Fotostrecke: Highlights von der größten REHACARE aller Zeiten - Tag 1

Foto: iBuddy auf der REHACARE; Copyright: beta-web/Heiduk
"iBuddy" ist da: Karma Medical Products in Halle 6/D23 will die Mobilität und Aktivität gesunder Senioren stärken und entwickelte den Mobilitätsroboter „iBuddy“, der Senioren helfen soll, sich unabhängig und sicher bewegen zu können.
Foto: Mehrere junge Frauen probieren kinetischen Sand aus; Copyright: beta-web/Schlüter
Knete aus Keramikpulver und Polymere als Bindungsmittel: weich, extrem lang haltbar, völlig ungiftig. Das ist Kineticsand aus Sand und Polymeren von Folkmanis in Halle 3/G38.
Foto: Nahaufnahme von verschiedenen bunten Spielmaterialien; Copyright: beta-web/Schlüter
Das Spielmaterial für Bewegungskoordination und sensorische Intergration von der Weplay Lernspiel GmbH finden Sie in Halle 3/G37.
Foto: Erol Marklein und Alhassane Baldé auf der REHACARE 2018; Copyright: beta-web/Anne
Es begann 1990 auf der REHACARE: Erol Marklein (links) war als Aussteller mit der Firma Sopur vor Ort. Alhassane Baldé (rechts) besuchte als Fünfjähriger mit seinen Eltern die Messe. Sopur hatte kleinen Rennrollstuhl als Messe-Gag dabei, den Baldé sofort ausprobieren musste und mit dem er intuitiv sehr schnell gut umgehen konnte. Nachdem er den Stand dann täglich aufgesucht hatte, bekam er den Rennrollstuhl zu seinem sechsten Geburtstag, wenige Monate nach der Messe von Herrn Marklein geschenkt. Der Kontakt blieb bestehen und 1992 sponsorte Sopur Baldé erstmalig. Zwölf Jahre lange bestand diese Zusammenarbeit, es wurden Trainingspläne entwickelt und trainiert. Marklein selbst war Paralympionik und begleitete Baldé auf dem Weg zu sportlichen Höchstleistungen.
Foto: Oldtimer am Stand von Saljol; Copyright: beta-web/Schlüter
Back to the 50ties: Das Motto gilt am Stand von Saljol, Halle 3/C54. Hier passt der Carbonrollator perfekt zum schicken Oldtimer.
Foto: Frau mit Rollator im Anti-Sturz-Parcours; Copyright: beta-web/Schlüter
Vorsicht! Im Antisturz-Parcour von Saljol werden die Risiken auf dem Weg zur Haustüre und innerhalb der Wohnumgebung dargestellt. Besucher können diese selbst ablaufen. Halle 3/J17
Foto: Mehrere Krücken aus Holz; Copyright: beta-web/Schlüter
Krücken zum Leben - bei Vilhelm Hertz aus Dänemark gibt es in Halle 3/G62 ganz individuell angefertigte Krücken in Leder- und Holzoptik.
Foto: Trainingssystem für die motorische Rehabilitation; Copyright: beta-web/Schlüter
Das Trainingssystem für die motorische Rehabilitation hilft Menschen nach einem Schlaganfall. Panat Laptool Jutta Graab-Ehlig bietet diverse Geräte für Übungen zu Hand-, Arm- und Beinbewegungen, zum Beispiel Handbewegungen nach innen und außen, Feinmotorik der Finger.