Newsletter der REHACARE | Webansicht | Drucken
Foto: REHACARE Kopfgrafik mit Logo der Messe

Hilfsmittel für den Profisport

Sehr geehrte Damen und Herren,

sei es der Monoski, die Sportprothese oder der Rugby-Rollstuhl – für Menschen mit Behinderung sind ihre Hilfsmittel die wichtigsten Sportgeräte. Doch wie stark beeinflussen diese tatsächlich die Performance der Sportler? Und was unterscheidet sie gegebenenfalls von den Freizeitmodellen? Das und mehr erfahren Sie in unserem aktuellen Thema des Monats Juli.

Eine schöne Restwoche wünscht

Nadine Lormis
Redaktion REHACARE.de
Grafik: 26. bis 29. September 2018, REHACARE Internationale Fachmesse für Rehabilitation und Pflege in Düsseldorf

Inhalt

So tickt
Thema des Monats
Hier Tickets für die REHACARE online erwerben
Newsletter-Archiv
Newsletter-Service

So tickt Sima Surkamp!

So tickt

Foto: Sima Surkamp; Copyright: privat
Unsere Gesellschaft muss endlich Inklusion leben, statt nur davon zu reden. Das fordert Sima Surkamp sowohl für den Arbeitsmarkt als auch für die Wirtschaft und Politik. Wer oder was ihr außerdem noch sehr am Herzen liegt und welches barrierefreie Gefährt sie gerne einmal besitzen würde, erzählt sie auf REHACARE.de.
Hier geht es zum aktuellen Interview
Hier geht es zu allen Interviews der Rubrik "So tickt"
Nach oben

Arbeitswelt & Bildung

Recht auf Berufliche Bildung, auch bei Behinderung

Eine Studie an der Universität Würzburg beschäftigt sich mit Beruflicher Bildung in Werkstätten für behinderte Menschen. Das Forschungsteam evaluiert die Qualifizierung in bundesweit 20 Werkstätten.
mehr lesen
Nach oben

Arbeitswelt & Bildung

30.000ster Demenz-Partner in Hamburg geschult

Im Haus des Sports wurde kürzlich der 30.000ste Demenz-Partner geschult. Im Kompaktkurs, der von Thomas Bartel (Senioren-Assistent aus Hamburg) angeboten wurde, haben 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren, wie sie ganz persönlich dazu beitragen können, dass Menschen mit Demenz ein gutes Leben in der Gemeinschaft führen können.
mehr lesen
Nach oben

Arbeitswelt & Bildung

Inklusion konsequent umsetzen: Menschen mit Lernschwierigkeiten lehren an der Hochschule

Inklusion konsequent umsetzen, das ist das Ziel des Projekts "Inklusive Bildung Baden-Württemberg". Männer und Frauen mit Lernschwierigkeiten werden dazu qualifiziert, an Fach- und Hochschulen zu lehren und den Studierenden die Lebenswelt und Bedarfe von Menschen mit Behinderung direkt und persönlich zu vermitteln.
mehr lesen
Nach oben

Hilfsmittel für den Profisport

Thema des Monats

Foto: Radrennfahrer beim Straßen-Zeitfahren in Rio2016; Copyright: Andi Weiland | Geselschaftsbilder.de
Wenn der Athlet im Training nichts mehr optimieren kann, rückt das Sportgerät in den Fokus. Bei Para-Sportlern sind das ihre Hilfsmittel. Während es in der Leichtathletik oft um Prothesen und ihre möglichen Vorteile gegenüber Sportlern ohne Prothese geht, stehen in den Teamsportarten die Rollstühle im Mittelpunkt. Im Wintersport geht es dagegen meist um den richtigen Schliff.
Hier geht es zu allen Beiträgen im Thema des Monats
Nach oben

Forschung & Gesundheit

Bessere Vorsorge bei Menschen mit Lernschwierigkeiten

Menschen mit Lernschwierigkeiten sind medizinisch häufig nicht gut versorgt. Die Folge: Krankheiten werden oft nicht angemessen behandelt, Medikamente sind nicht abgestimmt, Vorsorgeuntersuchungen werden nicht wahrgenommen. Ein Projekt soll daher nun die Situation der betroffenen Erwachsenen durch gezielte Beratung und Hausbesuche verbessern.
mehr lesen
Nach oben

Politik & Recht

Menschen mit Behinderung leben zunehmend in eigenen Wohnungen

Knapp 404.000 Menschen mit Behinderung benötigen bundesweit ambulante oder stationäre Unterstützung beim Wohnen. Bundesweit lebt mehr als die Hälfte von ihnen stationär untergebracht in Wohneinrichtungen. Im Rheinland dagegen leben sechs von zehn Menschen mit Behinderung und Wohnunterstützung mit ambulanter Unterstützung selbstständig in der eigenen Wohnung.
mehr lesen
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.REHACARE.de/newsletter_de an Bekannte oder Kollegen.

Sie möchten der Redaktion schreiben oder haben Schwierigkeiten mit der Bestellung? Dann schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@rehacare.de.
Hier den Newsletter abonnieren
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 (0)211 / 4560-01
Fax: +49 (0)211 / 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Werner M. Dornscheidt (Vorsitzender), Hans Werner Reinhard, Joachim Schäfer, Bernhard Stempfle

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Facebook Twitter LinkedIn YouTube

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier.