Magazin & MediaCenter

News auf REHACARE.de

Neues Verbundprojekt: Virtual Reality zur Therapie neurologischer Erkrankungen
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fachbereichs Informatik der Universität Hamburg entwickeln im Verbundprojekt "EXGAVINE: Bewegungsspiele in der Virtuellen Realität als Therapieform neurologischer Erkrankungen" digitale Spiele, die beispielsweise in der Demenzbehandlung zum Einsatz kommen sollen.
Mehr lesen
Studieren mit Behinderung: Licht und Schatten
Zur Situation der 11 Prozent Studierenden mit Behinderungen und chronischen Krankheiten legen das Deutsche Studentenwerk (DSW) und das Deutsche Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) eine neue Studie vor.
Mehr lesen
Elfter im Elften auch für Gehörlose
Auch gehörlose Menschen können am Elften im Elften auf dem Kölner Heumarkt mitfeiern. Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) finanziert die Übersetzung des Programms in Gebärdensprache. Zudem vergibt der LVR kostenfreie Karten an gehörlose Menschen.
Mehr lesen
Menschen mit Amputation und Phantomschmerzen für internationales Forschungsprojekt gesucht
Nach einer Amputation klagen 70 bis 80 Prozent aller betroffenen Patienten über Phantomschmerzen. Diese trügerische Eingebung lässt viele Patienten verzweifeln, und bislang gibt es noch keine zufriedenstellende Behandlung. Prof. Dr. Martin Diers ist Schmerz-Forschungsexperte und geht im Rahmen einer Therapie-Studie der Behandlung von Phantomschmerzen auf den Grund.
Mehr lesen
Universität Oldenburg mit Exzellenzcluster "Hearing4all" erneut erfolgreich
Der Exzellenzcluster-Antrag "Hearing4all" hat in der Exzellenzstrategie von Bund und Ländern gepunktet und wird für sieben weitere Jahre gefördert. Die beantragte Fördersumme betrug 55 Millionen Euro. Die Oldenburger hatten, basierend auf den Ergebnissen des bisherigen Exzellenzclusters, ihren Antrag erneut gemeinsam mit Hörforschern aus Hannover entwickelt.
Mehr lesen
Mehr Geld, mehr Verantwortung, akademische Qualifikation: Therapeuten im Beruf halten
Mit der Studie "Ab in die Zukunft" haben Forscherinnen und Forscher der Hochschule Fresenius neue Erkenntnisse über Karriereaussichten und berufliche Hürden von Physio- und Ergotherapeuten, Logopäden und Podologen gewonnen. Viele Therapeuten leiden an der mangelnden Wertschätzung ihres Berufes – und der Fachkräftemangel fällt deutlich höher aus als bisher angenommen.
Mehr lesen
TOUCHDOWN 21 gewinnt den Swiss Diversity Award 2018
Der Swiss Diversity Award wurde 2018 neu ins Leben gerufen. Er wird vergeben, um Projekte auszuzeichnen, die Leistungen und Erfolge zur Förderung von Diversität und Inklusion erbringen. TOUCHDOWN 21 erhält den Award in der Kategorie International. Er ist mit 1.000 Franken dotiert.
Mehr lesen
Im Jobcoaching erfahren Menschen mit Behinderung Wertschätzung
Was ist Jobcoaching? Was macht diese Unterstützungsform für Menschen mit Behinderung im Berufsleben aus? Das Forschungsprojekt JADE kommt dieser Frage langsam näher.
Mehr lesen
Ambulante Pflege: Mehr Zeit für Patienten durch optimierte Abläufe
Die Organisation von Pflegediensten ist komplex. Ein reibungsloser Betrieb erfordert einen hohen planerischen Aufwand. Mit der Software adiuta.PLAN liefert adiutaByte, ein Spin-off-Projekt des Fraunhofer-Instituts für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI, ein Verfahren, das Pläne automatisiert erstellt und dabei in Echtzeit Verkehrs- und Wetterdaten berücksichtigt.
Mehr lesen
Pflegende Arbeitnehmer: Oft fehlen Unterstützungskonzepte in Unternehmen
Die Möglichkeit, Beruf und Pflege gut miteinander vereinbaren zu können, wird immer wichtiger. Das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) hat daher Personalverantwortliche in über 400 Unternehmen ab einer Größe von 26 Mitarbeitern repräsentativ befragt, wie es in ihren Firmen um die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege bestellt ist.
Mehr lesen