Neue Impulse: Mode für Menschen mit Behinderung --

Neue Impulse: Mode für Menschen mit Behinderung

Angebot und Nachfrage bestimmen den Markt – das gilt auch für die Modebranche. Eigentlich. Denn ein Blick auf Mode für Menschen mit Behinderung zeigt schnell, dass viele Bedürfnisse körperlich eingeschränkter Kunden nicht aufgegriffen und abgedeckt werden. Doch immer mehr Designer wollen genau das ändern.

05/01/2015

Foto: Schneiderin bei der Arbeit; Copyright: panthermedia.net/David Pereiras Villagr

Vielen Menschen mit Behinderung können ihre Kleidung nicht von der Stange kaufen und benötigen Maßanfertigungen; © panthermedia.net/David Pereiras Villagr

Praktisch und chic zugleich

Foto: Junge Frau mit Trisomie 21 beim hemdless-Foto-Shooting

Veronika Rehm ist eines der fünf Modelle, für die die "hemdless"-Designer ein maßgeschneidertes Hemd entworfen haben; © Clemens Krüger

Netzwerk für Inklusion

Foto: Dr. Kathleen Wachowski; Copyright: Thomas Heinick

Dr. Kathleen Wachowski engagiert sich für universelle Mode mit dem Netzwerk Smart-Fit-In; © Thomas Heinick

Was sagt die Zielgruppe?

Foto: Nadine Lormis; Copyright: B. Frommann

© B. Frommann