Mit dem Rollstuhl aufs Festival: Barrierefrei, mit Abstrichen

07.01.2019

Foto: Adina Hermann in ihrem Rollstuhl auf dem Sziget Festival in Budapest/Ungarn; Copyright: Timo Hermann – thermann.de

Am Sziget Festival in Budapest/Ungarn liebt Adina Hermann vor allem die musikalische Vielfalt und die künstlerisch-kreative Gestaltung des Geländes: "Nachts wird der Park zu einem echten Zauberwald mit vielen bunten Lampen und Laternen in den Ästen – sowas finde ich toll."

Barrierefreiheit auf Festivals nimmt zu

Foto: Mitarbeiter der Servicestation befreit einen Rollstuhl vom Schlamm an den Rädern; Copyright: Sunrise Medical

Seit 2016 bieten die Sunrise Medical GmbH und die ThiesMediCenter GmbH auf dem Wacken Open Air gemeinsam die Servicestation für Festivalbesucher*innen mit Behinderung an.

Tipps für den Festivalbesuch im Rollstuhl

Foto: Andrea Schütt posiert in ihrem Rollstuhl auf dem Gelände vom Wacken Open Air; Copyright: privat

Andrea Schütt ist begeistert von der Atmosphäre des Wacken Open Air: "Es ist nicht nur die geniale Musik von über 150 Bands, sondern das ganze Drumherum auf dem Campingground, Festivalgelände und dem kleinen Ort Wacken." Aber besonders wichtig seien die Menschen, denen sie vor Ort begegnet.

Foto: Nadine Lormis; Copyright: privat

Weitere Beiträge im Thema des Monats Januar: