Newsletter der REHACARE | Webansicht | Drucken
Foto: REHACARE Kopfgrafik mit Logo der Messe

Reiten und Klettern mit Behinderung


Sehr geehrte Damen und Herren,

ob hoch zu Ross oder hoch hinaus an der Kletterwand – Menschen mit Behinderung haben in ihrer Freizeit viele Möglichkeiten, sich aktiv zu betätigen. Deswegen haben wir bei Sandra Glöckler von "Rolli auf Trab" einmal nachgefragt, inwiefern das Reiten Menschen, die einen Rollstuhl nutzen, positiv beeinflussen kann. Und wir waren mit der Kamera dabei, als Petra Schneider beim Klettern erneut ihre eigenen Grenzen überwunden hat. Mehr sehen Sie in unserem aktuellen Video.

Eine sonnige Restwoche wünscht

Nadine Lormis
Redaktion REHACARE.de


REHACARE Fachmesse mit Kongress & Foren
04. bis 07. Oktober 2017
Düsseldorf

Inhalt

So tickt
Thema des Monats
Video
Newsletter-Archiv
Newsletter-Service
Werbemöglichkeiten

"Reiten ist eine Sportart, die Menschen mit und ohne Einschränkungen auf Augenhöhe gemeinsam erleben können"

Nachgefragt

Foto: Sandra Glöckler; Copyright: Rolli auf Trab
Mehr Selbstbewusstsein und Eigenständigkeit - das kann man beispielsweise durch das Reiten lernen. Diesen wichtigen Schritt können Menschen mit Behinderung bei "Rolli auf Trab" machen. REHACARE.de sprach mit Sandra Glöckler von "Rolli auf Trab" über die Lebensfreude beim Reiten, den Umgang mit den Tieren und ihre Erfahrungen.
Hier geht es zum aktuellen Interview
Hier geht es zu allen Interviews der Rubrik "Nachgefragt"
Nach oben

Freizeit & Kultur

Kiel ist Gastgeber der Special Olympics 2018

Die Nationalen Sommerspiele für Menschen mit geistiger Behinderung werden vom 14. bis 18. Mai 2018 unter dem Motto "Gemeinsam stark" in der Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins ausgetragen. Erwartet werden mehr als 4.000 Athletinnen und Athleten, die in 18 überwiegend olympischen Disziplinen und dem Wettbewerbsfreien Angebot an den Start gehen.
mehr lesen
Nach oben

Hoch hinaus – Klettern mit Multipler Sklerose

Video

Foto: Titelbild - verlinkt zum Video "Hoch hinaus – Klettern mit Multipler Sklerose"; Copyright: REHACARE.de
Egal ob blind oder mit einer Gehbehinderung – Klettern ist ein Sport, der sich für Menschen mit ganz unterschiedlichen Einschränkungen eignet. Deswegen erklimmen die Mitglieder der inklusiven Kölner Klettergruppe auch regelmäßig gemeinsam die steilen Wände. Petra Schneider ist eine von ihnen. REHACARE.de hat sie unter anderem an der Kletterwand begleitet.
Hier geht es zum Video
Hier geht es zu weiteren Videos im MediaCenter

Arbeitswelt & Bildung

Weniger Stress in Produktion, mehr Zeit für Betreuung

Gruppenleiter in Werkstätten für Menschen mit Behinderungen haben alle Hände voll zu tun. Sie halten die Produktion am Laufen und betreuen gleichzeitig ihre Beschäftigten. Für die Betreuungsaufgaben sollen sie künftig mehr Zeit haben.
mehr lesen
Nach oben

So tickt Marlies Hübner!

So tickt

Foto: Marlies Hübner; Copyright: Misha Verollet
Damit unsere Gesellschaft reicher und bunter wird, setzt sich Marlies Hübner engagiert für die Rechte derer ein, die sonst vielleicht keine Stimme haben. Denn Inklusion von Menschen mit jedweder Behinderung ist ihr ein wichtiges Anliegen. Wie sie außerdem zum Tauchen steht und wer sie zur Zeit besonders inspiriert, erzählt sie auf REHACARE.de.
Hier geht es zum aktuellen Interview
Hier geht es zu allen Interviews der Rubrik "So tickt"
Nach oben

Forschung & Gesundheit

Künstliche Beatmung: Mehr Sicherheit für zu Hause

Die Theologische Fakultät der Universität Greifswald startete im März 2017 ein Projekt im Rahmen des Forschungskonsortiums MeSiB – Mehr Sicherheit in der häuslichen Beatmungspflege.
mehr lesen
Nach oben

Forschung & Gesundheit

Forscher arbeiten an alltagstauglichem Hand-Exoskelett

Gemeinsam arbeiten Forscher der Universitätsklinik Tübingen, der Universitäten Tübingen und Stuttgart sowie der Hochschule Reutlingen an einem alltagstauglichen Hand-Exoskelett, das gelähmten Menschen die Funktion der Hand zurückgibt und ihnen mehr Selbstständigkeit im Alltag ermöglicht. Die Baden-Württemberg Stiftung fördert das Projekt mit einer Summe von rund 500.000 Euro über drei Jahre.
mehr lesen
Nach oben

Forschung & Gesundheit

Ralph Ruthe-Video hilft Hirn retten

Der kreative Tausendsassa Ralph Ruthe macht Gesundheitsaufklärung bunt und unterhaltsam. Am Tag des Schlaganfalls präsentierte der Cartoonist, Filmemacher und Musiker ein Video, das es in sich hat und vom Evangelischen Klinikum Bethel (EvKB) in Auftrag gegeben wurde.
mehr lesen
Nach oben

Tour de Sens: Blinde und sehende Menschen gehen gemeinsam auf Entdeckungsreise

Thema des Monats

Foto: Laura Kutter; Copyright: Tour de Sens
Wie schmeckt Italien? Wie riecht Frankreich? Wie fühlt sich der Regenwald an? Urlaub mit fast allen Sinnen – so könnte man das Konzept von Tour de Sens beschreiben. Menschen mit und ohne Sehbehinderung erkunden auf Reisen gemeinsam fremde Länder. Die unterschiedlichen Wahrnehmungsmöglichkeiten sind ein Gewinn für beide Seiten.
Hier geht es zum Interview im Thema des Monats
Hier geht es zu allen Beiträgen im Thema des Monats
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.REHACARE.de/newsletter_de an Bekannte oder Kollegen.

Sie möchten der Redaktion schreiben oder haben Schwierigkeiten mit der Bestellung? Dann schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@rehacare.de.
Hier den Newsletter abonnieren

Werbemöglichkeiten

Als offizieller Partner der Messe Düsseldorf vermarktet beta-web exklusive Werbeformen für Aussteller der REHACARE.

Sie möchten Teil des Newsletters sein und interessierte Leser mit Ihrer Werbebotschaft erreichen?
Dann kontaktieren Sie uns: rehacare@beta-web.de oder rufen Sie uns an: Tel 0049 – 228 919 37 35.
Kontakt zu beta-web
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 (0)211 / 4560-01
Fax: +49 (0)211 / 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Werner M. Dornscheidt (Vorsitzender), Hans Werner Reinhard, Joachim Schäfer, Bernhard Stempfle

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Facebook Twitter LinkedIn YouTube

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier.