"Bisher wird Sexualassistenz nicht finanziell vom Staat unterstützt"

"Bisher wird Sexualassistenz nicht finanziell vom Staat unterstützt"

Wenn Menschen mit Behinderung Beziehungen miteinander führen, möchten sie ihre Liebe auch körperlich ausleben. Doch nicht jedem Paar ist dies uneingeschränkt möglich. Sexualassistenten können dann eine Lösung sein.

02.11.2015

Foto: Katja

Katja: "Ein selbstbestimmtes Leben macht für mich aus, dass ich meine eigenen Ziele so verfolge und erreiche, wie ich es mir vornehme"; © privat

Foto: Katja und Tim

Um ihre Liebe füreinander komplett ausleben zu können, benötigen Katja und Tim die Unterstützung von Sexualassistenten; © privat

Foto: Katja und Tim

Die Sexualassistenten sind ein Stück weit zu einem Teil der Beziehung von Katja und Tim geworden; © DW/C. Machhaus

Foto: Nadine Lormis; Copyright: B. Frommann

© B. Frommann