Stück. Von ihrer Multiplen Sklerose hat sie sich dabei jedenfalls nicht ausbremsen lassen. Wem sie diesen Kampfgeist zu verdanken hat und wie sie sonst so tickt, erzählt sie auf REHACARE.de.
Mehr lesen
Neofect: "Dank Digitalisierung konnten wir die Rehabilitation spielerisch gestalten"
Leicht, individuell und motivierend: Die tragbaren Therapiegeräte von Neofect sollen eine moderne Hand-, Arm- und Schulterrehabilitation für Reha-Einrichtungen und die häusliche Pflege in den eigenen vier Wänden ermöglichen. Wir haben bei Scott Kim, CEO und Mitbegründer von Neofect, nachgefragt, inwiefern Gamification und Digitalisierung Vorteile für den Rehabilitationssektor bringen.
Mehr lesen
Vielfalt und Inklusion: Die Neue Norm macht Schluss mit "normal"
Vielfalt bereichert unsere Gesellschaft. Deswegen will der Podcast "Die Neue Norm" nicht den Menschen mit Behinderung in den Fokus rücken, sondern die Gesellschaft an sich – zu der auch Menschen mit Behinderung gehören. Und so besprechen die Journalist*innen Jonas Karpa, Judyta Smykowski und Aktivist Raul Krauthausen Themen, die das Trio, ihre Zuhörer*innen oder die Gesellschaft gerade bewegen.
Mehr lesen
Rutschbretter von meinHOLTZ: "Hilfsmittel können praktisch und gleichzeitig modern und stylish sein"
Skateboards ohne Rollen? Nein, Rutschbretter von meinHOLTZ! Die modernen Bretter ermöglichen Menschen, die einen Rollstuhl nutzen, das selbstständige Umsetzen. Somit wird der Transfer nicht nur zum Kinderspiel, sondern das Hilfsmittel sieht dabei auch noch stylish aus und kann sich wirklich sehen lassen.
Mehr lesen
WheelAir: Keine Überhitzung mehr für Rollstuhlfahrende
Viele Menschen, die einen Rollstuhl nutzen, haben Probleme mit Überhitzung. Manche behelfen sich mit Eisbeuteln und Wassersprays, um für Abkühlung zu sorgen. Corien Staels, Gründerin und Geschäftsführerin von WheelAir, wollte deshalb eine technische Lösung für das Problem der Überhitzung finden. Seitdem verändert das WheelAir-Konzept zahlreiche Leben.
Mehr lesen
Standing Ovation schafft Mobilität am Arbeitsplatz
Im Stehen sitzen – das geht mit Standing Ovation. Das Schienensystem mit Bügel und Sitzhebe-Einheit ermöglicht es dem österreichischen Koch Peter Lammer, auch mit 80prozentiger Invalidität seiner Beine weiterhin seinem Beruf nachzugehen. Mit REHACARE.de sprach er über die Erfindung, die ihm seine Lebensfreude zurückgab, und über das Feedback, das er auf der diesjährigen Messe erhalten hat.
Mehr lesen

Modenschau online: Adaptive Mode für Menschen mit und ohne Behinderung

"Jeder Mensch ist einzigartig" | MedTech-Branchenkampagne "Körperstolz" des BVMed wird mit neuen Motiven fortgesetzt
Die Medizintechnologie-Kampagne "Körperstolz – Jeder Mensch ist einzigartig" des BVMed wird 2020 mit drei neuen Patientengeschichten und Motiven fortgesetzt. Dabei erzählen ein junger Homecare-Patient, ein reiselustiger Typ 1-Diabetiker sowie eine aktive ältere Dame mit Dystonie ihre Geschichten in Wort und Bild.
Mehr lesen
Ausgezeichnete gesundheitliche Aufklärung: Schlaganfall-Video erhält Sonderpreis
Das EvKB und Cartoonist Ralph Ruthe haben mit ihrem Aufklärungsvideo eine Punktlandung hingelegt. Das Aktionsbündnis Patientensicherheit zeichnete das vorbildliche Projekt mit einem Sonderpreis aus – denn das Animations-Video vermittelt mithilfe eines Rap-Songs unterhaltsam und bunt, wie man Symptome beim Schlaganfall erkennt. Ein motivierender Ansatz, der bereits Leben gerettet hat.
Mehr lesen
Roboter hilft Pflegenden
Die Frankfurt UAS hat eine hochschuleigene, autonome Roboterplattform, den Assistenzroboter "ROSWITHA" (RObot System WITH Autonomy) entwickelt. Ausgehend vom Stand des technischen Innenlebens widmet sich ein interdisziplinäres Wissenschaftsteam des Forschungszentrums FUTURE AGING in den kommenden drei Jahren der äußeren Gestaltung des Roboters, dem sogenannten Embodiment.
Mehr lesen
Digital abgehängt in der Pandemie – Verbände fordern Chancengleichheit für blinde und sehbehinderte Menschen
Corona bringt es an den Tag – ein Großteil der momentan boomenden digitalen Angebote kann von blinden und sehbehinderten Menschen nicht genutzt werden. Ihre Verbände fordern nun die überfällige gesetzliche Regelung.
Mehr lesen
Kunst auch für Nichtsehende erfahrbar machen
Das Bensheimer Museum gestaltet seine Dauerausstellung neu: Es will Archäologie "inklusiv" vermitteln, auch für Menschen mit Sehbehinderungen. Die Museumsmacher werden dabei unterstützt von der Christoffel-Blindenmission (CBM). Die internationale Entwicklungshilfeorganisation mit Sitz in Bensheim bringt ihre eigene langjährige Expertise in Sachen Inklusion ein.
Mehr lesen
Bundesteilhabepreis 2020: "Perspektive auch in Corona-Zeiten: Barrierefrei reisen in Deutschland"
Zum zweiten Mal lobt das Bundesministerium für Arbeit und Soziales den Bundesteilhabepreis aus. Mit insgesamt 17.500 Euro werden die drei besten Gute-Praxis-Beispiele und Modellprojekte prämiert, die vorbildlich für einen inklusiven Sozialraum sind und bundesweit auf Kommunen oder Regionen übertragbar sind. Mehr Teilhabe für alle ist das Ziel.
Mehr lesen
Wie ältere Menschen mit Sprachassistenz-Systemen umgehen
Welchen Nutzen haben ältere Menschen von digitalen Sprachassistenz-Systemen, die auf Künstlicher Intelligenz (KI) basieren, insbesondere auch Personen mit einem Handicap? Diese Frage steht im Mittelpunkt eines Forschungsprojekts, das Wissenschaftler der Universität Heidelberg und der Pädagogischen Hochschule Heidelberg gemeinsam durchführen.
Mehr lesen
Forschende entwickeln elektrotaktile Touch-Bedienoberflächen für ältere Menschen
Die Nutzung von Touchscreens fällt gerade älteren Menschen oft schwer, da die Informationen vor allem mit dem Auge, nicht aber mit dem Tastsinn zu erfassen sind. Forschende am Institut für Konstruktionstechnik und Technisches Design der Universität Stuttgart entwickeln nun eine Technologie, mit der man die Informationen auf der Touch-Bedienoberfläche mithilfe elektrostatischer Felder fühlen kann.
Mehr lesen
Familien mit behinderten Kindern: Wie geht es ihnen in der Corona-Krise?
Das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT und das Inclusion Technology Lab Berlin wollen mit einer Umfrage herausfinden, wie Familien mit behinderten Kindern und Jugendlichen die COVID-19-Pandemie erleben und welche Unterstützung sie sich wünschen.
Mehr lesen
Falschparken: Schwerbehindertenparkplatz bleibt europaweites Schnäppchen
Das Falschparken auf einem Schwerbehindertenparkplatz in Deutschland bleibt weiterhin ein europaweites Schnäppchen, denn die dafür vorgesehene Bestrafung erhöht sich lediglich von 35 auf 55 Euro. Die jetzt in Kraft getretene Novelle der Straßenverkehrsordnung (StVO) soll mehr Gerechtigkeit und Sicherheit im Straßenverkehr schaffen.
Mehr lesen
SOD gibt Handlungsempfehlungen zu Bewegung und Sport für Menschen mit Lernschwierigkeiten
Zum Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung verwies Christiane Krajewski, Präsidentin von Special Olympics Deutschland (SOD), auf die besondere und schwierige Situation von Menschen mit Lernschwierigkeiten (sogenannte "geistige Behinderung") in den Zeiten der Corona-Krise und fordert eine größere öffentliche Wahrnehmung dieser Problematik.
Mehr lesen
Frank Elstner unterstützt neue Parkinson Stiftung
Zitternde Hände, steife Muskeln, verlangsamte Bewegungen – die Diagnose Parkinson kann jeden treffen, auch jüngere Menschen. Um die Erforschung der unheilbaren, langsam fortschreitenden Hirnerkrankung voranzutreiben, hat die Deutsche Gesellschaft für Parkinson und Bewegungsstörungen gemeinsam mit prominenten Partnern aus Medizin, Wissenschaft und Gesellschaft die Parkinson Stiftung gegründet.
Mehr lesen
Work & Care-Projekt für Unternehmen und pflegende Erwerbstätige
Um die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf zu optimieren und damit die Situation sowohl für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) als auch für pflegende Erwerbstätige zu verbessern, wurde im November 2019 das Projekt "work & care" ins Leben gerufen.
Mehr lesen
"Plug and Play": Weltweit erste sofort einsetzbare, bionische Arm-Prothese entwickelt und eingesetzt
Nächster Meilenstein in der Entwicklung von bionischen Arm-Prothesen: Das Team von Oskar Aszmann im klinischen Labor für Bionische Extremitätenrekonstruktion an der Universitätsklinik für Chirurgie der MedUni Wien hat die weltweit erste voll integrierte bionische Arm-Prothese entwickelt, die sofort – nach dem Motto "Plug and Play" – einsetzbar ist.
Mehr lesen
Mit Apps gegen den Schlaganfall
Seit der Coronakrise kommen weniger Menschen mit Schlaganfall-Symptomen in die Kliniken. Das bereitet vielen Neurologen Sorge. Mit einer neuen App will die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe dem Trend entgegenwirken.
Mehr lesen
Rehabilitation mit 3D-Technologie und virtueller Realität
Neurowissenschaftler*innen des Instituts CITEC der Universität Bielefeld wollen mit einem neuen Projekt Betroffene von Muskel-Skelett-Verletzungen unterstützen, schneller wieder fit zu werden. Für ihr System setzen sie 3D-Technologie und virtuelle Realität ein. Das Projekt "Vecury" wird mit 240.000 Euro durch die Förderlinie "Startup-Transfer.NRW" des Landes Nordrhein-Westfalen finanziert.
Mehr lesen
Robotik für die Pflege – Pflegebett der Zukunft
Körperliche Belastungen stellen einen der Hauptgründe für Fehlzeiten und Berufsaustritte in der Pflege dar. Um das Personal zu unterstützen und Pflegebedürftigen mehr Selbstständigkeit zu verleihen, arbeitet das Projekt AdaMeKoR an Robotiksystemen und Sensor-Lösungen für Pflegebetten.
Mehr lesen
Corona-Pandemie: Menschen mit Behinderung müssen berücksichtigt werden – auch digital
Anlässlich des Europäischen Protesttags zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5. Mai mahnte der Deutsche Behindertenrat (DBR) an, bei allen notwendigen Maßnahmen aufgrund der Corona-Pandemie, Menschen mit Behinderung und ihre Situation immer mitzudenken und in den Regelungen zu berücksichtigen.
Mehr lesen
Schulöffnungen: Kinder mit Diabetes nicht pauschal vom Unterricht ausschließen
Über zehn Millionen Schüler*innen konnten in den vergangenen Wochen aufgrund der Corona-Pandemie nicht die Schulbank drücken. Nun wird in Deutschland vorsichtig der Schulbetrieb wieder aufgenommen. Bundesweit gibt es jedoch einzelne Einrichtungen, die Kinder und Jugendliche mit einem Diabetes davon vorerst ausnehmen.
Mehr lesen
DBS fordert Wiederaufnahme von Rehabilitationssport unter Beachtung von Schutzmaßnahmen
Nach der Einstellung des Rehabilitationssportbetriebs und der Schließung der Sportstätten setzt sich der Deutsche Behindertensportverband (DBS) dafür ein, die Durchführung des ärztlich verordneten Rehabilitationssports unter Beachtung von Schutzmaßnahmen wiederaufzunehmen. Um einen verbindlichen Rahmen vorzugeben, hat der DBS konkrete Empfehlungen entwickelt.
Mehr lesen
Diabetes: Ylvie nimmt in Sachsen als 100. Kind an Präventionsstudie teil
Ein weiterer Meilenstein der europaweiten Kooperation zur Prävention von Typ-1-Diabetes, GPPAD ("Globale Plattform zur Prävention von Autoimmun-Diabetes") ist erreicht: 100 Kinder nehmen nun an der Studie in Sachsen teil. Mit der 5 Monate alten Ylvie aus Oderwitz begrüßte das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus der TU Dresden nun seine 100. Teilnehmerin im Studienzentrum.
Mehr lesen
Wenn Mediziner*innen über behinderte Menschen urteilen
Was passiert, wenn in der Corona-Krise die Beatmungsgeräte knapp werden? Wie das Bundesgesundheitsministerium auf Anfrage der Grünen mitteilte, sei es nicht nötig, diese Frage gesetzlich zu regeln. Die gemeinsamen Empfehlungen der ärztlichen Fachgesellschaften und eine Stellungnahme des Deutschen Ethikrates seien ausreichend. Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband übt nun scharfe Kritik.
Mehr lesen
Chronische Wunden: BVMed fordert sichergestellte Versorgung trotz Corona-Krise
Der Bundesverband Medizintechnologie, BVMed, fordert in der aktuellen Coronavirus-Pandemie einen flexibleren Verordnungsprozess, um die Versorgung von Patient*innen mit chronischen Wunden im ambulanten Bereich sicherzustellen.
Mehr lesen
Corona-Krise: Unterstützung dringend nötig für Familien von Kindern mit Behinderung
Sie finden in der öffentlichen Corona-Debatte so gut wie gar nicht statt: Dabei benötigen insbesondere die hochbelasteten Familien von Kindern mit Behinderung dringend Unterstützung in der Corona-Pandemie. Die Lebenshilfe Niedersachsen fordert die Politik daher auf, die betroffenen Familien nicht zu vergessen und schnellstmögliche Unterstützungsangebote bereitzustellen.
Mehr lesen
Wann Rückenschmerzen chronisch werden
Bei rund 35 bis 40 Prozent aller Rückenschmerz-Patient*innen sind die Beschwerden von Dauer. Die Art und Weise, wie man die Schmerzen empfindet und wie sehr sie in der Folge das eigene Leben beeinträchtigen, kann jedoch von Mensch zu Mensch unterschiedlich sein.
Mehr lesen
ReWalk Robotics schließt Rahmenvertrag mit führenden deutschen Krankenkassen, TK und DAK-Gesundheit, zur Versorgung von rückenmarksverletzten Patienten mit robotischen Exoskeletten
Zwei der größten deutschen Krankenkassen, mit über 16 Millionen Versicherten, werden zukünftig querschnittsgelähmte Menschen, bei Eignung, mit einem ReWalk Personal 6.0 Exoskelett, versorgen. ReWalk...
Mehr lesen
Barrierefrei Erleben: Neues Magazin zu Barrierefreiem Reisen wird auf der RehaCare erstmals präsentiert
Urlaub ist die Zeit der Erholung, der Entspannung und der Entdeckungen. Einfach mal raus – egal ob man sich für Natur, Großstadtflair oder romantische, kleine Orte begeistert. Für Menschen, die...
Mehr lesen
ROTH MOBELI mobile Haltegriffe nach aktueller Norm 17966:2016 TÜV geprüft
ROTH MOBELI mobile Haltegriffe sind seit 2019 nach der aktuellen Norm 17966:2016 vom TÜV SÜD geprüft und ab sofort mit neuen höheren max. Benutzergewichten erhältlich. In der ISO 17966:2016 ist eine...
Mehr lesen
Ein Hilfsmittel, das die Sinne berührt
Inmitten von 700 Ausstellern der internationalen Fachmesse präsentiert sich bereits zum zweiten Mal das interaktive Klangkissen inmu™ aus Dänemark. Der Messestand in Halle 4 / D23 lockt die...
Mehr lesen
Weltpremiere auf der REHACARE 2019: "Champion 57"
Vintage Mobility entwickelt Elektromobile, die hohe Funktionalität und zeitlosen Stil vereinen. Auf der REHACARE 2017 hat Vintage Mobility den "Gatsby", das weltweit erste Elektromobil im Stil...
Mehr lesen
Delphintherapie bei Burnout
Das Burnout- Syndrom ist ein Oberbegriff für Typen persönlicher Krisen, die mit eher unauffälligen Frühsymptomen beginnen und mit völliger Arbeitsunfähigkeit oder sogar Suizid enden können. Burnout...
Mehr lesen
Der Spezialist für mobile Treppensteiger: SANO Transportgeraete GmbH
SANO Transportgeraete GmbH ist ein internationales Maschinenbau-Unternehmen, gegründet von Ing. Jochum Bierma 1989, mit Firmensitz in Lichtenberg bei Linz in Österreich. Der Betrieb spezialisierte...
Mehr lesen