Foto: Neue Software adiuta.PLAN, die Graphendarstellungen zur Optimierung von Plänen verwendet; Copyright: Fraunhofer SCAI

Ambulante Pflege: Mehr Zeit für Patienten durch optimierte Abläufe

08.10.2018

Die Organisation von Pflegediensten ist komplex. Ein reibungsloser Betrieb erfordert einen hohen planerischen Aufwand. Mit der Software adiuta.PLAN liefert adiutaByte, ein Spin-off-Projekt des Fraunhofer-Instituts für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI, ein Verfahren, das Pläne automatisiert erstellt und dabei in Echtzeit Verkehrs- und Wetterdaten berücksichtigt.
Mehr lesen
Foto: Chef spricht mit einer Angestellten im Büro; Copyright: panthermedia.net/pressmaster

Pflegende Arbeitnehmer: Oft fehlen Unterstützungskonzepte in Unternehmen

08.10.2018

Die Möglichkeit, Beruf und Pflege gut miteinander vereinbaren zu können, wird immer wichtiger. Das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) hat daher Personalverantwortliche in über 400 Unternehmen ab einer Größe von 26 Mitarbeitern repräsentativ befragt, wie es in ihren Firmen um die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege bestellt ist.
Mehr lesen
Foto: Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Abschlussworkshop des Projekts FiliP; Copyright: FH Bielefeld/Detlev Grewe-König

Software-Tool zur Pflegepersonalplanung im Krankenhaus

04.10.2018

Mit dem Ziel, die Pflegepersonalplanung im Krankenhaus bedarfsgerechter zu gestalten, haben Forscherinnen und Forscher aus Pflegewissenschaft und Mathematik drei Jahre lang im Projekt FiliP – Flexible und intelligente Pflegepersonalplanung zusammengearbeitet. Einen hohen Praxisbezug stellte eine Kooperation mit drei Kliniken der Region sicher.
Mehr lesen
Foto: Ein älteres Paar, bei dem sie ihrem Mann aus dem Bett hilft; Copyright: panthermedia.net/daviles

Barrierefrei wohnen – mit Pflegebedarf und ohne

01.10.2018

Ob Mietwohnung oder Eigenheim, ob alleine oder in einer Wohngemeinschaft – die Art wie sie wohnen, wollen Menschen selbstbestimmt wählen können. Doch die Wahlfreiheit ist nicht für alle gleich ausgeprägt. Welche Herausforderungen, Chancen und vielversprechende Projekte es gibt, erfahren Sie in unserem Thema des Monats Oktober.
Mehr lesen
Foto: Ein junger Vater sitzt auf dem Sofa und spielt mit seinem Sohne ein Videospiel. Seine Füße hat er dabei auf seinem Rollstuhl abgelegt.; Copyright: panthermedia.net/ArturVerkhovetskiy

Barrierefreier Wohnungsbau nützt allen

01.10.2018

Das Recht auf Wohnen ist ein Menschenrecht, das unter anderem auch im Artikel 19 der UN-Behindertenrechtskonvention (UNBRK) verankert ist. Die dort benannte "unabhängige Lebensführung" bezieht sich auf die selbstbestimmte Wahl, wie und wo Menschen mit Behinderung leben wollen. Staaten, die die UNBRK ratifiziert haben, sind verpflichtet die Verwirklichung dieses Rechts zu gewährleisten.
Mehr lesen
Foto: Eine Rollstuhlfahrerin mit ihrem Hund in der Natur; Copyright: Lukas Kapfer | www.th-10.de

Alt werden auf dem Land – Herausforderungen und Chancen

01.10.2018

Das deutsche Gesundheitssystem steht vor einer großen Herausforderung – dem demografischen Wandel. Während es in Städten immer öfter Quartiersprojekte gibt, um Stadtteile barrierefreier zu gestalten, haben dünn besiedelte Gebiete in Deutschland große infrastrukturelle Probleme. Das hat auch Auswirkungen auf ihre Bewohner und die sind meistens älter.
Mehr lesen
Grafik: Eine Animation eines kleinen Roboters mit einem Arztkoffer; Copyright: panthermedia.net/koya979

Technische Assistenzsysteme für die Unterstützung des Pflegepersonals

19.09.2018

Ein neues Forschungsprojekt an der HTW Dresden beschäftigt sich mit dem Einsatz von Robotik in Pflegeeinrichtungen. Die Nachwuchsforschergruppe ISRADA untersucht, wie technische Assistenzsysteme das Pflegepersonal unterstützen können. Das interdisziplinäre Projekt startete Anfang September.
Mehr lesen
Foto: Roboter Pepper wird von einem älteren Herren bedient; Copyright: Universität Siegen

Roboter Pepper, der neue Kollege bei der Pflege?

17.09.2018

Er kann Pantomime spielen, High-Five geben, tanzen und Witze reißen. Dabei ist Pepper ein Roboter. 1,20 Meter ist er groß und bewegt sich auf Rollen. Seine großen Augen sehen freundlich aus und leuchten in verschiedenen Farben. Er ist extra kindlich konstruiert, damit Menschen keine Angst vor ihm haben.
Mehr lesen
Foto: Mitglieder der AG Robotik mit Roboter Pepper auf einem Gruppenbild; Copyright: AG Robotik

Humanoide Robotik in der Pflege

10.09.2018

Unter der Koordination der AAL (Ambient Assisted Living) Akademie und der Hamburger Fern-Hochschule (HFH) Essen gehen aktuell 15 Einrichtungen aus Nordrhein-Westfalen der Frage nach, wie sich Mensch-Robotik-Prozesse in der Altenpflege gestalten lassen. Im Mittelpunkt stehen dabei auch rechtliche und ethische Aspekte.
Mehr lesen
Foto: Eine Physiotherapeutin mit einer älteren Dame beim Gangtraining; Copyright: panthermedia.net/jovannig

Medizinische Rehabilitation für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen

03.09.2018

Medizinische Rehabilitation soll die Folgen einer Krankheit mindern und den Erkrankten ein größeres Maß an Teilhabe ermöglichen. Davon können auch Menschen mit Demenz profitieren. Eine Reha kann auch für Angehörige sinnvoll sein, die durch die Pflege körperlich und seelisch stark belastet sind.
Mehr lesen
Foto: Eine Pflegekraft reicht einer älteren Dame eine Tasse Tee; Copyright: panthermedia.net/Arne Trautmann

Arbeitsbedingungen von Pflegenden: In Schweden läuft manches besser

31.08.2018

Ähnlich wie in Deutschland ist bei den Arbeitsbedingungen von Altenpflegekräften in Japan und Schweden noch viel Luft nach oben. Manches läuft insbesondere in Schweden allerdings besser, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Vergleichsstudie.
Mehr lesen
Foto: Verschiedene Therapiegeräte der Firma Tyromotion, an denen Patienten üben und von Therapeuten bei der Ausführung überwacht werden; Copyright: Tyromotion

Moderne Rehabilitation: individuell auf den Einzelnen abgestimmt und von Robotern unterstützt

02.05.2018

Ganz egal, was die Ursache für eine Reha-Maßnahme ist, egal ob reversibel oder nicht, Ziel ist es, Menschen wieder so gut es geht, auf ein selbstbestimmtes Leben vorzubereiten und ermöglicht ihnen damit auch Teilhabe. Was genau macht im Jahr 2018 eine moderne Rehabilitation aus? Was sind ihre Merkmale und Vorteile? Und welche alternativen Ansätze gibt es?
Mehr lesen
Bild: Pflegerin hält Hand von Patientin; Copyright: panthermedia.net/michaeljung

Entlastungskonzept für Pflegekräfte: "Empathie ist ein fundamentaler Teil unseres Wesens"

13.09.2016

Pflegepersonal ist während seiner Arbeit vielen Emotionen ausgesetzt. Menschen haben Schmerzen, haben Fragen zu ihrem eigenen Tod oder versterben. Um mit diesen emotionalen Erlebnissen psychisch besser umgehen zu können, wurde das empathiebasierte Entlastungskonzepts empCARE gegründet. Mithilfe von Schulungen sollen Pflegekräfte lernen, wie man einen empathischen Kurzschluss verhindert.
Mehr lesen
Foto: Birgit Gebhardt

Fluch oder Segen? Einsatz von Robotern in der Pflege

21.06.2016

Ferne Zukunft? – Heute aber schon Wirklichkeit: Pflegeroboter sollen den Arbeitsalltag des Pflegepersonals erleichtern. Schon heute werden diese Helfer vor allem in Japan eingesetzt. Sie heben Menschen mit Pflegebedarf aus dem Bett, spielen mit ihnen Karten oder kuscheln mit Demenzerkrankten.
Mehr lesen
Foto: Referentin im Forum

Kinaesthetics: "Menschen lernen, auf die eigene Bewegung zu achten"

29.09.2015

Pflegerische Tätigkeiten sind körperlich anstrengend. Deswegen ist es sowohl für Pflegefachkräfte als auch pflegende Angehörige wichtig, ihre Bewegungsabläufe optimal auszuführen. Sabine Sieben ist Kinaesthetics-Trainerin und sprach mit REHACARE.de über das Kinaesthetics-Konzept und dessen Vorteile für die häusliche Pflege.
Mehr lesen
Foto: Dr. Ralph Suhr

"Gründe, die zu Gewalt in der Pflege führen, sind komplex und vielschichtig"

25.06.2015

Gewalt in der Pflege ist vielfältig und nach wie vor ein Tabuthema. Deswegen will der Welttag gegen Misshandlungen alter Menschen darauf aufmerksam machen. In diesem Jahr stellte das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) seinen neuen Themenreport "Gewaltprävention in der Pflege" vor. REHACARE.de sprach mit dem Vorstandsvorsitzenden der Stiftung ZQP, Dr. Ralf Suhr, über aktive Vorbeugung.
Mehr lesen