Barrierefreies Reisen: Was bietet die Branche? --

Barrierefreies Reisen: Was bietet die Branche?

Das Ziel ist der Anfang – zumindest wenn es ums Reisen geht, steht die Auswahl des Urlaubsortes in der Regel an erster Stelle. Im Reisebüro oder Internet werden Informationen gesammelt und Entscheidungen getroffen. Anschließend wird gebucht, geplant, gepackt und schließlich kann es losgehen. Doch ist das auch für Menschen mit Behinderung so ohne Weiteres möglich? Und geht die Tourismusbranche auf sie als Gäste ein?

02.05.2016

Foto: Mann und seine Frau, im Elektro-Rollstuhl auf der Strandpromenade; Copyright: panthermedia.net/ronfromyork

Neben Buchung und Unterbringung sollten bei einer perfekten Reise auch die Gegebenheiten vor Ort barrierefrei sein; © panthermedia.net/ronfromyork

Buchen mit Barrieren

Foto: Mehrere Strand-Rollstühle am Strand; Copyright:panthermedia.net/Maria Kraynova

Die Angebote vor Ort müssen noch zunehmend mehr auf Menschen mit Behinderung abgestimmt werden - wie beispielsweise diese Strand-Rollstühle; © panthermedia.net/Maria Kraynova

Tourismus-Branche muss umdenken

Foto: Nadine Lormis; Copyright: B. Frommann

© B. Frommann

Weitere Beiträge im Thema des Monats Mai: