Überblick

Magazin & MediaCenter

News auf REHACARE.de

Special Olympics Kiel 2018: Impulse setzen für Inklusion im Alltag
Drei Wochen noch, dann finden in Kiel die Special Olympics statt. Vor Beginn der Spiele am 14. Mai "sind wir mit den Vorbereitungen auf der Zielgerade", so Brigitte Lehnert, Vizepräsidentin von Special Olympics Deutschland. "Wir werden die verbleibenden Wochen nutzen, um gemeinsam mit den Athletinnen und Athleten, vielen Partnern und Unterstützern intensiv auf das Großereignis hinzuweisen."
Mehr lesen
Inklusion spielerisch erleben: Neue Arbeitshilfe für Übungsleiter und Lehrer erhältlich
Gemeinsam mit der DJK Sportjugend und dem DJK Landesverband NRW hat der BRSNW die Arbeitshilfe "Werte erleben im Sport - Inklusion spielerisch erleben" für Übungsleiter/innen und Lehrer/innen entwickelt. Ziel der Arbeitshilfe ist es, eine Definition zur Inklusion im und durch Sport zu geben und den Wert des gemeinsamen, inklusiven Sporttreibens praktisch darzustellen.
Mehr lesen
BGW-Wanderausstellung "Hidden Heroes" zum Abschluss in München
Die BGW-Wanderausstellung "Hidden Heroes – Ergonomie und Empathie in der Pflege" macht zum Abschluss ihrer Reise durch Deutschland in München Station. Sie ist dort von Mai bis Oktober im Schulungs- und Beratungszentrum der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) zu sehen.
Mehr lesen
"Diatattoos" als Statement zur chronischen Erkrankung immer beliebter
Tätowierungen sind eine zunehmend beliebter werdende Mode. diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe sieht auch bei Menschen mit Diabetes und Angehörigen einen Trend, sich Tattoos mit Bezug zu der Stoffwechselerkrankung stechen zu lassen. Sie spiegeln zum Beispiel Solidarität mit Betroffenen oder Akzeptanz des lebenslang notwendigen Selbstmanagements wider.
Mehr lesen
Mikro-CT-Bilder versprechen Hoffnung für Schwerhörige
Chochlea-Implantate ermöglichen vielen Gehörlosen wieder zu hören. Der 40-jährige gebürtige Inder, Kiran Sriperumbudur, Doktorand am Institut für Allgemeine Elektrotechnik der Universität Rostock, hat in einer Simulationsstudie herausgefunden, warum nicht jeder, der ein klassisches Cochlea-Implantat trägt, gleich gut die Umwelt wahrnimmt.
Mehr lesen
Inklusion vor Ort: Großes Fest für Kinder mit und ohne Behinderung im Aachener Waldstadion
Wie mache ich mit Kindern, die nichts hören können, im Team Sport? Was ist es für ein Gefühl, im Rollstuhl sitzend über eine Tartanbahn zu rasen? Dies und vieles mehr probierten die Kinder auf dem Etappenfest der vom LVR veranstalteten "Tour der Begegnung" im Aachener Waldstadion am Mittwoch aus. Die Mädchen und Jungen setzten ein sportliches Zeichen für gesellschaftliche Inklusion.
Mehr lesen
Andrea Eskau ist Sportlerin des Monats März
Andrea Eskau ist zur Sportlerin des Monats März der Deutschen Sporthilfe gewählt worden. Zweimal Gold, dreimal Silber und einmal Bronze hatte die Elsdorferin bei den Paralympischen Winterspielen in PyeongChang gewonnen und damit die rund 4000 wahlberechtigten geförderten Athletinnen und Athleten, die über den Sportler des Monats abstimmen, überzeugt.
Mehr lesen
Rollstuhlbasketball: Kaderplanung für die Heim-WM (fast) abgeschlossen
Rollstuhlbasketball-Bundestrainer Nicolai Zeltinger und Damen Headcoach Martin Otto haben jeweils elf Kandidaten für die Heim-WM vom 16. bis 26. August in Hamburg vorgeschlagen. Während bei den Herren eine eingespielte Mannschaft auf das Parkett rollen wird, setzt Martin Otto bei den Damen auf eine Mischung aus erfahrenen und jungen Spielerinnen.
Mehr lesen
Hilfsroboter: "Ja, kommt der denn mit meiner Katze zurecht?"
Forscherinnen und Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) arbeiten an zukünftigen Mensch-Maschine-Schnittstellen, die nicht nur nutzerfreundlich, sondern auch adaptiv sind. Sie sollen Bedürfnisse des Menschen erkennen und auf diese eingehen – wie etwa ein Assistenzroboter für Menschen, die bei der Bewältigung des Alltags Hilfe brauchen.
Mehr lesen
Essen aus dem 3D-Drucker
Im Rahmen des Forschungsverbundprojekts MIKROPRINT entwickelten Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) ein innovatives Mehrkomponenten 3D Food Printing System. Damit können für Menschen mit Kau- und Schluckstörungen gesunde Lebensmittel erstmals mikrostrukturiert, optisch ansprechend, personalisiert und gleichzeitig ökonomisch hergestellt werden.
Mehr lesen