Rehabilitation: Ganganalyse und -training in virtuellen Welten

01.03.2019

Foto: Im ReMoCap-Lab befestigt ein Mann Sensoren am Bein eines anderen Mannes; Copyright: Martin Lifka Photography

Mit seinem ReMoCap-Lab möchte die Fachhochschule St. Pölten aktiv die Zukunft der Rehabilitation mitgestalten. Virtual- und Mixed-Reality-Therapie wird eine entscheidende Rolle dabei spielen.

Ganganalyse und Mixed Reality im ReMoCap-Lab

Foto: Proband mit Unterschenkel-Prothese bei der Ganganalyse auf einer virtuellen Hängebrücke; Copyright: TU Chemnitz/Jacob Müller

Das Schwanken der virtuellen Hängebrücke wird über das bewegbare Laufband simuliert. Die Sicherung des Probanden mit einem Gurt und die gut kontrollierten Bedingungen während der Ganganalyse ermöglichen eine präzise Messung der Bewegungsleistung in einer realitätsnahen und ungefährlichen Umgebung.

Virtuell und realitätsnah: Hügel und Hängebrücken im GRAIL

Trend: Digitalisierung in Rehabilitation und Physiotherapie

Foto: Nadine Lormis; Copyright: privat

Lesen Sie außerdem in unserem Thema des Monats: