Ältere legen bei Weiterbildung deutlich zu --

Foto: Eine blinde Rechtsanwältin in einem Gerichtssaal; Copyright: Jörg Farys | Die Projektoren

LVR erweitert Angebot für Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben

25/09/2017

Das neue Programm "LVR-Budget für Arbeit – Aktion Inklusion" setzt die zweite Stufe des Bundesteilhabegesetzes um.
Mehr lesen
Foto: Gruppe von Menschen, die an einem Bürotisch arbeiten; Copyright: panthermedia.net/Rawpixel

Mit Multipler Sklerose im Job

20/09/2017

Viele Menschen stehen als qualifizierte Fachkräfte mit Multipler Sklerose (MS) aktiv im Berufsleben, so die Ergebnisse einer empirischen REHADAT-Studie auf Basis einer Befragung von rund 750 Betroffenen.
Mehr lesen
Foto: Vortragende vor Publikum; Copyright: Andi Weiland | OpenTransferCamp

DOSB schafft weitere Stellen für Sport-Inklusionsmanager_innen

15/09/2017

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat in seinem Projekt "Qualifiziert für die Praxis - Inklusionsmanager_innen für den gemeinnützigen Sport" weitere Stellen ausgeschrieben.
Mehr lesen
Foto: Ein Mann an einer Werkbank; Copyright: panthermedia.net / Arne Trautmann

Zusammenarbeit mit Behindertenwerkstätten für Unternehmen profitabel

11/09/2017

Studie der Frankfurt UAS entwickelt Modelle zur nachhaltigen Demontage von Ersatzteilen, die in Werkstätten für Menschen mit Behinderung logistisch umsetzbar wären.
Mehr lesen
Foto: Ein Ingenieur an einer Maschine; Copyright: panthermedia.net/michaeljung

Arbeitsplätze für chronisch Kranke - Eine Menge Potenzial liegt brach

04/09/2017

Viele Arbeitgeber scheuen sich davor, chronisch Kranke einzustellen. Die Deutsche Rheuma-Liga initiierte kürzlich ein Treffen zwischen Politik, Wirtschaft und Betroffenen in Bonn.
Mehr lesen
Foto: Ein Mann unterstützt seinen Vater, der auf einen Rollator angewiesen ist, beim Spaziergang; Copyright:  panthermedia.net/lisafx

RWI: Pflegende Angehörige haben es auf dem Arbeitsmarkt schwerer

21/08/2017

Pflegen über 50-Jährige ihre Eltern, sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass sie gleichzeitig berufstätig sind. Frauen reduzieren zudem ihre Arbeitszeit um durchschnittlich 12,4 Prozent. Zu diesen Ergebnissen kommt eine aktuelle RWI-Studie zu den längerfristigen Folgen für die Arbeitsmarktsituation von Pflegenden.
Mehr lesen
Foto: Björn Asal, Jessica Rothenburger, Felix Hüning von Capjob; Copyright: Felix Hüning/Capjob

Capjob: "Mit Hilfe von Schwerbehinderten für schwerbehinderte Jobsucher"

13/07/2017

Modern und nutzerfreundlich: Auf dem Jobportal Capjob.de können Arbeitssuchende die Art ihrer Beeinträchtigung angeben und gezielt nach für sie passenden Stellen suchen. REHACARE.de sprach mit Gründer Felix Hüning über die Besonderheiten von Capjob und warum eigentlich alle Beteiligten von einer inklusiven Arbeitswelt profitieren könnten.
Mehr lesen
Foto: Ein blinder Mann arbeitet mittels angebrachter Braillezeile an seinem Laptop; Copyright: Michel Arriens | www.michelarriens.de

Inklusion im Arbeitsleben

03/07/2017

Sei es ein gehörloser Kellner oder eine kleinwüchsige Verkäuferin – Menschen mit Behinderungen sollten unterschiedliche Berufe für sich wählen können, ganz nach ihren individuellen Wünschen. Doch die Realität sieht oft anders aus. Welche Best-Practice-Beispiele es aber bereits in Deutschland gibt und welche Wege andere Länder gehen, erfahren Sie im Thema des Monats Juli: Inklusion im Arbeitsleben.
Mehr lesen
Foto: Ein blinder Mann arbeitet mittels angebrachter Braillezeile an seinem Laptop; Copyright: Michel Arriens | www.michelarriens.de

Juli 2017: Inklusion im Arbeitsleben

03/07/2017

Sei es ein gehörloser Kellner oder eine kleinwüchsige Verkäuferin – Menschen mit Behinderungen sollten unterschiedliche Berufe für sich wählen können, ganz nach ihren individuellen Wünschen. Doch die Realität sieht oft anders aus. Welche Best-Practice-Beispiele es aber bereits in Deutschland gibt und welche Wege andere Länder gehen, erfahren Sie im Thema des Monats Juli: Inklusion im Arbeitsleben.
Mehr lesen
Foto: Eingang zu einem CAP Markt; Copyright: Allgäuer Integrationsbetrieb CAP Markt gGmbH

CAP-Märkte: "Mitarbeiter haben ein ganz anderes Selbstwertgefühl"

03/07/2017

Anfangs war es nur eine vage Idee, um Menschen mit Behinderung ein neues Arbeitsfeld zu schaffen. Heute gibt es deutschlandweit 106 CAP-Märkte, in denen Menschen mit und ohne Behinderung zusammenarbeiten und eine ebenso vielfältige Kundschaft mit Lebensmitteln versorgen. Weitere Märkte sind in Planung.
Mehr lesen
Foto: Zwei Mitarbeiter einer Tischlerwerkstatt, einer von ihnen sitzt im Rollstuhl; Copyright: panthermedia.net/Marko Volkmar

Arbeitsmarkt: Inklusion ist noch lange nicht selbstverständlich

03/07/2017

Nach Artikel 27 der UN-Behindertenrechtskonvention haben Menschen mit Behinderung das gleiche Recht auf frei gewählte Arbeit auf einem zugänglichen Arbeitsmarkt wie alle anderen auch. Doch entspricht dies auch der Realität? Welche Bestrebungen gibt es, einen inklusiven Arbeitsmarkt herzustellen? Und wo gibt es noch Probleme?
Mehr lesen
Foto: Frederike Höfermann; Copyright: Café ohne Worte

Gehörloses Personal bedient im Café ohne Worte

03/07/2017

Viele gehörlose Menschen stoßen in Deutschland nach wie vor auf Barrieren. Vor allem der Einstieg in den Arbeitsmarkt gestaltet sich meist problematisch. Bei der Studierendenorganisation Enactus an der Universität zu Köln e.V. entstand nun mit dem "Café ohne Worte" ein Pop-Up-Konzept, das gehörlosen Menschen ermöglichen soll, in den Arbeitsmarkt einzusteigen und dort Fuß zu fassen.
Mehr lesen
Foto: Dennis Winkens und Chef Klaus Gierse; Copyright: beta-web/Dindas

"Viele Arbeitgeber denken, dass sie Umbauten und Hilfsmittel selbst bezahlen müssen"

02/11/2016

Dennis Winkens ist ein Paradebeispiel für die gelebte Inklusion im Beruf: Der Tetraplegiker schreibt als Online-Redakteur über verschiedene Hilfsmittel. REHACARE.de hat den 28-Jährigen in Remscheid bei seinem Arbeitgeber besucht und erfahren, wie er den Weg zu seinem Beruf gefunden hat und welchen Hürden er sich stellen musste.
Mehr lesen

Mai 2015: Berufsleben

04/05/2015

Der Einstieg auf den ersten Arbeitsmarkt hängt oft auch von der grundsätzlichen Bereitschaft des Arbeitgebers ab, Menschen mit Behinderung einzustellen. Vorurteile und Berührungsängste erschweren die Jobsuche jedoch zusätzlich. Welche Anlaufstellen es beispielsweise für Unternehmen gibt, sich gezielt über Möglichkeiten zu informieren, erfahren Sie im Thema des Monats Mai: Berufsleben.
Mehr lesen

Berufliche Inklusion braucht noch Hilfestellung

04/05/2015

Der erste Arbeitsmarkt ist für Menschen mit Behinderung nicht so frei zugänglich, wie er es eigentlich sein sollte. Dabei sind potentielle Arbeitnehmer häufig gut ausgebildet.
Mehr lesen

Netzwerken für mehr Inklusion auf dem ersten Arbeitsmarkt

04/05/2015

Die Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland (ISL) suchte vor Kurzem Inklusionsbotschafter und Christian Habl ist einer von ihnen. Er will zeigen, dass und wie Inklusion umsetzbar ist. Mit seinem bundesweiten Netzwerk zur beruflichen Integration für Menschen mit Behinderung e.V. trägt er außerdem aktiv zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UNBRK) bei.
Mehr lesen

"Schwerbehinderte Existenzgründer benötigen hochgradig flexible Modelle"

04/05/2015

Pauschallösungen funktionieren im Arbeitsalltag von Menschen mit Schwerbehinderung in der Regel nicht. Die oft sehr unterschiedlichen Einschränkungen erfordern auch ein sehr flexibles Arbeitsumfeld. Da die meisten Arbeitgeber dieses nicht bieten können oder wollen, bleibt vielen Menschen mit Schwerbehinderung oft nur der Weg in die Selbstständigkeit.
Mehr lesen

"Im Modebereich gibt es bis jetzt keine Lobby für Menschen mit Behinderung"

05/01/2015

Schicke Mode für Menschen mit Behinderung ist noch immer ein Nischenmarkt. Ein europäisches Netzwerk möchte deswegen interdisziplinär und branchenübergreifend dafür sorgen, dass Hersteller, Forscher und die Zielgruppe selbst zusammen an der Entwicklung und Produktion intelligenter Lösungen arbeiten. Ästhetik und Funktionalität sollen dabei gleichwertig verbunden werden und den Markt bereichern.
Mehr lesen