Newsletter der REHACARE | Webansicht | English | Drucken
Foto: REHACARE Kopfgrafik mit Logo und Datum der Messe

Vorurteile über Behinderungen

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Vorurteilen ist das immer so eine Sache: Jeder hat sie, zumindest hin und wieder. Und so ziemlich jeder wurde selbst schon einmal damit konfrontiert. Vielen Menschen fällt es allerdings schwer, die (falschen) Bilder im Kopf an die Realität anzupassen. Dies ist besonders häufig bei verschiedenen Erkrankungen und Behinderungen zu beobachten. Das kann auch Daniel Wehrmann bestätigen. Er lebt mit Multipler Sklerose und kennt die gängigen Vorurteile. Warum er sich aber nicht als "typischen" MS-Patienten sieht – und vieles mehr –, verrät er im aktuellen Interview in unserer Rubrik So tickt.

Eine vorurteilsfreie Restwoche wünscht

Nadine Lormis
Redaktion REHACARE.de

Grafik: 18. bis 21. September 2019, REHACARE Internationale Fachmesse für Rehabilitation und Pflege in Düsseldorf

Inhalt

News aus dem Bereich Forschung und Gesundheit
So tickt
News aus dem Bereich Freizeit und Kultur
Thema des Monats
News aus dem Bereich Arbeitsmarkt und Bildung

Forschung & Gesundheit

Menschen mit Amputation und Phantomschmerzen für internationales Forschungsprojekt gesucht

Nach einer Amputation klagen 70 bis 80 Prozent aller betroffenen Patienten über Phantomschmerzen. Diese trügerische Eingebung lässt viele Patienten verzweifeln, und bislang gibt es noch keine zufriedenstellende Behandlung. Prof. Dr. Martin Diers ist Schmerz-Forschungsexperte und geht im Rahmen einer Therapie-Studie der Behandlung von Phantomschmerzen auf den Grund.
mehr lesen
Nach oben

So tickt Daniel Wehrmann!

So tickt

Foto: Daniel Wehrmann; Copyright: Daniela Schwarzer
Auf seinem Blog kann man die Geschichte von seinen ersten Symptomen über die endgültige Diagnose bishin zu seiner Reha und seinem jetzigen Leben mit Multipler Sklerose nachlesen. Warum er sagt, dass er aber nicht als "beispielhafter" MS-Patient gilt, welcher Forschungsschwerpunkt ihn interessiert und wessen Ansichten über das Leben er teilt, erzählt er auf REHACARE.de.
Hier geht es zum aktuellen Interview
Hier geht es zu allen Interviews der Rubrik "So tickt"
Nach oben

Freizeit & Kultur

Elfter im Elften auch für Gehörlose

Auch gehörlose Menschen können am Elften im Elften auf dem Kölner Heumarkt mitfeiern. Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) finanziert die Übersetzung des Programms in Gebärdensprache. Zudem vergibt der LVR kostenfreie Karten an gehörlose Menschen.
mehr lesen
Nach oben

"Großes Manko auf dem Weg zum barrierefreien Wohnungsbau: Es gibt keine klaren Vorgaben"

Thema des Monats

Foto: Eine ältere Dame im Rollstuhl, die von ihrer Tochter durch ein großes, lichtdurchflutetes Zimmer ihrer Wohnung geführt wird; Copyright: panthermedia.net/halfpoint
Umziehen – nur wohin? Vor dieser Frage stehen heutzutage immer mehr Menschen, da der Wohnungsmarkt in Deutschland heiß umkämpft ist. Für Menschen mit Behinderung verschärft sich diese Situation aber noch einmal deutlich: Denn von einem flächendeckenden, barrierefreien Wohnungsbau sind wir noch weit entfernt.
Hier geht es zum Interview im Thema des Monats
Hier geht es zu allen Beiträgen im Thema des Monats
Nach oben

Arbeitswelt & Bildung

Studieren mit Behinderung: Licht und Schatten

Zur Situation der 11 Prozent Studierenden mit Behinderungen und chronischen Krankheiten legen das Deutsche Studentenwerk (DSW) und das Deutsche Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) eine neue Studie vor.
mehr lesen
Nach oben

Arbeitswelt & Bildung

Mehr Geld, mehr Verantwortung, akademische Qualifikation: Therapeuten im Beruf halten

Mit der Studie "Ab in die Zukunft" haben Forscherinnen und Forscher der Hochschule Fresenius neue Erkenntnisse über Karriereaussichten und berufliche Hürden von Physio- und Ergotherapeuten, Logopäden und Podologen gewonnen. Viele Therapeuten leiden an der mangelnden Wertschätzung ihres Berufes – und der Fachkräftemangel fällt deutlich höher aus als bisher angenommen.
mehr lesen
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.REHACARE.de/newsletter_de an Bekannte oder Kollegen.

Sie möchten der Redaktion schreiben oder haben Schwierigkeiten mit der Bestellung? Dann schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@rehacare.de.

Hier den Newsletter abonnieren
Hier geht es zum Newsletter-Archiv
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 (0)211 / 4560-01
Fax: +49 (0)211 / 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Werner M. Dornscheidt (Vorsitzender), Hans Werner Reinhard, Wolfram N. Diener, Bernhard Stempfle

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Die Messe Düsseldorf GmbH verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten. Nähere Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutzbestimmungen der Messe Düsseldorf GmbH. Diese sind einsehbar unter www.messe-duesseldorf.de/datenschutz. Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit entweder auf vorgenannter Internetseite, per E-Mail an privacy@messe-duesseldorf.de oder auf postalischem Wege an Messe Düsseldorf GmbH, VG-R, PF 101006, 40001 Düsseldorf widersprechen.

Facebook Twitter LinkedIn YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier.