Foto: Ein Weg im Wald. Darauf ein Mensch, der mit Sensoren ausgestattet ist und läuft. Außerdem zu sehen: Ein Laptop, der dessen Gangbild zeigt; Copyright: AG wearHEALTH

Mobiles Bewegungs-Feedback soll Patienten helfen, Schonhaltungen beim Gehen abzubauen

16.11.2018

Patienten, die ein neues Hüftgelenk erhalten haben, müssen nach der OP erst wieder lernen, "normal" zu gehen. Helfen soll hierbei ein mobiles Ganganalyse- und Feedback-System, das ein Kaiserslauterer Forscherteam mit Medizinern und Biomechanikern entwickelt.
Mehr lesen
Foto: Neue Software adiuta.PLAN, die Graphendarstellungen zur Optimierung von Plänen verwendet; Copyright: Fraunhofer SCAI

Ambulante Pflege: Mehr Zeit für Patienten durch optimierte Abläufe

08.10.2018

Die Organisation von Pflegediensten ist komplex. Ein reibungsloser Betrieb erfordert einen hohen planerischen Aufwand. Mit der Software adiuta.PLAN liefert adiutaByte, ein Spin-off-Projekt des Fraunhofer-Instituts für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI, ein Verfahren, das Pläne automatisiert erstellt und dabei in Echtzeit Verkehrs- und Wetterdaten berücksichtigt.
Mehr lesen
Foto: Hand hält ein rohes Ei; Copyright: Thomas Stieglitz

Auf dem Weg zur Prothese der Zukunft

05.10.2018

Prothesen nicht wie einen Fremdkörper, sondern wie einen natürlichen Arm fühlen und bewegen – diesem Ziel ist ein internationales Forschungsteam um den Freiburger Mikrosystemtechniker Prof. Dr. Thomas Stieglitz ein Schritt näher gekommen. Es hat eine spezielle Kodierung für Stromimpulse entwickelt, mit denen die Nerven im Armstumpf stimuliert werden.
Mehr lesen
Foto: Prof. Dr. Siegmar Blumentritt beim Global Educators Meeting; Copyright: PFH

Weltweit neue WHO-Ausbildungsstandards für Orthetik und Prothetik in Göttingen veröffentlicht

04.10.2018

126 Lehrende der Orthopädietechnik von Hochschulen und Fachschulen aus aller Welt trafen sich vom 18. bis zum 20. September 2018 an der PFH Private Hochschule Göttingen. Die International Society of Prosthetics & Orthotics (ISPO) hatte zum zweiten Global Educators Meetings geladen. Die Ergebnisse der Konferenz sind wegweisend für die gesamte Branche.
Mehr lesen
Foto: Ein umgebauter Kombi mit Dachgepäckbox der Firma Zawatzki auf der REHACARE 2017; Copyright: Messe Düsseldorf/ctillmann

Erfahrung, Qualität und Innovation – EMG und VfmP als Gütesiegel für Automobil-Umrüster

01.08.2018

Viele Unternehmen der Umrüsterbranche sagen sich im ständig in Bewegung befindlichen Markt: Gemeinsam statt einsam. REHACARE.de hat bei der European Mobility Group (EMG) und dem Verband der Fahrzeugumrüster für mobilitätseingeschränkte Personen (VfmP) nachgefragt, welche Vorteile Verbände haben und wie davon vor allem Menschen mit Behinderung profitieren können.
Mehr lesen
Foto: Ein Mann im Rollstuhl und eine Frau mit Hund sitzen vor ihrem barrierefreien Reisemobil; Copyright: Sodermanns

"Die Reisemobile eignen sich sowohl für Selbstfahrer als auch Beifahrer"

01.08.2018

Egal, ob für ein Festival oder einen Roadtrip durch Norwegen – wer Fahrzeug und Unterkunft in Form eines Reisemobils kompakt dabei hat, ist auf solchen Reisen unabhängig und kann selbstbestimmt planen. Diese Freiheit wollen auch immer mehr Menschen mit Behinderung genießen. Barrierefrei umgerüstete Reisemobile machen das möglich.
Mehr lesen
Foto: Ein Kind läuft mit Orthesen im Union-Jack-Design und Krücken durch das Bild; Copyright: frankpurk GmbH

Der weiße Hai und das Bein: Frank Purk gestaltet Prothesen, die so individuell sind wie ihre Träger

01.06.2018

Stellen Sie sich vor, Sie sind im Strandurlaub und sehen, wie ein Hai in ein Bein eines Menschen beißt. Aber der Mensch schreit nicht. Das könnte daran liegen, dass es sich bei dem Hai um seine Prothese handelt. Zugegeben, eine ausgefallene und sehr individuelle Prothese, aber genau mit solchen und ähnlichen Designs macht der Hamburger Orthopädietechniker Frank Purk von sich reden.
Mehr lesen
Foto: Verschiedene Therapiegeräte der Firma Tyromotion, an denen Patienten üben und von Therapeuten bei der Ausführung überwacht werden; Copyright: Tyromotion

Moderne Rehabilitation: individuell auf den Einzelnen abgestimmt und von Robotern unterstützt

02.05.2018

Ganz egal, was die Ursache für eine Reha-Maßnahme ist, egal ob reversibel oder nicht, Ziel ist es, Menschen wieder so gut es geht, auf ein selbstbestimmtes Leben vorzubereiten und ermöglicht ihnen damit auch Teilhabe. Was genau macht im Jahr 2018 eine moderne Rehabilitation aus? Was sind ihre Merkmale und Vorteile? Und welche alternativen Ansätze gibt es?
Mehr lesen
Foto: Ein Physiotherapeut unterstützt eine Patientin beim Umgang mit dem Armeo Spring; Copyright: Hocoma, Schweiz

Rehabilitation: Mischung aus klassischer und robotikgestützter Therapie führt zum Erfolg

02.05.2018

In der Rehabilitation kommen immer öfter roboter- oder technikgestützte Therapiesysteme zum Einsatz, um die oftmals repetitiven Übungen auszuführen beziehungsweise den Patienten zu motivieren, die langwierigen Maßnahmen durchzuhalten. Das erhöht die Fortschritte und befähigt den Patienten dazu, seinen Alltag nach der Reha wieder selbstbestimmt zu führen.
Mehr lesen
Foto: Älterer Mann während einer Rehabilitations-Einheit mit dem System von Tyromotion; Copyright: Tyromotion

"Moderne Rehabilitation stellt den Patienten in den Mittelpunkt"

02.05.2018

Rehabilitation ist ein Prozess, in dem viele Zahnräder ineinandergreifen müssen, damit der Fortschritt erreicht wird, den der Patient und seine Therapeuten anstreben. Daher kommen auch Systeme zum Einsatz, die den Therapeuten entlasten und den Patienten motivieren sollen. Die robotikgestützte Therapie muss dabei aber natürlich die Anforderungen einer individuellen Rehabilitation erfüllen können.
Mehr lesen
Foto: Vier Kinder am Lagerfeuer, im Hintergrund steht ein Zelt; Copyright: panthermedia.net/TatyanaGl

Mehr Auswahl bitte: Kinder- und Jugendreisen inklusiver gestalten

03.04.2018

Wohin geht die Reise? Diese Frage ist meist recht schnell beantwortet, wenn es um inklusive Angebote für Kinder und Jugendliche mit Behinderung geht. Denn gerade der inklusive Ansatz hat sich bei vielen Anbietern noch nicht so richtig durchgesetzt. Um dies künftig zu ändern, hat ein Team der TH Köln zusammen mit Praxispartnern nun ein Handlungskonzept für mehr Inklusion auf Reisen erstellt.
Mehr lesen
Foto: Sema Gedik beim Nähen; Copyright: Valerie Diedenhofen

Mode: Auf Augenhöhe mit kleinwüchsigen Menschen

19.01.2017

Jeder kleinwüchsige Mensch sollte schöne Kleidung kaufen können. Doch es gibt nach wie vor keine Mode in einheitlicher Konfektionsgröße. Das will Sema Gedik ändern – mit ihrem Projekt "Auf Augenhöhe". REHACARE.de sprach mit der Designerin über ihre Inspiration, ihre Ziele und Hürden, die es zu bewältigen gab.
Mehr lesen
Foto: Nicole Seifert

"Sichere Mobilität fängt schon beim richtigen Auswählen und Anpassen des Rollstuhls an"

23.07.2015

Ob Rollstuhl oder Rollator – ein kompetenter und sicherer Umgang mit der eigenen Mobilität ist das A und O für Menschen mit Behinderung. Doch nicht jeder fühlt sich mit seinem Hilfsmittel jeder Situation wirklich gewachsen. Deswegen sprach REHACARE.de mit Nicole Seifert von der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege über Wege zu mehr Vertrauen in sich selbst und andere.
Mehr lesen
Foto: Dr. Ralph Suhr

"Gründe, die zu Gewalt in der Pflege führen, sind komplex und vielschichtig"

25.06.2015

Gewalt in der Pflege ist vielfältig und nach wie vor ein Tabuthema. Deswegen will der Welttag gegen Misshandlungen alter Menschen darauf aufmerksam machen. In diesem Jahr stellte das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) seinen neuen Themenreport "Gewaltprävention in der Pflege" vor. REHACARE.de sprach mit dem Vorstandsvorsitzenden der Stiftung ZQP, Dr. Ralf Suhr, über aktive Vorbeugung.
Mehr lesen