Newsletter der REHACARE | Webansicht | Drucken
Foto: REHACARE Kopfgrafik mit Logo der Messe

Jung, idealistisch und voller Tatendrang

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Politik allein lassen sich die Probleme von Menschen mit Behinderung nicht lösen. Es braucht auch einen gesellschaftlichen Wandel. "Im gegenseitigen Austausch kann Inklusion funktionieren", sagt die 19-jährige Heidi Ulm in so tickt. Um gerade jüngere Menschen zum Umdenken zu bewegen und ihnen die Vorurteile zu nehmen, bedient sich die in Südtirol lebende Schülerin ihres YouTube-Kanals "One left". Welche Ansichten sie noch vertritt, lesen Sie in unserem Interview.

Eine empowernde Restwoche wünscht

Anne Hofmann
Redaktion REHACARE.de

Grafik: 18. bis 21. September 2019, REHACARE Internationale Fachmesse für Rehabilitation und Pflege in Düsseldorf

Inhalt

Thema des Monats
News aus dem Bereich Hilfsmittel
So tickt
News aus dem Bereich Arbeitswelt & Bildung

Bildung und Beruf: Inklusion ist noch zu oft ein Fremdwort

Thema des Monats

Foto: Ein Schreiben der Bundesagentur für Arbeit; Copyright: Andi Weiland | Gesellschaftsbilder.de
Ein solider, durchschnittlicher Werdegang in Deutschland umfasst einen guten Schulabschluss, eine Ausbildung oder ein Studium und zu guter Letzt einen Beruf, der vielleicht sogar eine Berufung ist. In der UN-Behindertenrechtskonventionen (UN-BRK) sind in den Artikeln 24 und 27 die Teilhabe an einer inklusiven Bildung sowie am Arbeitsleben verankert. Weshalb müssen Menschen mit Behinderung in Deutschland aber viel zu oft um dieses Recht kämpfen? Und welche Mutmacher gibt es dennoch?
Hier geht es zum Artikel im Thema des Monats
Hier geht es zu allen Beiträgen im Thema des Monats
Nach oben

Hilfsmittel

Sensoren helfen, Stürze zu vermeiden

Mehr als ein Drittel aller über 65-jährigen Menschen in Deutschland ist akut sturzgefährdet. Die Folgen betreffen sie selbst, ihr persönliches Umfeld, aber auch das Gesundheitssystem. Elektrotechniker des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) wollen hier Abhilfe schaffen.
mehr lesen
Nach oben

So tickt Heidi Ulm!

So tickt

Foto: Heidi Ulm; Copyright: privat
Entweder ganz oder gar nicht. Dazwischen gibt es für Heidi Ulm nichts. Das erklärt vielleicht auch ihr Ziel, die Gesellschaft zum Umdenken über Menschen mit Behinderung zu bewegen. Was sie von ihrem Prothesenbauer gelernt hat, welche gesellschaftskritischen Fragen der 19-Jährigen auf der Seele brennen und wie ein YouTube-Kanal helfen soll, Vorurteile abzubauen, erzählt sie auf REHACARE.de.
Hier geht es zum aktuellen Interview
Hier geht es zu allen Interviews der Rubrik "So tickt"
Nach oben

Arbeitswelt & Bildung

Aktion Mensch veröffentlicht neues Online-Portal für inklusive Bildung

Das neue Fachportal inklusion.de der Aktion Mensch richtet sich an Lehrer aller Schulformen, Bildungsverantwortliche sowie außerschulische Pädagogen, kurz: An alle, die mit Kindern und Jugendlichen zusammenarbeiten und in diesem Kontext mit dem Thema Inklusion konfrontiert sind.
mehr lesen
Nach oben

Arbeitswelt & Bildung

SODA-Bildungsprogramm 2019 erschienen

Das Bildungsprogramm der Akademie von Special Olympics Deutschland (SODA) für 2019 ist erschienen. Es enthält die Ausschreibungen für 30 Fortbildungen, die Hälfte davon in Leichter Sprache. Im Fokus des Bildungsprogramms stehen Fortbildungsangebote für Menschen mit sogenannter geistiger Behinderung.
mehr lesen
Nach oben

Arbeitswelt & Bildung

Neuer DBS-Lehrgangsplan bietet über 1.000 Bildungsangebote

Mit über 1.000 hochwertigen Angeboten startet der Deutsche Behindertensportverband (DBS) in das Aus-, Fort- und Weiterbildungsjahr 2019. Damit bleibt die Auswahl an Qualifizierungsmaßnahmen im Bereich der Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote für Menschen mit Behinderung unverändert hoch.
mehr lesen
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.REHACARE.de/newsletter_de an Bekannte oder Kollegen.

Sie möchten der Redaktion schreiben oder haben Schwierigkeiten mit der Bestellung? Dann schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@rehacare.de.

Hier den Newsletter abonnieren
Hier geht es zum Newsletter-Archiv
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 (0)211 / 4560-01
Fax: +49 (0)211 / 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Werner M. Dornscheidt (Vorsitzender), Hans Werner Reinhard, Wolfram N. Diener, Bernhard Stempfle

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Die Messe Düsseldorf GmbH verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten. Nähere Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutzbestimmungen der Messe Düsseldorf GmbH. Diese sind einsehbar unter www.messe-duesseldorf.de/datenschutz. Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit entweder auf vorgenannter Internetseite, per E-Mail an privacy@messe-duesseldorf.de oder auf postalischem Wege an Messe Düsseldorf GmbH, VG-R, PF 101006, 40001 Düsseldorf widersprechen.

Facebook Twitter LinkedIn YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier.