Foto: Im ReMoCap-Lab befestigt ein Mann Sensoren am Bein eines anderen Mannes; Copyright: Martin Lifka Photography

Rehabilitation: Ganganalyse und -training in virtuellen Welten

01.03.2019

Neue Technik bietet neue Möglichkeiten. Was in vielen Bereichen des Lebens gilt, trifft auch auf das Feld der Rehabilitation und Physiotherapie zu. Ob und wie Virtual Reality, Visual Analytics und Machine Learning den Gesundheitsbereich – vor allem in Bezug auf die Ganganalyse – künftig bereichern können, hat REHACARE.de einmal unter die Lupe genommen.
Mehr lesen
Foto: Ein tauchendes Mädchen, das dabei in die Kamera lächelt; Copyright: panthermedia.net/Anton Balazh

Ausdauer- und Muskeltraining verbessern Stoffwechsel bei Diabetes mellitus

20.02.2019

Regelmäßige körperliche Aktivität macht fitter, verbessert das Wohlbefinden, senkt Blutzucker-, Blutfett- und Blutdruckwerte und beugt Folgeerkrankungen vor. Hochleistungssport ist dafür nicht notwendig. Schon Veränderungen täglicher Gewohnheiten, wie zum Beispiel Treppensteigen statt Aufzug fahren oder Spaziergänge in der Mittagspause, tragen dazu bei.
Mehr lesen
Foto: Das von der Uni Stuttgart entwickelte Hand-Ekoskelett; Copyright: Universität Stuttgart

Mit Lähmung wieder zugreifen – Hand-Exoskelett macht es möglich

06.02.2019

Mit einem neu entwickelten Hand-Exoskelett können Patienten ihre gelähmte Hand wieder bewegen. Das Exoskelett besteht aus einem zentralen Montagemodul sowie einzelnen, beweglichen Fingermodulen. Im Vergleich zu bereits bestehenden Hand-Exoskeletten hat das an der Universität Stuttgart entwickelte Modell entscheidende Vorteile.
Mehr lesen
Foto: Referentin im Forum

Kinaesthetics: "Menschen lernen, auf die eigene Bewegung zu achten"

29.09.2015

Pflegerische Tätigkeiten sind körperlich anstrengend. Deswegen ist es sowohl für Pflegefachkräfte als auch pflegende Angehörige wichtig, ihre Bewegungsabläufe optimal auszuführen. Sabine Sieben ist Kinaesthetics-Trainerin und sprach mit REHACARE.de über das Kinaesthetics-Konzept und dessen Vorteile für die häusliche Pflege.
Mehr lesen
Foto: Hedwig Reiffs mit Besucherin und Rollstuhlfahrer

"Umfassende Barrierefreiheit würde uns allen nutzen"

12.02.2014

Wie ist das eigentlich, wenn man seinen Alltag im Rollstuhl bewältigt? Und wie wirken sich altersbedingte Einschränkungen auf die Beweglichkeit aus? Diese Erfahrung können Interessierte mithilfe eines Rollstuhl-Erlebnisparcours und eines Alters-Simulations-Anzuges machen. REHACARE.de sprach mit Hedwig Reiffs von der Selbsthilfe Körperbehinderter Bonn e.V., die einen Erlebnistag in Bonn begleitete.
Mehr lesen