Foto: Junge Frau im Rollstuhl öffnet Fahrertür eines Autos, in das sie einsteigen möchte; Copyright: visitBerlin, Andi Weiland | Gesellschaftsbilder.de

Barrierefreie Umrüstung schafft Mobilität

01.08.2018

Beim Thema Auto-Umrüstung stellen sich Endverbraucher viele Fragen: Woran erkenne ich einen guten Umrüster? Was kostet das überhaupt? Gibt es eigentlich auch barrierefreie Mietwagen – oder gar Reisemobile? Um der Kundschaft hierzu gebündelte Informationen und auch ein Qualitätssiegel zu bieten, organisiert sich die Umrüstungsbranche auf nationaler und europäischer Ebene in Verbänden.
Mehr lesen
Foto: Junge Frau im Rollstuhl öffnet Fahrertür eines Autos, in das sie einsteigen möchte; Copyright: visitBerlin, Andi Weiland | Gesellschaftsbilder.de

August 2018: Barrierefreie Umrüstung schafft Mobilität

01.08.2018

Beim Thema Auto-Umrüstung stellen sich Endverbraucher viele Fragen: Woran erkenne ich einen guten Umrüster? Was kostet das überhaupt? Gibt es eigentlich auch barrierefreie Mietwagen – oder gar Reisemobile? Um der Kundschaft hierzu gebündelte Informationen und auch ein Qualitätssiegel zu bieten, organisiert sich die Umrüstungsbranche auf nationaler und europäischer Ebene in Verbänden.
Mehr lesen
Foto: Blick von oben auf zahlreiche umgerüstete Autos während der REHACARE 2016; Copyright: Messe Düsseldorf/ctillmann

Umrüstung, Finanzierung, Urlaubsgefährt – die verschiedenen Facetten der Automobilität

01.08.2018

Solange das autonom fahrende Auto keine Straßenfreigabe erhalten hat, müssen wir noch selbst hinter das Lenkrad. Für Menschen mit Mobilitätseinschränkung sind Themen wie Finanzierungsmöglichkeiten und Umrüstung dabei von besonderem Interesse. Spätestens in der Urlaubszeit, wünschen sich aber vielleicht auch Nicht-Autobesitzer einen eigenen fahrbaren Untersatz (auf Zeit).
Mehr lesen
Foto: Ein umgebauter Kombi mit Dachgepäckbox der Firma Zawatzki auf der REHACARE 2017; Copyright: Messe Düsseldorf/ctillmann

Erfahrung, Qualität und Innovation – EMG und VfmP als Gütesiegel für Automobil-Umrüster

01.08.2018

Viele Unternehmen der Umrüsterbranche sagen sich im ständig in Bewegung befindlichen Markt: Gemeinsam statt einsam. REHACARE.de hat bei der European Mobility Group (EMG) und dem Verband der Fahrzeugumrüster für mobilitätseingeschränkte Personen (VfmP) nachgefragt, welche Vorteile Verbände haben und wie davon vor allem Menschen mit Behinderung profitieren können.
Mehr lesen
Foto: Ein Mann im Rollstuhl und eine Frau mit Hund sitzen vor ihrem barrierefreien Reisemobil; Copyright: Sodermanns

"Die Reisemobile eignen sich sowohl für Selbstfahrer als auch Beifahrer"

01.08.2018

Egal, ob für ein Festival oder einen Roadtrip durch Norwegen – wer Fahrzeug und Unterkunft in Form eines Reisemobils kompakt dabei hat, ist auf solchen Reisen unabhängig und kann selbstbestimmt planen. Diese Freiheit wollen auch immer mehr Menschen mit Behinderung genießen. Barrierefrei umgerüstete Reisemobile machen das möglich.
Mehr lesen
Foto: Handbike steht auf der Straße, daneben steht eine Athletin. Es ist nur ein Bein zu sehen.; Copyright: Andi Weiland | Gesellschaftsbilder.de

Sport-Hilfsmittel zwischen individueller Anpassung und unerlaubter Modifikation

02.07.2018

Menschen mit Behinderung müssen immer ein Stück weit kreativer sein, wollen sie an eigentlich selbstverständlichen Aspekten des Lebens teilhaben. Im Sport ist das nicht anders. Doch in den vergangenen Jahren hat die Hilfsmittel-Industrie entdeckt, dass auch Menschen mit Behinderung sich gern bewegen. Seitdem sind viele Geräte für spezielle Behinderungen und Sportarten entwickelt worden.
Mehr lesen
Foto: Anna Schaffelhuber mit ihrem Monoski vor einem Bergpanorama; Copyright: www.panzenberger.com

Hilfsmittel im Wintersport: individuell angepasst und kostspielig, aber enorm wichtig für die Performance

02.07.2018

Für Wintersportler sind das falsche Wachs oder der falsche Schliff der Kufen der Super-Gau – immerhin geht es um Hundertstel. Welche Bedeutung Hilfsmittel im Para-Wintersport für die Leistung der Athleten haben, erklären mit Anna Schaffelhuber und Andrea Eskau zwei Viertel des bei den Paralympics 2018 so erfolgreichen "A-Teams".
Mehr lesen
Foto: Ein Orthopädietechniker passt eine Prothese an; Copyright: panthermedia.net/belahoche

Prothesen – Forschung bringt neue Möglichkeiten

01.06.2018

Unauffällig durch hautfarbene Optik oder Hingucker durch technische Details – ob und wie Prothesen heutzutage getragen werden, kann jeder ganz nach seinen Wünschen und Vorlieben entscheiden. Aufgrund moderner Fertigungstechniken und immer höherer Designansprüche werden sie für Viele zum Ausdruck eines Lebensstils, der immer öfter auch entsprechend gezeigt werden möchte.
Mehr lesen
Foto: Erwachsenenprothese mit einzeln beweglichen Fingern; Copyright: Ansgar Pudenz

Handprothesen von VINCENT Systems: Ein Leichtgewicht mit Hightech-Qualität und Tastsinn

01.06.2018

Die Firma VINCENT Systems mit Sitz in Karlsruhe entwickelt Handprothesen, die neue Maßstäbe in der Prothetik setzen. Das Gewicht ist niedrig, die Prothese anatomisch an eine natürliche Hand angelehnt und sie bietet gleichzeitig vielfältige Funktionen sowie eine Art Tastsinn.
Mehr lesen
Foto: Ein Kind läuft mit Orthesen im Union-Jack-Design und Krücken durch das Bild; Copyright: frankpurk GmbH

Der weiße Hai und das Bein: Frank Purk gestaltet Prothesen, die so individuell sind wie ihre Träger

01.06.2018

Stellen Sie sich vor, Sie sind im Strandurlaub und sehen, wie ein Hai in ein Bein eines Menschen beißt. Aber der Mensch schreit nicht. Das könnte daran liegen, dass es sich bei dem Hai um seine Prothese handelt. Zugegeben, eine ausgefallene und sehr individuelle Prothese, aber genau mit solchen und ähnlichen Designs macht der Hamburger Orthopädietechniker Frank Purk von sich reden.
Mehr lesen
Foto: Professor Ingo Bosse (erster von links) mit seinem Team; Copyright: Technische Universität Dortmund, Oliver Schaper

SELFMADE: Selbstbestimmt Hilfsmittel per 3D-Druck herstellen

01.02.2018

Die kleine Fingerhalterung, um Buchseiten zu fixieren, dauert fast eine Stunde, der Trinkbecher mit Griffen bis zu sieben Stunden – für den 3D-Druck braucht man ein wenig Geduld. Dafür können Menschen mit und ohne Behinderung im SELFMADE MakerSpace in Dortmund aber auch kleine Alltagshelfer ganz nach ihren Bedürfnissen entwickeln und drucken.
Mehr lesen
Foto: Verschiedene Hand-Modelle von e-NABLE auf einem Ausstellungstisch während der REHACARE 2017; Copyright: beta-web/Anne Hofmann

Bunt, individuell, bespielbar: e-NABLE produziert Greifhilfen per 3D-Druck

01.02.2018

Drei Duisburger produzieren unter dem Namen e-NABLE Germany e.V. Handprothesen für Kinder und Jugendliche. Das Besondere: Die Greifhilfe sieht genau so aus, wie der junge Nutzer das möchte. Denn er kann selbst entscheiden, in welcher Farbe das auf ihn angepasste Modell aus dem 3D-Drucker kommt.
Mehr lesen
Foto: Dennis Winkens steuert per QuadStick; Copyright: privat

Gaming-Hilfsmittel: Selbst ist die Community

03.01.2018

Spätestens seit seinem Duell mit Sebastian Lenßen alias Sep vom Gamer-Kollektiv PietSmiet ist Dennis Winkens das Gesicht der Gaming-Community von Menschen mit Behinderung. Wie er zum Gaming kam, was ihm als Tetraplegiker dabei aber einen Strich durch das Spiel-Vergnügen machen kann und wie er sich für mehr Barrierefreiheit in der Games-Branche einsetzt, erzählt er im Interview mit REHACARE.de.
Mehr lesen
Foto: Deutschlandkarte

An Barrierefreiheit in Arztpraxen sollte von Anfang an gedacht werden

28.04.2016

Behindertenparkplätze, niedriger Tresen, Treppenlifte und Aufzüge – dies sind nur einige Vorkehrungen, die eine barrierefreie Arztpraxis ausmachen. Doch viele Praxen erfüllen diese Ansprüche nicht. Um die vorhandenen barrierefreien Praxen im näheren Umkreis zu finden, hat das Projekt "Barrierefreie Praxis" ein Verzeichnis erstellt, um Menschen mit Behinderung die Suche zu erleichtern.
Mehr lesen