Newsletter der REHACARE | Webansicht | English | Drucken
Foto: REHACARE Kopfgrafik mit Logo der Messe

Sportliche Großereignisse und barrierefreier ÖPNV

Sehr geehrte Damen und Herren,

noch 39 Tage bis zum Start der Para Leichtathletik-EM in Berlin. Sportler wie Markus Rehm oder Birgit Kober sind bereits in guter Form, wie sie in der vergangenen Woche bei den Japan Para Championships unter Beweis stellten. Das lässt die Vorfreude auf das Heimspiel in Berlin natürlich steigen. Und auch Besucher der EM, die mit dem ÖPNV zum Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark gelangen wollen, können sich entspannen. Seit kurzem ist auf wheelmap.org nämlich in Echtzeit einsehbar, welche Fahrstühle und Fahrtreppen an Bahnhöfen und Haltestellen in Betrieb sind und welche nicht. Mehr zu beiden Themen erfahren Sie in unserem Newsbereich.

Eine erfolgreiche Restwoche wünscht

Anne Hofmann
Redaktion REHACARE.de
Grafik: 26. bis 29. September 2018, REHACARE Internationale Fachmesse für Rehabilitation und Pflege in Düsseldorf

Inhalt

So tickt
Thema des Monats
Hier Tickets für die REHACARE online erwerben
Newsletter-Archiv
Newsletter-Service
Firmennews

So tickt Fiona Anderson!

So tickt

Foto: Fiona Anderson; Copyright: privat
Wie der Name ihres Blogs "Das Leben einer ambitionierten Schildkröte" suggeriert, lässt sich Fiona Anderson von ihrer Krankheit nicht bremsen. Im Gegenteil: Neben der Betreuung ihrer Kinder kämpft die Britin auch eine aktiv für die Rechte von Menschen mit Behinderung. Welche Person sie am meisten beeinflusst hat und warum ihr Leidenschaft wichtig ist, erzählt sie uns auf REHACARE.de.
Hier geht es zum aktuellen Interview
Hier geht es zu allen Interviews der Rubrik "So tickt"
Nach oben

Hilfsmittel

Elevate: Bundesweit Informationen zu Aufzugsstörungen auf der Online-Karte Wheelmap verfügbar

Der Sozialhelden e.V. arbeitet bundesweit mit Verkehrsbetreibern zusammen, um Informationen zu Aufzugsstörungen zu sammeln und diese einheitlich auf Webseiten darzustellen. Neben den Berliner Verkehrsbetrieben sind auch die ÖPNV-Verbünde aus der Region Rhein-Ruhr (VRR) und Hamburg (HVV) dabei. Für ältere Aufzüge wurde ein Sensor entwickelt, der die Informationen zu Störungen überträgt.
mehr lesen
Nach oben

Freizeit & Kultur

Weltrekorde: Markus Rehm und Birgit Kober glänzen

Knapp drei Jahre hatte die Bestmarke von 8,40 Meter Bestand, nun hat Markus Rehm seinen eigenen Weltrekord von Oktober 2015 übertroffen. Bei den Japan Para Championships in Maebashi setzte der unterschenkelamputierte Weitspringer 43 Tage vor den Para Leichtathletik-Europameisterschaften in Berlin mit 8,47 Meter einen neuen Maßstab.
mehr lesen
Nach oben

Sport-Hilfsmittel zwischen individueller Anpassung und unerlaubter Modifikation

Thema des Monats

Foto: Ein Handbike auf der Straße, daneben steht eine Athletin. Es ist nur ein Bein zu sehen; Copyright: Andi Weiland | Gesellschaftsbilder.de
Menschen mit Behinderung müssen immer ein Stück weit kreativer sein, wollen sie an eigentlich selbstverständlichen Aspekten des Lebens teilhaben. Im Sport ist das nicht anders. Doch in den vergangenen Jahren hat die Hilfsmittel-Industrie entdeckt, dass auch Menschen mit Behinderung sich gern bewegen. Seitdem sind viele Geräte für spezielle Behinderungen und Sportarten entwickelt worden.
Hier geht es zum Leitartikel im Thema des Monats
Hier geht es zu allen Beiträgen im Thema des Monats
Nach oben

Frauen & Kinder

Musik fühlen: Frankenthaler Schülerinnen gewinnen Jugend-forscht-Sonderpreis

Musik ist aus unserem Leben kaum wegzudenken – schon gar nicht für Kinder und Jugendliche. Doch wie nehmen eigentlich Menschen mit Hörbehinderungen Musik wahr? Mit dieser Frage beschäftigten sich Carla Blume, Caroline Sommerfeld und Olivia Stachow aus Frankenthal. Sie haben Musik spürbar gemacht.
mehr lesen
Nach oben

Forschung & Gesundheit

DAAD-Symposium zum Thema Musik und Demenz mit internationaler Beteiligung

Rund achtzig Musiktherapeuten und Studierende aus ganz Deutschland, der Schweiz, Slowenien, Polen und Holland besuchten das Symposium an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt zum Thema "Musiktherapie und Demenz Melbourne-Würzburg" des Deutschen Akademischen Austauschdienstes
mehr lesen
Nach oben

Arbeitswelt & Bildung

Großer Andrang bei Tagung zu erziehungswissenschaftlicher Inklusionsforschung

Rund 140 Erziehungswissenschaftler und Erziehungswissenschaftlerinnen diskutierten an der Europa-Universität Flensburg (EUF) zentrale Begriffe der Inklusionsforschung. Zwei Tage (28. und 29.6.) beschäftigten sie sich entlang der Begriffe Norm, Behinderung und Gerechtigkeit mit der Frage, welche Inklusionsbegriffe der aktuellen Inklusionsforschung zugrunde liegen.
mehr lesen
Nach oben

Aussteller-News

Das Petri+Lehr Handbediengerät Multima®PRO jetzt auch mit abnehmbarem MFD Touch

Petri + Lehr GmbH

MULTIMA®PRO MIT MFD_TOUCH Das Handbediengerät Multima®PRO mit dem bewährten Zug-Drück-System (Gasgeben-Bremsen) ist jetzt auch in Kombination mit dem Marktführer der Fernbedienungssysteme MFD TOUCH...
mehr lesen
Nach oben

Aussteller-News

Wolturnus Fatbike gewinnt Bicycle Brand Contest

Wolturnus A/S

Jedes Jahr prämiert der Rat für Formgebung* im Rahmen des Bicycle Brand Awards herausragende Produkt- und Kommunikationsdesigns der Fahrradbranche in insgesamt 20 Kategorien. Wir freuen uns sehr...
mehr lesen
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.REHACARE.de/newsletter_de an Bekannte oder Kollegen.

Sie möchten der Redaktion schreiben oder haben Schwierigkeiten mit der Bestellung? Dann schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@rehacare.de.
Hier den Newsletter abonnieren
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 (0)211 / 4560-01
Fax: +49 (0)211 / 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Werner M. Dornscheidt (Vorsitzender), Hans Werner Reinhard, Joachim Schäfer, Bernhard Stempfle

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Facebook Twitter LinkedIn YouTube

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier.