Magazin & MediaCenter

News auf REHACARE.de

Augen-Screening mit dem Smartphone kann die Sehkraft retten
Das Smartphone könnte in Zukunft augenärztliche Untersuchungen ermöglichen. Aus einer Handykamera und bestimmten Aufsätzen haben Wissenschaftler aus Bonn ein einfaches Untersuchungsgerät getestet, das vor allem Menschen in Schwellen- und Entwicklungsländern zugutekommen soll.
Mehr lesen
Rheinland: Mehr Menschen mit Behinderung nutzen Persönliches Budget
Im Rheinland ist die Zahl der Menschen mit Behinderung, die das Persönliche Budget nutzen, in zwei Jahren um 27 Prozent gestiegen. Damit nutzten 2017 mehr als 1.100 Personen diese Leistung, die zu mehr Selbstbestimmung und Selbstständigkeit verhilft. Der Landschaftsverband Rheinland begrüßt diese Entwicklung.
Mehr lesen
Paralympische Athleten fördern
Bisher wurde die Einführung der Olympiastützpunkte im paralympischen Sport in Deutschland nicht wissenschaftlich begleitet. Um das zu ändern, ist an der Universität Paderborn jetzt das Forschungsprojekt "Analyse des Stützpunktsystems zur Förderung des paralympischen Spitzen- und Nachwuchsleistungssports", gestartet, das auf eine bessere Unterstützung der Athleten abzielt.
Mehr lesen
Typ-2-Diabetes: Anzahl der Betroffenen wird bis 2040 drastisch ansteigen
Aktuell leben je nach Schätzung mindestens 7,2 Prozent der Bevölkerung in Deutschland mit einer Diabetes-Erkrankung, die meisten davon mit Typ-2-Diabetes. Die Zahl der Erkrankten wird in den kommenden zwei Jahrzehnten deutlich ansteigen.
Mehr lesen
DBR beschließt politische Forderungen zur Europawahl
Der Deutsche Behindertenrat (DBR) fordert die deutschen Abgeordneten im Europaparlament auf, sich nach den Wahlen am 26. Mai 2019 für Menschen mit Behinderungen einzusetzen. "Auch die EU hat die UN-Behindertenrechtskonvention ratifiziert. Nach der Europawahl gilt es verstärkt, die Vorgaben auch umzusetzen", so DBR-Sprecherratsvorsitzender und ISL-Vorstand Horst Frehe.
Mehr lesen
Kompass für den Reha-Dschungel
Die zeitnahe, effektive und auf die individuelle Schädigung abgestimmte Behandlung ist der entscheidende Ansatz für eine gelungene Rehabilitation hirnverletzter Kinder und Jugendlicher. Um die Eltern über die Wege zur Beantragung von Rehabilitationsmaßnahmen zu informieren, hat die BAG Nachsorge eine kompakte und verständliche Handlungshilfe veröffentlicht.
Mehr lesen
Inklusion im Bildungssystem: Zwischen Teilhabe und Leistungsdenken
Wie wird das Prinzip der Inklusion auf den verschiedenen Ebenen unseres Bildungssystems umgesetzt? Wie gehen Lehrkräfte und andere Akteure im Bildungssystem mit den neuen Anforderungen um? Mit diesen Fragen wird sich eine länderübergreifende Gruppe von Forschenden befassen, die vom Verbund der Rhein-Main-Universitäten gefördert wird.
Mehr lesen
Para Taekwondo-WM: Bronze und ein großer Schritt nach Tokio
Hasim Celik hat bei den Para Taekwondo-Weltmeisterschaften im türkischen Antalya die Bronzemedaille in der Klasse K44 über 75 Kilogramm gewonnen. Für den 28-Jährigen vom KSC Leopard Nürnberg war es die erste WM-Medaille seit 2014 und ein großer Schritt in Richtung der Paralympics in Tokio 2020.
Mehr lesen
Studie zur Trainierbarkeit der geistigen und körperlichen Fitness im Alter
Ende Februar 2019 startet an der Technischen Universität Chemnitz ein von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördertes Projekt zur Erforschung der Trainierbarkeit der geistigen und körperlichen Fitness im Alter. Hierfür werden ab sofort Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Alter von 65 bis 75 Jahren gesucht.
Mehr lesen
Mit Lähmung wieder zugreifen – Hand-Exoskelett macht es möglich
Mit einem neu entwickelten Hand-Exoskelett können Patienten ihre gelähmte Hand wieder bewegen. Das Exoskelett besteht aus einem zentralen Montagemodul sowie einzelnen, beweglichen Fingermodulen. Im Vergleich zu bereits bestehenden Hand-Exoskeletten hat das an der Universität Stuttgart entwickelte Modell entscheidende Vorteile.
Mehr lesen