Newsletter der REHACARE | Webansicht | English | Drucken
Foto: REHACARE Kopfgrafik mit Logo der Messe

HelpCamps: Tüfteln für mehr Teilhabe und Selbstbestimmung


Sehr geehrte Damen und Herren,

nach langer Vorbereitungszeit war es Anfang Dezember nun endlich soweit: Das HelpCamps BarCamp fand in Dortmund statt. Zu welchen Themen sich die mehr als 60 Teilnehmenden einen ganzen Tag lang ausgetauscht haben, lesen Sie in unserer aktuellen News.

Mit diesem Newsletter verabschiedet sich die REHACARE.de-Redaktion für dieses Jahr. Wir wünschen allen unseren Leserinnen und Lesern erholsame Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Bis dahin eine gute Zeit wünscht

Nadine Lormis
Redaktion REHACARE.de
Grafik: 26. bis 29. September 2018, REHACARE Internationale Fachmesse für Rehabilitation und Pflege in Düsseldorf

Inhalt

So tickt
Thema des Monats
Newsletter-Archiv
Newsletter-Service
Werbemöglichkeiten

Hilfsmittel

Projekt HelpCamps: Beim BarCamp zu innovativen Lösungen

Eine Sitzheizung für den Elektrorollstuhl aus KFZ-Ersatzteilen, ein alternativer Blindenstock mit 3D-Sound, ein umgebauter Spielecontroller fürs Zocken oder eine Online-Plattform, auf der sich Maker und Menschen mit Beeinträchtigung besser vernetzen können – das sind nur einige der kreativen Ideen, die beim HelpCamp in der Bundesfachschule für Orthopädie-Technik in Dortmund entwickelt worden sind.
mehr lesen
Nach oben

Hilfsmittel

Epilepsie-Patienten mit Telemedizin besser versorgen

Eine Studie unter Federführung des Epilepsiezentrums Rhein Main an der Goethe-Universität soll prüfen, wie sich das Expertenwissen zur Diagnose und Behandlung von Epilepsie flächendeckend verbreiten lässt. In Hessen sind viele ländliche Gebiete mit neurologischen Praxen unterversorgt. Patienten müssen oft weite Wege in Kauf nehmen.
mehr lesen
Nach oben

So tickt Philipp Schrenk!

So tickt

Foto: Philipp Schrenk mit einem Elefanten; Copyright: Philipp Schrenk
Sowohl in der Schulzeit als auch beim Eintritt ins Berufsleben war Philipp Schrenk immer der einzige Schüler oder Mitarbeiter mit Behinderung. Aber es hat funktioniert. Heute liebt Schrenk es vor allem zu reisen und mit seinem Reiseblog auch anderen Orientierung zu barrierefreien Urlaubszielen zu bieten. Warum sein innerer Schweinehund ihn bisher von der Karibik fernhielt und welche Frage er an die Krankenkassen hat, erzählt er auf REHACARE.de.
Hier geht es zum aktuellen Interview
Hier geht es zu allen Interviews der Rubrik "So tickt"
Nach oben

Freizeit & Kultur

Prinzenproklamation in Bonn erstmals auch für blinde Jecken

Erstmals können blinde Menschen in dieser Session die Prinzenproklamation in Bonn miterleben. Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) finanziert im Rahmen seiner Initiative "Karneval für alle" eine Live-Beschreibung für sehbehinderte Menschen, eine sogenannte Audiodeskription. Am Mikrofon wird Jochem Schlömer stehen, Blindenreporter beim Fußballverein Schalke 04.
mehr lesen
Nach oben

Freizeit & Kultur

Elf Sportarten bewerben sich für Paralympics 2024

Das Internationale Paralympische Komitee (IPC) hat bestätigt, dass sich acht neue Sportarten und drei Sportdisziplinen um eine Teilnahme an den Paralympischen Spielen 2024 in Paris beworben haben.
mehr lesen
Nach oben

Von kleinen und großen Geschwistern mit und ohne Behinderung

Thema des Monats

Foto: Zwei Brüder unterhalten sich angeregt in der Küche; Copyright: panthermedia.net/TarasMalyarevich
Sie wetteifern um die Gunst und Anerkennung ihrer Eltern, sie streiten sich und doch gibt es kaum Beziehungen, die so eng sind und so viel aushalten wie die zwischen Geschwistern. Egal, ob die Klitschkos oder die Gallaghers unter ihnen, Geschwisterbeziehungen sind tief und halten wie im Fall von Liam und Noel auch sehr viel Streit aus. Schließlich fließt das gleiche Blut durch ihre Adern. Doch wie ist es, wenn man Bruder oder Schwester eines Menschen mit Behinderung ist?
Hier geht es zum Artikel im Thema des Monats
Hier geht es zu allen Beiträgen im Thema des Monats
Nach oben

Forschung & Gesundheit

Fatigue: Hirnmechanismen bei MS-Patienten aufgeklärt

Mit über 80 Prozent ist eines der am häufigsten auftretenden Symptome der Multiplen Sklerose (MS) die erhöhte Grundmüdigkeit, die sogenannte Fatigue. Zudem besteht noch eine erhöhte Erschöpfbarkeit, wenn Patienten kognitive oder motorische Tätigkeiten ausführen. Für jeden dritten MS-Patienten ist Fatigue das am meisten belastende Symptom der Erkrankung. Die Ursachen sind derzeit noch unbekannt.
mehr lesen
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.REHACARE.de/newsletter_de an Bekannte oder Kollegen.

Sie möchten der Redaktion schreiben oder haben Schwierigkeiten mit der Bestellung? Dann schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@rehacare.de.
Hier den Newsletter abonnieren

Werbemöglichkeiten

Als offizieller Partner der Messe Düsseldorf vermarktet beta-web exklusive Werbeformen für Aussteller der REHACARE.

Sie möchten Teil des Newsletters sein und interessierte Leser mit Ihrer Werbebotschaft erreichen? Dann kontaktieren Sie uns: rehacare@beta-web.de oder rufen Sie uns an: Tel 0049 – 228 919 37 35.

Weitere Informationen zu buchbaren Werbeformen entnehmen Sie bitte unseren Mediadaten.
Kontakt zu beta-web
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 (0)211 / 4560-01
Fax: +49 (0)211 / 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Werner M. Dornscheidt (Vorsitzender), Hans Werner Reinhard, Joachim Schäfer, Bernhard Stempfle

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Facebook Twitter LinkedIn YouTube

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier.