Newsletter der REHACARE | Webansicht | English | Drucken
Foto: REHACARE Kopfgrafik mit Logo der Messe

Demenz: Ein Echo der Klarheit


Sehr geehrte Damen und Herren,

bis 2030 werden weltweit mehr als 74 Millionen Menschen von Demenz betroffen sein. Um Pflegepersonal, Therapeuten sowie Angehörigen die Kommunikation mit Betroffenen zu erleichtern und diese individuell zu fördern, haben drei Absolventen aus Duisburg weniger auf technische Devices gesetzt als vielmehr auf die Form eines kleinen Balles. Technik steckt zwar dennoch dahinter, die Betroffenen müssen sie aber nicht bedienen, sondern profitieren davon. Wie ichó ein Echo aus Menschen herauskitzelt, die sonst eher abwesend scheinen, und welche Einsatzmöglichkeiten der kleine Ball noch hat, haben wir beim Duisburger Start-up nachgefragt.

Eine kommunikationsreiche Restwoche wünscht

Anne Hofmann
Redaktion REHACARE.de
Grafik: 26. bis 29. September 2018, REHACARE Internationale Fachmesse für Rehabilitation und Pflege in Düsseldorf

Inhalt

So tickt
Thema des Monats
Nachgefragt
Newsletter-Archiv
Newsletter-Service

Forschung & Gesundheit

Hilfsroboter: "Ja, kommt der denn mit meiner Katze zurecht?"

Forscherinnen und Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) arbeiten an zukünftigen Mensch-Maschine-Schnittstellen, die nicht nur nutzerfreundlich, sondern auch adaptiv sind. Sie sollen Bedürfnisse des Menschen erkennen und auf diese eingehen – wie etwa ein Assistenzroboter für Menschen, die bei der Bewältigung des Alltags Hilfe brauchen.
mehr lesen
Nach oben

Forschung & Gesundheit

Essen aus dem 3D-Drucker

Im Rahmen des Forschungsverbundprojekts MIKROPRINT entwickelten Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) ein innovatives Mehrkomponenten 3D Food Printing System. Damit können für Menschen mit Kau- und Schluckstörungen gesunde Lebensmittel erstmals mikrostrukturiert, optisch ansprechend, personalisiert und gleichzeitig ökonomisch hergestellt werden.
mehr lesen
Nach oben

So tickt Conny Runge!

So tickt

Foto: Conny Runge; Copyright: privat
Sport ist ihre große Leidenschaft. Besonders gern tanzt Conny Runge. Als erste zertifizierte Zumba®-Trainerin versucht die Kölnerin nun, Rollstuhl-Zumba® als Fitnessprogramm zu etablieren. Welche Sportarten sie gern noch ausprobieren würde und was ihr neben dem Sport noch am Herzen liegt, erzählt sie uns auf REHACARE.de.
Hier geht es zum aktuellen Interview
Hier geht es zu allen Interviews der Rubrik "So tickt"
Nach oben

Freizeit & Kultur

Andrea Eskau ist Sportlerin des Monats März

Andrea Eskau ist zur Sportlerin des Monats März der Deutschen Sporthilfe gewählt worden. Zweimal Gold, dreimal Silber und einmal Bronze hatte die Elsdorferin bei den Paralympischen Winterspielen in PyeongChang gewonnen und damit die rund 4000 wahlberechtigten geförderten Athletinnen und Athleten, die über den Sportler des Monats abstimmen, überzeugt.
mehr lesen
Nach oben

Freizeit & Kultur

Rollstuhlbasketball: Kaderplanung für die Heim-WM (fast) abgeschlossen

Rollstuhlbasketball-Bundestrainer Nicolai Zeltinger und Damen Headcoach Martin Otto haben jeweils elf Kandidaten für die Heim-WM vom 16. bis 26. August in Hamburg vorgeschlagen. Während bei den Herren eine eingespielte Mannschaft auf das Parkett rollen wird, setzt Martin Otto bei den Damen auf eine Mischung aus erfahrenen und jungen Spielerinnen.
mehr lesen
Nach oben

Kanada: Wo Barrierefreiheit von Anfang an mitgedacht wird

Thema des Monats

Foto: Moraine Lake im Banff Nationalpark; Copyright: panthermedia.net/JamesWheeler
Bekannt für Biber, Bären oder den erst kürzlich wieder angesiedelten Bison, für Ahornsirup oder wegen der Liebe zum Eishockey – Kanada steht für Natur und unglaubliche Weiten. Mit seiner Vielzahl an Nationalparks ist das Land in Nord-Amerika ein Muss für Naturliebhaber. Und in Sachen Barrierefreiheit bieten die Kanadier eine Infrastruktur, von denen Menschen mit Behinderung hierzulande nur träumen können.
Hier geht es zum Artikel im Thema des Monats
Hier geht es zu allen Beiträgen im Thema des Monats
Nach oben

Freizeit & Kultur

NRW-Kader "Para-Dressur" gegründet

Mit der Konstituierung eines NRW-Kaders für die Para Dressur am "Landesstützpunkt Para-Dressur" in Frechen-Buschbell erhält der Leistungssport der Para Dressurreiterinnen und Dressurreiter eine wichtige strukturelle Förderung in NRW.
mehr lesen
Nach oben

"ichó führt Menschen mit und ohne Demenz zusammen und bietet Anknüpfpunkte für den gemeinsamen Austuasch"

Nachgefragt

Foto: Eine ältere Dame fängt ichó. Dabei leuchtet der kleine Ball rot-orange auf.; Copyright: ichó system - icho-systems.de
Wie der goldene Ball im Märchen des Froschkönigs, soll ichó helfen, verloren gegangene Motorik und Kognition von Menschen mit Demenz wieder an die Oberfläche zu befördern. Dabei setzt das Projekt von Absolventen der Hochschule Düsseldorf auf gezielt individuelle Förderung durch beispielsweise die Lieblingsmusik oder das Lieblingsmärchen.
Hier geht es zum aktuellen Interview
Hier geht es zu allen Nachgefragt-Interviews
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.REHACARE.de/newsletter_de an Bekannte oder Kollegen.

Sie möchten der Redaktion schreiben oder haben Schwierigkeiten mit der Bestellung? Dann schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@rehacare.de.
Hier den Newsletter abonnieren
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 (0)211 / 4560-01
Fax: +49 (0)211 / 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Werner M. Dornscheidt (Vorsitzender), Hans Werner Reinhard, Joachim Schäfer, Bernhard Stempfle

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Facebook Twitter LinkedIn YouTube

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier.