REHACARE 2020 – Jetzt Aussteller werden!

Gute Gründe für die REHACARE

Foto: Aussteller zur Umrüstung von Autos im Gespräch auf der REHACARE
Foto: Nahaufnahme einer Frau, die ein Hörgerät trägt
Foto: Blauer Plastik-Kopf trägt eine Virtual-Reality-Brille
Foto: Mann hält eine Handprothese in der Hand
Foto: Mehrere Fachbesucher sprechen auf der REHACARE miteinander

Magazin: Ganzjähriges Informationsportal rund um das Thema "Selbstbestimmt leben"

Rutschbretter von meinHOLTZ: "Hilfsmittel können praktisch und gleichzeitig modern und stylish sein"
Skateboards ohne Rollen? Nein, Rutschbretter von meinHOLTZ! Die modernen Bretter ermöglichen Menschen, die einen Rollstuhl nutzen, das selbstständige Umsetzen. Somit wird der Transfer nicht nur zum Kinderspiel, sondern das Hilfsmittel sieht dabei auch noch stylish aus und kann sich wirklich sehen lassen.
Mehr lesen
WheelAir: Keine Überhitzung mehr für Rollstuhlfahrende
Viele Menschen, die einen Rollstuhl nutzen, haben Probleme mit Überhitzung. Manche behelfen sich mit Eisbeuteln und Wassersprays, um für Abkühlung zu sorgen. Corien Staels, Gründerin und Geschäftsführerin von WheelAir, wollte deshalb eine technische Lösung für das Problem der Überhitzung finden. Seitdem verändert das WheelAir-Konzept zahlreiche Leben.
Mehr lesen
Standing Ovation schafft Mobilität am Arbeitsplatz
Im Stehen sitzen – das geht mit Standing Ovation. Das Schienensystem mit Bügel und Sitzhebe-Einheit ermöglicht es dem österreichischen Koch Peter Lammer, auch mit 80prozentiger Invalidität seiner Beine weiterhin seinem Beruf nachzugehen. Mit REHACARE.de sprach er über die Erfindung, die ihm seine Lebensfreude zurückgab, und über das Feedback, das er auf der diesjährigen Messe erhalten hat.
Mehr lesen
Mobilität: Mit Wheelblades Barrieren überwinden
Ob im Urlaub in den Bergen oder im winterlichen Alltag zuhause – Menschen mit eingeschränkter Mobilität wollen sicher an ihr Ziel kommen. Weil Patrick Mayer diese Situation selbst bestens kennt, entwickelte er zwei Produkte, die das für Rollstuhlfahrer*innen und Nutzer*innen von Gehhilfen ermöglichen: die Wheelblades und den SafetyFoot.
Mehr lesen
Das Besteck mit dem richtigen Dreh: Wie der Bravo Twist von ProWalk den Tremor austrickst
Klar, die Nahrungsaufnahme ist essenziell für unser Fortbestehen. Aber es ist auch Genuss, für manche Menschen gar Liebe. Auf jeden Fall aber Teil unseres gesellschaftlichen Lebens. Doch was passiert, wenn uns der eigene Körper durch einen Schlaganfall oder eine Erkrankung des Nervensystems dabei einen Strich durch die Nahrungsaufnahme macht?
Mehr lesen
So tickt Janis Geiger
Janis Geiger ist freiberuflicher Tausendsassa. Vom Trainer für Bewegungskünste über Soziale Arbeit bishin zum Handwerker – der Berliner ist vielseitig begabt. Aber auch der sportlichste Typ stolpert manchmal. Weshalb ihm das aber nichts ausmacht und welche Dinge ihm besonders am Herzen liegen, erzählt er auf REHACARE.de.
Mehr lesen
So tickt Mario Harig
Ein Arbeitsunfall veränderte Mario Harigs Leben und machte ihn mit 34 Jahren zum Rentner. Für den gelernten Gerüstbauer war das aber kein Grund zu hadern. Ganz im Gegenteil. Weshalb er das Leben schön findet und wer sein Vorbild ist, erzählt er auf REHACARE.de.
Mehr lesen
So tickt Kai Bosch
Seine Liebe zur Sprache lebt Kai Bosch auf allen erdenklichen Wegen aus – egal ob auf der Bühne, in Buchform oder mit Musik. Aber der Poetry Slamer gibt sein Wissen auch in Workshops weiter – auch für Vereine, Verbände und in Schulen. Der Austausch mit anderen ist ihm sehr wichtig. Weshalb genau und wie er sonst so tickt, erzählt er auf REHACARE.de.
Mehr lesen
So tickt Kira Dodillet
Unsichtbare Behinderungen wie etwa Multiple Sklerose benötigen mehr Akzeptanz und Aufmerksamkeit in unserer Gesellschaft. Davon ist Kira Dodillet überzeugt. Was ihr außerdem sehr am Herzen liegt und womit sie vermutlich ihre Mutter ziemlich schockieren würde, erzählt sie auf REHACARE.de.
Mehr lesen
So tickt Björn Schnake
Björn Schnake ist ein unglaublich talentierter Tischtennisspieler. Im vergangenen Jahr hat er sich in der Klasse sieben der stehenden Athleten von Null auf Platz elf der Weltrangliste gespielt. Sein großer Traum ist die Teilnahme bei Tokio 2020. Weshalb er dafür aber finanzielle Unterstützung benötigt und wie er sonst so tickt, wenn er nicht gerade an der Platte steht, erzählt er auf REHACARE.de.
Mehr lesen

Wo die Sticks tanzen - Dergin Tokmaks Zauberkrücken

Physiotherapie und Rehabilitation von heute: digitalisiert und gamifiziert

Mobiles Smart Home und Living Lab im Hochhaus
Kommerzielle Smart-Home-Geräte machen ein vernetztes Wohnen bereits möglich – richten sich jedoch weniger an Menschen, die von der intelligenten Assistenz besonders profitieren könnten. Um bei der Erforschung von smarten Gegenständen einen engeren Austausch mit der Gesellschaft zu ermöglichen, entwickeln das Deutsche Forschungszentrum für KI und die TU Berlin neue Living-Lab-Angebote.
Mehr lesen
30 TalentTage im Jahr 2020
Die Deutsche Behindertensportjugend (DBSJ) veranstaltet in Kooperation mit den Landesverbänden des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) bundesweit an 23 verschiedenen Standorten Schnuppertage für sportbegeisterte Kinder und Jugendliche mit Behinderung.
Mehr lesen
Barrierefreies Kinoprogramm ab sofort online
Pünktlich zur Berlinale startete das barrierefreie Kinoprogramm auf www.kinofüralle.de. Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV) bietet auf dieser Plattform umfassende Informationen zu barrierefreien Filmen und Kinos.
Mehr lesen
Studie zur Rückkehr in die Erwerbstätigkeit
Trotz anfänglich hoher Motivation schaffen nur ganz wenige Empfänger*innen einer zeitlich befristeten Erwerbsminderungsrente den Wiedereinstieg in den Job. Aus einer kürzlich veröffentlichten Studie geht hervor, dass dies durchschnittlich nur einem von hundert Befragten gelingt.
Mehr lesen
Wohnen und Gesundheit im Alter
Die Wohnsituation, das Wohnumfeld und die regionale Infrastruktur haben einen wesentlichen Einfluss auf die Gesundheit im Alter, denn sie beeinflussen den Alternsverlauf nicht nur im Hinblick auf physische Aspekte, sondern auch psychisch und sozial.
Mehr lesen
Nationales Diabetes-Informationsportal online
Was kann ich tun, wenn ich an Diabetes mellitus erkrankt bin? Wie kann ich mich vor Typ-2-Diabetes schützen? Über Ursachen und Risikofaktoren der verschiedenen Formen von Diabetes und geeignete Vorbeugung einer Erkrankung informiert das neue Nationale Informationsportal diabinfo.de – ein qualitätsgeprüftes und unabhängiges Internetangebot rund um die Erkrankungsgruppe Diabetes mellitus.
Mehr lesen
App-basierte Sprechtherapie: BKK erweitert Therapieangebot für Kinder
In Deutschland haben ca. 1,12 Millionen Kinder eine Störung in der Sprachentwicklung. Wird eine Artikulationsstörung frühzeitig erkannt und sprachtherapeutisch betreut, lässt sich diese aber gut behandeln. Für einen optimalen Behandlungserfolg ist es jedoch wichtig, dass die Kinder ergänzend regelmäß üben; herkömmliche Übungsaufgaben und -blätter sind da meist wenig motivierend.
Mehr lesen
Paralympics 2020: Drei Teams hoffen noch auf ihr Ticket
In den kommenden Wochen wird es ernst für einige deutsche Para Nationalteams: Im Sitzvolleyball kämpfen sowohl die Damen als auch die Herren in einem Qualifikationsturnier noch um ein Ticket für die Paralympics in Tokio. Auch die Rollstuhlrugby-Nationalmannschaft hat eine Teilnahme an den Spielen weiterhin fest im Blick.
Mehr lesen
Dem Blick folgen – Die Handprothese verbessern
Bisher können Handprothesen nur bestimmte Funktionen einer amputierten Hand ersetzen. Dieses Spektrum lässt sich jedoch erweitern, wenn die elektrischen Signale der Unterarmmuskulatur mit anderen Informationen verknüpft werden, wie etwa der Blickverfolgung.
Mehr lesen
Typ-1-Diabetes: Neue Erkenntnisse in Sachen Früherkennungstests
Wissenschaftler*innen des Helmholtz Zentrums München haben in einer großen, bayernweit angelegten Bevölkerungsstudie den weltweit ersten Früherkennungstest für Typ-1-Diabetes eingesetzt und die Auswirkungen untersucht. Mit dem Screening auf Insel-Autoantikörper ist es erstmalig möglich, bereits präsymptomatische Stadien von Typ-1-Diabetes zu diagnostizieren.
Mehr lesen
Neue Technologie zur besseren Behandlung bei Multipler Sklerose
In einem von der EU geförderten Forschungsprojekt entwickelt ein internationales Konsortium eine neue Technologie für eine bessere Behandlung von Multipler Sklerose (MS). Das innovative Projekt "N2B-patch" verfolgt einen völlig neuartigen Ansatz der Anwendungsform, über die der Wirkstoff durch die Nase ins Gehirn (Nose to Brain) gelangt.
Mehr lesen
Digitale Technik zur Beurteilung der Krankheitslast
Viele chronische Erkrankungen bringen Beschwerden mit sich, die nicht anhand objektiver Messwerte beziffert werden können, jedoch für Betroffene ebenso belastend sein können. Zu diesen Begleitsymptomen zählen Schlafstörungen und Fatigue. Für eine zuverlässige und objektive Messungen fehlen praktikable Methoden. Das europäische Forschungsprojekt IDEA-FAST soll diese Lücke schließen.
Mehr lesen
Parkinson-Patient mit System zur tiefen Hirnstimulation versorgt
In der Neurochirurgischen Klinik des LMU Klinikums München wurde im Januar der erste Parkinson-Patient weltweit mit einem neuen Neurostimulator versorgt, der eine bessere, personalisierte Versorgung von Patienten ermöglicht. Damit könnte eine Behandlung möglich werden, bei der die Stimulation gezielt den Anforderungen an die jeweilige Situation angepasst und optimiert wird.
Mehr lesen
Cybathlon 2020: Mehr als ein Wettkampf
Am 2. und 3. Mai 2020 findet zum zweiten Mal der Cybathlon statt – ein einzigartiger Wettkampf, an dem sich Menschen mit Behinderung beim Absolvieren von alltäglichen Aufgaben mittels assistierender Technologien messen. Über 90 Teams aus der ganzen Welt treten in sechs Disziplinen gegeneinander an.
Mehr lesen
Selbsthilfefreundliche Hochschule
Aus einem studentischen Projekt entstand im vorigen Jahr der "TeilhabeGuide", der letztlich Anlass für den Anfang Februar geschlossenen Kooperationsvertrag zwischen der Alice Salomon Hochschule und der zentralen Selbsthilfekontakt- und Informationsstelle SEKIS Berlin war.
Mehr lesen
Projekt "MIA": Impulse für den Aufbau inklusiver Sportstrukturen
Nach drei Jahren findet das Modellprojekt "MIA – Mehr Inklusion für Alle" des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) seinen offiziellen Abschluss. Zehn Jahre nach der Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland sind im Laufe des Projekts wertvolle Erkenntnisse für die weitere Arbeit im Themenfeld "Inklusion im und durch Sport" gewonnen worden.
Mehr lesen
Mehr Entscheidungsfreiheit am Arbeitsplatz verringert Risiko für Rückenschmerzen
Ein Team von Psychologen der TU Dresden hat in Zusammenarbeit mit Experten aus den Gesundheitswissenschaften und der Arbeitsmedizin sowie der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin in einer Meta-Analyse psychosoziale Arbeitsmerkmale identifiziert, die im Zusammenhang mit dem Auftreten von chronischen unteren Rückenschmerzen stehen.
Mehr lesen
Special Olympics World Games 2023: offizielle Vertragsunterzeichnung im Schloss Bellevue
Mit einem Festakt im Berliner Schloss Bellevue startete die operative Phase der weltweit größten Sportveranstaltung für Menschen mit sogenannter geistiger und mehrfacher Behinderung. Im Schloss Bellevue wurde der Vertrag für die ersten auf deutschem Boden stattfindenden Special Olympics World Games unterzeichnet.
Mehr lesen
Digitalisierung: Prozesse im Gesundheitswesen gut gestalten
Wie kann Digitalisierung die gesundheitliche Versorgung der Menschen verbessern? Studierende des Studiengangs Gesundheitsdaten und Digitalisierung der Hochschule für Gesundheit beschäftigen sich unter anderem mit dieser Frage. Absolvent*innen des Studiengangs werden zu interprofessionellen Akteur*innen im Schnittstellenbereich "Gesundheit – Datenmanagement –Diversity und Empowerment" ausgebildet.
Mehr lesen
Para Radsport: Förstemann und Kruse rasen zu Bronze
Olympia-Bronzemedaillengewinner Robert Förstemann und der sehbehinderte Kai Kruse haben bei den Bahnrad-Weltmeisterschaften im kanadischen Milton Bronze im paralympischen Zeitfahren über 1000 Meter gewonnen. Das Tandem-Duo unterstrich damit die hervorragende Entwicklung und setzte mit einer starken Leistung ein Ausrufezeichen.
Mehr lesen
Para Radsport: Kräftemessen auf dem Weg nach Tokio
Mit einem neunköpfigen Aufgebot fliegt das deutsche Para-Radsport-Nationalteam zu den Bahnrad-Weltmeisterschaften nach Milton (Kanada). Die Wettkämpfe, die vom 30. Januar bis zum 2. Februar stattfinden, haben für die sieben Athlet*innen und zwei Pilot*innen im Jahr der Paralympics eine besonders große Bedeutung.
Mehr lesen
Forschungspreis für Diabetes-Projekt
Das Projekt DZDconnect "graphs to fight diabetes" des Deutschen Zentrum für Diabetesforschung (DZD) hat einen bytes4diabetes-Award 2020 gewonnen.
Mehr lesen
Ausbildungsmarkt inklusiver gestalten: Sozialhelden veranstalten runden Tisch
Der Berliner Verein Sozialhelden hat am 24. Januar 2020 den ersten Runden Tisch zum Thema Ausbildung und Inklusion veranstaltet. 20 Expert*innen sprachen über die Herausforderungen und Lösungen bei der Ausbildung von Menschen mit Behinderungen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt.
Mehr lesen
Parkinson: Neues Netzwerk bündelt Akteure für bessere Patientenversorgung
Das seit mehreren Jahren vorbereitete Projekt Parkinson-Netzwerk Ostsachsen (PANOS) hat das Ziel, die deutlichen Defizite zu beseitigen, die bei der Versorgung von Menschen mit Parkinson im ländlichen Raum bestehen. An PANOS beteiligt sind unter anderem eine Selbsthilfeorganisation, niedergelassene Ärzte, die Kassenärztliche Vereinigung, Krankenkassen, wissenschaftliche Institutionen und Kliniken.
Mehr lesen
Expertenteam entwickelt Diagnosesystem für Parkinson-Patient*innen
Innerhalb des Forschungsprojektes "VAFES" entwickeln die Hochschule Ruhr West und ihre Partner einen "Virtuellen Arm- und Handtest mithilfe von maschinellem Lernen bei neurologischen Bewegungsstörungen".
Mehr lesen
Barrierefrei Erleben: Neues Magazin zu Barrierefreiem Reisen wird auf der RehaCare erstmals präsentiert
Urlaub ist die Zeit der Erholung, der Entspannung und der Entdeckungen. Einfach mal raus – egal ob man sich für Natur, Großstadtflair oder romantische, kleine Orte begeistert. Für Menschen, die...
Mehr lesen
ROTH MOBELI mobile Haltegriffe nach aktueller Norm 17966:2016 TÜV geprüft
ROTH MOBELI mobile Haltegriffe sind seit 2019 nach der aktuellen Norm 17966:2016 vom TÜV SÜD geprüft und ab sofort mit neuen höheren max. Benutzergewichten erhältlich. In der ISO 17966:2016 ist eine...
Mehr lesen
Ein Hilfsmittel, das die Sinne berührt
Inmitten von 700 Ausstellern der internationalen Fachmesse präsentiert sich bereits zum zweiten Mal das interaktive Klangkissen inmu™ aus Dänemark. Der Messestand in Halle 4 / D23 lockt die...
Mehr lesen
Weltpremiere auf der REHACARE 2019: "Champion 57"
Vintage Mobility entwickelt Elektromobile, die hohe Funktionalität und zeitlosen Stil vereinen. Auf der REHACARE 2017 hat Vintage Mobility den "Gatsby", das weltweit erste Elektromobil im Stil...
Mehr lesen
Delphintherapie bei Burnout
Das Burnout- Syndrom ist ein Oberbegriff für Typen persönlicher Krisen, die mit eher unauffälligen Frühsymptomen beginnen und mit völliger Arbeitsunfähigkeit oder sogar Suizid enden können. Burnout...
Mehr lesen
Der Spezialist für mobile Treppensteiger: SANO Transportgeraete GmbH
SANO Transportgeraete GmbH ist ein internationales Maschinenbau-Unternehmen, gegründet von Ing. Jochum Bierma 1989, mit Firmensitz in Lichtenberg bei Linz in Österreich. Der Betrieb spezialisierte...
Mehr lesen