Rastlosigkeit bei Alzheimer: Forscher untersuchen Bewegungsverhalten

Die Alzheimer-Krankheit kann zu einer Veränderung des Bewegungsverhaltens führen: Einige Patienten verlieren ihre körperliche Aktivität, andere Patienten erleben eine Rastlosigkeit, die ein ständiges Umherwandern mit sich bringt. Auch Änderungen im Tag-Nacht-Rhythmus können auftreten. Von den Angehörigen werden diese Veränderungen als sehr belastend empfunden.

17.02.2016

Foto: Älterer Mann mit Rollator im Park

Einige Alzheimer-Patienten verspüren eine große Rastlosigkeit und wandern dadurch ständig umher; © panthermedia.net/FamVeldman