Foto: Das sechsköpfige Projektteam; Copyright: Universität Bielefeld

Demenz: Aus der Perspektive der Betroffenen

11/06/2018

Welche Bedürfnisse haben Menschen mit Demenz und deren Angehörigen im Rahmen einer technikunterstützten, pflegerischen Versorgung? Damit befassen sich die Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld und das Evangelische Klinikum Bethel in Bielefeld im Projekt "Technikunterstützte Versorgung der Zukunft bei beginnender und leichtgradiger Demenz".
Mehr lesen
Foto: Beispielansicht eines form-angepassten Elektroniklayouts im Armband; Copyright: Fraunhofer IZM / Volker Mai

Modulares Mess-Armband für die individuelle Demenz-Therapie

06/06/2018

Die Betreuung von Demenz-Patienten fordert Angehörige und Pflegepersonal enorm heraus, zumal wichtige Gesundheitsdaten meist unstrukturiert und nicht zum richtigen Zeitpunkt vorliegen. Künftig soll ein miniaturisiertes, modular erweiterbares Mess- und Beratungssystem, das Fraunhofer-Forschende gemeinsam mit Partnern entwickeln, die Situation erleichtern.
Mehr lesen
Foto: Rampe am vorderen Eingang zum neuen

Ab sofort im Einsatz: Der "Easy Bus" für mehr Mobilität im Alter

01/06/2018

IVECO Bus hat gemeinsam mit DB Regio Bus und der Hochschule Fresenius einen neuen Linienbus konzipiert, mit dem ab sofort ältere oder in der Mobilität eingeschränkte Personen sicherer ihre Wegstrecken zurücklegen können. Das erste Fahrzeug ist unter dem Namen "Easy Bus" bereits fertiggestellt und für DB Regio Bus im Raum Aschaffenburg im Einsatz.
Mehr lesen
Foto: Studienleiter Prof. Dr. Götz Thomalla vor dem Monitor während eines MR-Scans; Copyright: Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)

UKE-Studie eröffnet neue Behandlungsmöglichkeit für viele Schlaganfallpatienten

28/05/2018

Eine von Wissenschaftlern des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) geleitete Studie ("WAKE-UP") hat erstmals gezeigt, dass auch Patienten, die im Schlaf einen Schlaganfall erleiden und die Symptome erst nach dem Aufwachen am nächsten Morgen feststellen, von einer sogenannten Thrombolyse profitieren können.
Mehr lesen
Grafik: Darstellung von verschiedenen älteren Menschen und ihrer Essgewohnheiten; Copyright: Karl-Düsterberg-Stiftung, Rheine

Was, wo und wie Senioren morgen essen möchten

23/05/2018

Was sich Senioren für ihre künftige Ernährung und Ernährungsversorgung wünschen und wie Dienstleister diesen Vorstellungen gerecht werden können, war bisher nicht bekannt. Diese Fragen stehen im Fokus einer Studie des Instituts für Biomedizin des Alterns der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), gefördert durch die Karl-Düsterberg-Stiftung.
Mehr lesen
Grafik: Ein älteres Pärchen sitzt auf einer Bank in ihrem Wohnviertel; Copyright: panthermedia.net/Rimis164

Forschungsverbund untersucht Gesundheitsförderung im Quartier

21/05/2018

Wie kann die Lebensqualität in den Quartieren einer wachsenden Stadt erhalten bleiben? Mit dem Projekt "Gesundheitsförderung und Prävention im Setting Quartier" entwickelt ein interdisziplinärer Forschungsverbund Maßnahmen, mit denen die Gesundheit und Lebensqualität in ausgewählten sozial benachteiligten Quartieren verbessert werden kann.
Mehr lesen
Foto: Ein Stethoskop, eine Insulinspritze und einzelne Tabletten sowie der Schriftzug DIAGNOSE DIABETES; Copyright: panthermedia.net/Boris Zerwann

Neue Ansätze zur Prävention von Diabetes

16/05/2018

In Deutschland erkranken jedes Jahr etwa eine halbe Millionen Menschen in Deutschland neu an Diabetes. Doch wie lässt sich die Erkrankung therapieren oder gar verhindern? Im Deutschen Zentrum für Diabetesforschung (DZD) arbeiten Spezialisten unterschiedlicher Disziplinen zusammen, um maßgeschneiderte Ansätze zur Prävention, Diagnostik und Therapie des Diabetes zu entwickeln.
Mehr lesen
Foto: Ein Hausarzt im Gespräch mit seinem Patienten sowie einer Angehörigen; Copyright: panthermedia.net/ridofranz

Schlaganfallexperten fordern: Nach Klinikaufenthalt mit ambulantem Sektor enger zusammenarbeiten

14/05/2018

Etwa die Hälfte aller rund 260.000 Patienten, die in Deutschland jährlich einen Schlaganfall erleiden, hat nach dem Hirninfarkt ein bleibendes neurologisches beziehungsweise neuropsychologisches Defizit. Um diese Folgeschäden zu minimieren und um weiteren Komplikationen und Rezidiven vorzubeugen, ist im Anschluss an Akut- und Reha-Behandlung eine umfassende Nachsorge notwendig.
Mehr lesen
Foto: Dr. Mike Peter Wattjes bei der Auswertung einer Magnetresonanztomograf-Abbildung eines Gehirns; Copyright: MHH/Kaiser

Multiple Sklerose: Mehr Sicherheit bei der Therapie

09/05/2018

Sie helfen effektiv, ihre möglichen Nebenwirkungen können aber auch gefährlich sein: Medikamente, mit denen seit einigen Jahren die Multiple Sklerose (MS) behandelt wird. Forscher der Medizinischen Hochschule Hannover haben nun herausgefunden, dass regelmäßige Untersuchungen im MRT die negativen Folgen der Therapie durch eine frühzeitige Diagnose verhindern können.
Mehr lesen
Foto: Eine Pflegekraft, die einem älteren Mann hilft, sich zu bewegen; Copyright: panthermedia.net/Arne Trautmann

Wissen zu bewegungsfördernden Maßnahmen in der Pflege auf einen Blick

09/05/2018

Pflegebedürftige können erheblich von gezielter Bewegungsförderung profitieren. Die neue Übersicht Der Stiftung Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) hilft bei der Auswahl passender Trainings in der stationären Pflege.
Mehr lesen
Foto: Lilian Rieke und Tim-Lorenz Depping an ihrem Präsentationsständ für ihre App; Copyright: CBM/Andreas Bauer

Smarte Therapie: App hilft MS-Patienten

07/05/2018

Multiple Sklerose (MS) kann zwar nicht geheilt, aber behandelt werden. Und genau diese Behandlung unterstützt die Smartphone-App von Lilian Jasmina Rieke (18) und Tim-Lorenz Depping (18) vom Gymnasium Papenburg. Dafür erhalten die Schülerin und der Schüler den Sonderpreis "Innovationen für Menschen mit Behinderungen" der Christoffel-Blindenmission.
Mehr lesen