Foto: Eine ältere Dame, die von einer Pflegerin gefüttert wird; Copyright: panthermedia.net/alexraths

Damit die Integration internationaler Pflegekräfte gelingt

13.08.2018

Ein Kooperationsprojekt der Hochschule Fulda mit Versorgungseinrichtungen aus der Kranken- und Altenpflege will sektorenübergreifend konkrete, bedarfsgerechte Lösungen für den Fachkräftemangel in der Pflege erarbeiten - und daraus Hilfen sowie Handlungsempfehlungen für Pflegeeinrichtungen bundesweit ableiten.
Mehr lesen
Foto: Ein moderner Krankenhausflur; Copyright: panthermedia.net/vilevi

DGG warnt vor flächendeckender Einführung eines "Pflegerischen Basis-Assessments"

13.08.2018

Mit dem sog. "Pflegerischen Basis-Assessment" (BAss) stellt die Fachgesellschaft "Profession Pflege" ein von ihr selbst entwickeltes "Assessment-Instrument" vor und propagiert die flächendeckende Einführung in deutschen Krankenhäusern. Die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie (DGG) warnt vor einer flächendeckenden Einführung dieses Instruments.
Mehr lesen
Foto: Prof. Dr. Kirsten Thommes; Copyright: Universität Paderborn, Simon Ratmann

Projekt "Orient" der Universität Paderborn: Mit Robotik die Pflege der Zukunft gestalten

06.08.2018

Die Gesellschaften altern und der Bedarf nach professioneller Pflege steigt. Gleichzeitig stagniert die Zahl von Fachkräften und viele von ihnen arbeiten am Limit. Können Roboter helfen? Was muss vor ihrem Einsatz berücksichtigt werden? Und wie lassen sich Fachkräfte, Pflegebedürftige und Angehörige einbinden? Fragen, mit denen sich das Projekt "Orient" der Universität Paderborn beschäftigt.
Mehr lesen
Foto: Drei Frauen und zwei Männer machen ein Gruppenbild mit einer Urkunde; Copyright: Universität Witten/Herdecke

Unerlässliche Werkzeuge in der Pflege

30.07.2018

Die "Wittener Werkzeuge" sind ein Beratungsangebot, dass das Department Pflegewissenschaft der Universität Witten/Herdecke (UW/H) vor zehn Jahren entwickelt hat, um die Arbeit der Pflegekräfte zu optimieren. Es umfasst unter anderem Patientenkommunikation, Teamarbeit und Selbstpflege.
Mehr lesen
Foto: Das Stiegelmeyer-Klinikbett mit dem Messsystem zur Erfassung der Liegeflächendruckverteiler.; Copyright: Stiegelmeyer

Mit neuem Denken zu mehr Lebensqualität in Kliniken und Pflegeheimen

25.07.2018

Junge Menschen forschen, um die Genesung und Lebensqualität in Kliniken und Pflegeheimen zu fördern: Darum geht es in der neuen Kooperation zwischen der Firma Stiegelmeyer aus Herford und dem Institut für Systemdynamik und Mechatronik (ISyM) der Fachhochschule Bielefeld. Beide Partner starteten jetzt eine dreijährige Zusammenarbeit.
Mehr lesen
Foto: Teilnehmende der Schulung halten gemeinsame ein Schild hoch, auf dem steht: Wir sind 30.000!; Copyright: Demenz Partner / Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V.

30.000ster Demenz-Partner in Hamburg geschult

02.07.2018

Im Haus des Sports wurde kürzlich der 30.000ste Demenz-Partner geschult. Im Kompaktkurs, der von Thomas Bartel (Senioren-Assistent aus Hamburg) angeboten wurde, haben 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren, wie sie ganz persönlich dazu beitragen können, dass Menschen mit Demenz ein gutes Leben in der Gemeinschaft führen können.
Mehr lesen
Foto: Verschiedene Therapiegeräte der Firma Tyromotion, an denen Patienten üben und von Therapeuten bei der Ausführung überwacht werden; Copyright: Tyromotion

Moderne Rehabilitation: individuell auf den Einzelnen abgestimmt und von Robotern unterstützt

02.05.2018

Ganz egal, was die Ursache für eine Reha-Maßnahme ist, egal ob reversibel oder nicht, Ziel ist es, Menschen wieder so gut es geht, auf ein selbstbestimmtes Leben vorzubereiten und ermöglicht ihnen damit auch Teilhabe. Was genau macht im Jahr 2018 eine moderne Rehabilitation aus? Was sind ihre Merkmale und Vorteile? Und welche alternativen Ansätze gibt es?
Mehr lesen
Bild: Pflegerin hält Hand von Patientin; Copyright: panthermedia.net/michaeljung

Entlastungskonzept für Pflegekräfte: "Empathie ist ein fundamentaler Teil unseres Wesens"

13.09.2016

Pflegepersonal ist während seiner Arbeit vielen Emotionen ausgesetzt. Menschen haben Schmerzen, haben Fragen zu ihrem eigenen Tod oder versterben. Um mit diesen emotionalen Erlebnissen psychisch besser umgehen zu können, wurde das empathiebasierte Entlastungskonzepts empCARE gegründet. Mithilfe von Schulungen sollen Pflegekräfte lernen, wie man einen empathischen Kurzschluss verhindert.
Mehr lesen
Foto: Birgit Gebhardt

Fluch oder Segen? Einsatz von Robotern in der Pflege

21.06.2016

Ferne Zukunft? – Heute aber schon Wirklichkeit: Pflegeroboter sollen den Arbeitsalltag des Pflegepersonals erleichtern. Schon heute werden diese Helfer vor allem in Japan eingesetzt. Sie heben Menschen mit Pflegebedarf aus dem Bett, spielen mit ihnen Karten oder kuscheln mit Demenzerkrankten.
Mehr lesen
Foto: Referentin im Forum

Kinaesthetics: "Menschen lernen, auf die eigene Bewegung zu achten"

29.09.2015

Pflegerische Tätigkeiten sind körperlich anstrengend. Deswegen ist es sowohl für Pflegefachkräfte als auch pflegende Angehörige wichtig, ihre Bewegungsabläufe optimal auszuführen. Sabine Sieben ist Kinaesthetics-Trainerin und sprach mit REHACARE.de über das Kinaesthetics-Konzept und dessen Vorteile für die häusliche Pflege.
Mehr lesen
Foto: Dr. Ralph Suhr

"Gründe, die zu Gewalt in der Pflege führen, sind komplex und vielschichtig"

25.06.2015

Gewalt in der Pflege ist vielfältig und nach wie vor ein Tabuthema. Deswegen will der Welttag gegen Misshandlungen alter Menschen darauf aufmerksam machen. In diesem Jahr stellte das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) seinen neuen Themenreport "Gewaltprävention in der Pflege" vor. REHACARE.de sprach mit dem Vorstandsvorsitzenden der Stiftung ZQP, Dr. Ralf Suhr, über aktive Vorbeugung.
Mehr lesen