Foto: ProjektleiterInnen Prof.in Dr. Birgit Lütje-Klose, Dr. Julia Gorges, Phillip Neumann und Prof.in Dr. Elke Wild.; Copyright: Universität Bielefeld

Kooperation an inklusiven Ganztagsschulen fördern

13.03.2019

An Lernentwicklung, schulischem Erfolg und Wohlbefinden der Schülerinnen und Schüler sind gerade an inklusiven Schulen viele Personen beteiligt. Wie sie Kooperation an der Schule und mit den Eltern umsetzen, ist allerdings selten institutionell verankert. Hier setzt das "Bielefelder Fortbildungskonzept zur Kooperation in inklusiven Schulen" (BiFoKi) an.
Mehr lesen
Foto: Culcha Candela; Copyright: Katja Kuhl

Tag der Begegnung: Jubiläums-Programm steht

13.03.2019

Der Tag der Begegnung wird 20. Zu diesem Anlass gibt es erstmals drei Bühnen im Rheinpark und Tanzbrunnen. Der LVR lädt zu den Pop Nights feat. Culcha Candela, Leslie Clio und Jochen Distelmeyer (Blumfeld) ein. Das Programm wird in die Deutsche Gebärdensprache übersetzt und der Eintritt ist frei.
Mehr lesen
Foto: Ein blinder Mensch hört dem Blindenreporter beim Schull- un Veedelszöch 2018 zu; Copyright: Geza Aschoff/LVR

Rosenmontagszug erstmals für blinde Menschen zugänglich

25.02.2019

Erstmals können blinde und sehbehinderte Menschen in dieser Session den Rosenmontagszug miterleben. Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) finanziert im Rahmen seiner inklusiven Initiative "Karneval für alle" eine Live-Beschreibung für sehbehinderte Menschen, eine sogenannte Audiodeskription.
Mehr lesen
Foto: Ein Pokal, der vor einem Projektteam hochgehalten wird ; Copyright: panthermedia.net/michaeljung

Gesucht: Innovative Diabetes-Projekte

04.02.2019

Jedes Jahr werden von der diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe zwei Projekte, die über die Risiken von Diabetes aufklären, ausgewählt, die dann bei der Diabetes-Charity-Gala vorgestellt und für die Spenden eingeworben werden. Die gemeinnützige Gesundheitsorganisation ruft daher interessierte Projektverantwortliche zum Einreichen von innovativen Projektvorschlägen auf.
Mehr lesen
Foto: Mehrere Rollstuhlfahrer auf einer Rollstuhlplattform während eines Festivals; Copyright: Timo Hermann | Gesellschaftsbilder.de

Musik für alle: Barrierefreie Festivals

07.01.2019

Vielfältig und barrierefrei – dies gilt längst nicht für alle Veranstaltungen. Aber zumindest machen immer mehr Festivalveranstalter inzwischen auch für Menschen mit Behinderung ein inklusives Musikerlebnis möglich. Welche Erfahrungen konnten zwei Rollstuhlnutzerinnen bereits auf Festivals sammeln? Und inwiefern übernimmt Wacken-Urgestein Ron Paustian mit Leidenschaft konkret Verantwortung?
Mehr lesen
Foto: Mehrere Rollstuhlfahrer auf einer Rollstuhlplattform während eines Festivals; Copyright: Timo Hermann | Gesellschaftsbilder.de

Januar 2019: Musik für alle: Barrierefreie Festivals

07.01.2019

Vielfältig und barrierefrei – dies gilt längst nicht für alle Veranstaltungen. Aber zumindest machen immer mehr Festivalveranstalter inzwischen auch für Menschen mit Behinderung ein inklusives Musikerlebnis möglich. Welche Erfahrungen konnten zwei Rollstuhlnutzerinnen bereits auf Festivals sammeln? Und inwiefern übernimmt Wacken-Urgestein Ron Paustian mit Leidenschaft konkret Verantwortung?
Mehr lesen
Foto: Zwischen zwei Rollstuhlnutzer*innen auf dem Podest ist die Bühne vom Sziget Festival zu sehen; Copyright: Timo Hermann | Gesellschaftsbilder.de

Für mehr Vielfalt auf Veranstaltungen aller Art – Fragen kostet nichts, informieren auch nicht

07.01.2019

Ob Messe-, Festival- oder simpler Kinobesuch – manche Freizeitunternehmung, die für Menschen ohne Behinderung alltäglich sind, werden für Rollstuhlnutzer*innen, blinde und sehbehinderte oder gehörlose und schwerhörige Menschen zu einem Abenteuer. Dann nämlich, wenn es an Informationen mangelt, wie es in Sachen Barrierefreiheit auf der Veranstaltung aussieht oder ob es so etwas überhaupt gibt.
Mehr lesen
Foto: Adina Hermann in ihrem Rollstuhl auf dem Sziget Festival in Budapest/Ungarn; Copyright: Timo Hermann – thermann.de

Mit dem Rollstuhl aufs Festival: Barrierefrei, mit Abstrichen

07.01.2019

Die eine schwört auf das Wacken Open Air (W:O:A) in Schleswig-Holstein, die andere möchte und kann sich gar nicht für nur einen Favoriten entscheiden. So unterschiedlich wie die Festivals, die sie besuchen, so unterschiedlich sind auch Andrea Schütt und Adina Hermann. Dennoch haben sie mindestens eine Sache gemeinsam. Sie wissen aus eigener Erfahrung: Aufs Festival im Rollstuhl? Das ist machbar!
Mehr lesen
Foto: Die Bühne auf dem Wacken Open Air 2016 während die Band Bullet For My Valentine spielt; Copyright: Andrea Schütt

Inklusion Muss Laut Sein: "Bei Teilhabe geht es nicht um eine bestimmte Musikrichtung"

07.01.2019

Wer oft auf dem Wacken Open Air unterwegs ist, kennt ihn vielleicht: Ron Paustian zählt zu den Urgesteinen des Metal-Festivals. Der nicht weit von der schleswig-holsteinischen Gemeinde Wacken entfernt lebende Metalfan hat aus seiner Leidenschaft eine Verantwortung gemacht. Seit 2009 setzt sich Paustian dafür ein, dass Konzerte und Festivals auch für Menschen mit Behinderung zugänglicher werden.
Mehr lesen
Foto: Redner bei der Konferenz während des M-Enabling Summits 2017 in Washington; Copyright: M-Enabling Summit

M-Enabling Forum: "Die besten assistiven Technologien nützen nichts, wenn unsere digitale Umgebung nicht barrierefrei ist"

21.06.2018

Selbstbestimmtes Leben braucht Barrierefreiheit. Dies gilt auch für die digitale Umgebung. Wenn blinde Menschen beispielsweise mithilfe eines Bildschirmlesers im Internet surfen, benötigen sie Websites, die barrierefrei sind. Doch die Realität sieht meistens anders aus. Grund genug für das M-Enabling Forum, sich auf der diesjährigen REHACARE mit diesem Thema zu beschäftigen.
Mehr lesen
Foto: Felix Falk; Copyright: BIU

"Computer- und Videospiele sind ein soziales und inklusives Medium"

14.12.2017

Zahlreiche Let’s Plays auf YouTube verraten es: Längst ist das Gaming in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Egal ob auf der Konsole, dem PC oder Laptop, dem Smartphone oder dem Tablet, gespielt wird heute fast überall. Doch wie steht es im Zeitalter von immer besserer Grafik und immer interaktiverer Spielgestaltung eigentlich um das Thema Barrierefreiheit?
Mehr lesen
Foto: Cinderella und Niels von HelpCamps; Copyright: HelpCamps

HelpCamps: "Technische Hilfsmittel günstiger, schneller und individueller produzieren"

23.11.2017

Gemeinsam Ideen entwickeln und umsetzen, ganz nach dem Motto "Nicht ohne uns über uns" – das ist das Ziel des Projektes HelpCamps. Dafür werden in verschiedenen Veranstaltungen Menschen mit Behinderung, Unternehmen sowie Akteure aus der Maker-Szene und Forschende an einen Tisch gebracht. REHACARE.de sprach mit der Projektassistentin über die einzelnen Veranstaltungsformate und deren Vorteile.
Mehr lesen