Magazin & MediaCenter

News auf REHACARE.de

Trauer-Power an der KatHo NRW
Im Bereich der palliativen Versorgung sind Menschen mit Behinderungen bisher deutlich unterrepräsentiert. Das Projekt PiCarDi - Palliative Versorgung und hospizliche Begleitung von Menschen mit geistiger und schwerer Behinderung - der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen möchte diese Forschungslücke zukünftig schließen.
Mehr lesen
Umblättern ganz ohne Hände - Schüler erhalten Sonderpreis für LEGO-Arm
Drei Schüler der Grundschule "Am Steigerwald" in Erfurt haben einen motorbetriebenen LEGO-Arm entwickelt, der körperbehinderten Menschen beim Umblättern von Buchseiten hilft. Dafür erhalten die drei im Rahmen des Landeswettbewerbs Thüringen der Stiftung "Jugend forscht" den Sonderpreis "Innovationen für Menschen mit Behinderungen" der Christoffel-Blindenmission (CBM).
Mehr lesen
Roboter unterstützt Tätigkeiten schwerbehinderter Produktionsmitarbeiter
Im Projekt "AQUIAS" entwickeln Wissenschaft und Industrie Lösungen der Mensch-Roboter-Kollaboration. Vor kurzem präsentierte das Projektteam einen Arbeitsplatz in der Düsenmontage der Firma ISAK gGmbH. Der dort eingesetzte Bosch-Roboter "APAS assistant" arbeitet schwerbehinderten Produktionsmitarbeitern zu und eröffnet ihnen neue Arbeitsmöglichkeiten.
Mehr lesen
Deutscher Behindertenrat fordert: Menschenrecht auf Barrierefreiheit endlich umsetzen
Der Deutsche Behindertenrat fordert zum 25-jährigen Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen die konsequente Umsetzung des Menschenrechts auf Barrierefreiheit.
Mehr lesen
Digitale Technologien in der Pflege - Campus Freyung gewinnt bei bayernweitem Wettbewerb
MobiCare LBS heißt das Projekt, das in den vergangenen Monaten Wissenschaftler am Technologie Campus Freyung beschäftigt hat. Wie können Pflegekräfte auf dem Smartphone oder zukünftig mit intelligenten Brillen unterstützt werden, war die Hauptfrage des Projekts.
Mehr lesen
NRW ist Vorreiter beim selbstständigen Wohnen für Menschen mit Behinderung
In Nordrhein-Westfalen (NRW) leben schon fast sechs von zehn Menschen mit Behinderung und Wohnunterstützung mit ambulanter Unterstützung selbstständig in der eigenen Wohnung (59 Prozent). Insgesamt erhalten rund 107.000 Menschen ambulante oder stationäre Wohnunterstützung im Rahmen der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung.
Mehr lesen
Inklusion gefeiert: 40.000 Besucher beim Tag der Begegnung
40.000 Menschen haben den Tag der Begegnung am Samstag, 20. Mai, im Kölner Rheinpark und am Tanzbrunnen ausgelassen gefeiert – für ein gutes Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung. Auf dem vom Veranstalter Landschaftsverband Rheinland (LVR) barrierearm gestalteten Gelände bot sich den Besucherinnen und Besuchern ein umfassendes Programm auf zwei Bühnen.
Mehr lesen
Demenz: Arbeitsteilung zwischen Hausärzten und Pflegefachpersonen optimieren
Das Forschungsprojekt "Künftige Aufgabenteilung von Pflegefachpersonen und Hausärzten in der ambulanten Demenzversorgung: Aufgaben, Akzeptanz, Qualifikation (AHeaD Studie)" des Instituts für Community Medicine der Universitätsmedizin Greifswald wird mit rund 700.000 Euro gefördert. Die Mittel stammen aus dem Innovationsfonds beim Gemeinsamen Bundesauschuss.
Mehr lesen
Künstliche Beatmung: Mehr Sicherheit für zu Hause
Die Theologische Fakultät der Universität Greifswald startete im März 2017 ein Projekt im Rahmen des Forschungskonsortiums MeSiB – Mehr Sicherheit in der häuslichen Beatmungspflege.
Mehr lesen
Weniger Stress in Produktion, mehr Zeit für Betreuung
Gruppenleiter in Werkstätten für Menschen mit Behinderungen haben alle Hände voll zu tun. Sie halten die Produktion am Laufen und betreuen gleichzeitig ihre Beschäftigten. Für die Betreuungsaufgaben sollen sie künftig mehr Zeit haben.
Mehr lesen