Reportagen --

REHACARE Newsletter

Social Media

Foto: Christian Jaster; Copyright: Malte Wittmershaus

So tickt Christian Jaster!

06.12.2017

Para-Eishockey ist für Christian Jaster der ultimative Sport. Schon als Kind war der Düsseldorfer mit dem Eishockey-Virus infiziert. Mittlerweile ist der Hüne fester Bestandteil der Deutschen Para-Eishockey-Nationalmannschaft und Webmaster der offiziellen Homepage. Welchen anderen Sport der Kufencrack einmal ausprobieren möchte und was er gern einmal wäre, erzählt er auf REHACARE.de.
Mehr lesen
Foto: Eine Familie (Mutter, Vater und zwei Kinder) am Frühstückstisch; Copyright: Andi Weiland | Gesellschaftsbilder.de

Dezember 2017: Inklusives Familienleben

01.12.2017

Ob Patchwork, alleinerziehend oder Regenbogen – Familienformen gibt es viele. Bei allen Gemeinsamkeiten gibt es je nach den Umständen auch gewisse Herausforderungen. Dies trifft auch zu, wenn entweder die Eltern oder die Kinder eine Behinderung haben. Wie der Alltag mit einem Familienmitglied mit Behinderung aussehen kann und wie sich Geschwister fühlen können, erfahren Sie im Thema des Monats.
Mehr lesen
Foto: Markus Rehm beim Weitsprung während der Paralympics 2016 in Rio de Janeiro; Copyright: Andi Weiland | Gesellschaftsbilder.de

Paper zur Studie: Vor- oder Nachteil für unterschenkelamputierte Weitspringer?

01.12.2017

Haben unterschenkelamputierte Weitspringer einen Vor- oder Nachteil oder kann man die Leistungen von Weitspringern mit und ohne Prothese gar nicht vergleichen? Eine internationale Studie hat sich mit dieser Frage auseinandergesetzt und umfangreiche Untersuchungen durchgeführt. Jetzt ist das Paper dazu erschienen.
Mehr lesen
Foto: Preisträger bei der Wahl der Behindertensportler 2017; Copyright: DBS/Ralf Kuckuck

Preisverleihung: Die Behindertensportler 2017 in Köln geehrt

29.11.2017

Monoskifahrerin Anna Schaffelhuber (Para Ski alpin) und Para-Leichtathlet Niko Kappel (Kugelstoßen) sowie die 4x100-Meter-Sprintstaffel der Para Leichtathletik-Weltmeisterschaften mit Markus Rehm, Léon Schäfer, Johannes Floors und Tom-Sengua Malutedi sind die Behindertensportler des Jahres 2017.
Mehr lesen
Foto: Rollstuhlbasketballspieler in einer Sporthalle; Copyright: Andi Weiland | Gesellschaftsbilder.de

Behindertengerechte Sportstätten dringend notwendig

24.11.2017

Die Sportstätten in Deutschland sind vielerorts marode und in einem bedenklichen Zustand. Als noch schlechter erweist sich die Situation, wenn man die Nutzungsmöglichkeiten der Sportstätten für Menschen mit Behinderung in den Blick nimmt. So scheitern wohnortnahe Sportangebote häufig daran, dass es keine behindertengerechte und barrierefreie Infrastruktur gibt.
Mehr lesen
Foto: Mareike Miller im Interview mit vorgehaltenem ZDF- und ARD-Mikrofon; Copyright: Joneck/DBS

TV-Berichterstattung: ARD und ZDF sichern sich Rechte für Paralympics in PyeongChang 2018 und Tokio 2020

15.11.2017

Die Paralympischen Spiele werden künftig weiterhin von ARD und ZDF übertragen. Die beiden Sender werden auch von den Paralympics in PyeongChang 2018 und Tokio 2020 berichten. Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) begrüßt die Vergabe und freut sich auf die Fortsetzung der bewährten Zusammenarbeit.
Mehr lesen
Foto: Schwimmer im Wasser; Copyright: panthermedia.net/.shock

Schwimmer mit Behinderung kämpfen in Remscheid um DM-Titel

13.11.2017

Erneut ist das Remscheider Sportbad am Stadtpark Austragungsort der Deutschen Kurzbahn Meisterschaften im Schwimmen der Behinderten (DKM). Vom 17. bis 19. November werden die nationalen Topschwimmer aus ganz Deutschland um die Meistertitel schwimmen.
Mehr lesen
Foto: Tischtennis-Spieler Thomas Schmidtberger bei den Paralympics in Rio 2016; Copyright: Andi Weiland | Gesellschaftsbilder.de

Wahl der Behindertensportler des Jahres 2017 gestartet

10.11.2017

Die entscheidende Phase der Sportlerwahl des Deutschen Behindertensportverbands (DBS) hat begonnen. Vom 07. bis 19. November kann auf verschiedenen Plattformen für die Behindertensportler des Jahres 2017 abgestimmt werden.
Mehr lesen
Foto: Andrea Rothfuss im offiziellen Teamoutfit für die Paralympics 2018; Copyright: David Daub

Paralympics: Bekleidung für PyeongChang 2018 vorgestellt

06.11.2017

In einer Kombination aus Live-Inszenierung und Vernissage unter dem Motto "Unser Team. Der Look" haben Top-Athletinnen und -Athleten aus Deutschland in Düsseldorf die Kollektion des exklusiven Ausstatters adidas für die Olympischen und Paralympischen Spiele in PyeongChang 2018 vorgestellt.
Mehr lesen
Foto: Zwei Senioren und ein Mädchen machen zusammen Sport; Copyright: panthermedia.net/NatashaFedorova

Sport für Jung und Alt

02.11.2017

Ob Rollstuhlbasketball für Kinder oder Gymnastikkurse für Menschen mit Demenz – es gibt immer mehr Bestrebungen, die deutsche Sportlandschaft inklusiver zu gestalten. Sportverbände führen dafür Modellprojekte durch, die die Strukturen vor Ort verbessern sollen. Was konkret in Mecklenburg-Vorpommern und Nordrhein-Westfalen unternommen wurde, erfahren Sie im Thema des Monats: Sport für Jung und Alt.
Mehr lesen
Foto: Zwei Senioren und ein Mädchen machen zusammen Sport; Copyright: panthermedia.net/NatashaFedorova

November 2017: Sport für Jung und Alt

02.11.2017

Ob Rollstuhlbasketball für Kinder oder Gymnastikkurse für Menschen mit Demenz – es gibt immer mehr Bestrebungen, die deutsche Sportlandschaft inklusiver zu gestalten. Sportverbände führen dafür Modellprojekte durch, die die Strukturen vor Ort verbessern sollen. Was konkret in Mecklenburg-Vorpommern und Nordrhein-Westfalen unternommen wurde, erfahren Sie im Thema des Monats: Sport für Jung und Alt.
Mehr lesen
Foto: Junge am Beckenrand eines Schwimmbeckens lächelt in die Kamera; Copyright: panthermedia.net/zurijeta

Sport für Jung und Alt: Inklusive Praxisbeispiele

02.11.2017

Sport bewegt, Sport verbindet. Die gesundheitlichen und auch sozialen Vorteile von sportlichen Aktivitäten gelten für Menschen mit und ohne Behinderung und jeden Alters. Welche Möglichkeiten gibt es also und welche Angebote sind dabei explizit inklusiv gedacht?
Mehr lesen
Foto: Ältere Menschen mit Demenz bei einem Bewegungsangebot zusammen mit Menschen ohne Demenz; Copyright: Norbert Koch

Sport bewegt Menschen mit Demenz

02.11.2017

Teilhabe ermöglichen und Lebensqualität erhöhen: Menschen mit Demenz profitieren von sportlichen Aktivitäten. Denn Sport hilft dabei, sowohl die körperliche als auch die seelische und geistige Gesundheit zu fördern. So verbessern sich beispielsweise die Gehfähigkeit und Gangsicherheit, aber auch Gedächtnis und Konzentration.
Mehr lesen
Foto: Torsten Hardtstock hockt neben einem Mädchen im Rollstuhl; Copyright: SPORTundBILDUNGinklusiv

Über den Sport für ALLE hin zu einer inklusiveren Gesellschaft

02.11.2017

Das Projekt "SPORTundBILDUNGinklusiv – mittendrin statt außen vor! Eine Sport- und Bildungsinitiative zur Inklusion!" hat versucht die gesellschaftliche Inklusion durch den Sport voranzubringen. REHACARE.de sprach mit Projektleiter Torsten Hardtstock darüber, was in drei Jahren Projektlaufzeit umsetzbar war und was die Gesellschaft in Sachen Inklusion durch den Sport noch lernen kann.
Mehr lesen
Foto: Eine Fanmenge jubelt im Fußballstadion; Copyright: panthermedia.net/mikdam

Dank Blindenreportage sind Fußball-Fans 90 Minuten lang auf Ballhöhe

17.08.2017

Seit fast 20 Jahren macht sich der Verein "Fanclub Sehhunde; Fußball-Fanclub für Blinde und Sehbehinderte e.V." mit der Blindenreportage dafür stark, dass auch seine Mitglieder mehr vom Stadionbesuch und dem Spielgeschehen mitbekommen. REHACARE.de sprach mit der stellvertretenden Vorsitzenden Nina Schweppe über die Stufen, die bis zur völligen Inklusion im Stadion noch erklommen werden müssen.
Mehr lesen
Foto: Rollstuhlfahrer im

Barrierefreie Freizeit- und Reiseangebote

02.05.2017

Ob im Alltag oder im Urlaub – viele Menschen mit Behinderung wollen ihre Freizeit möglichst aktiv gestalten. Dafür gibt es zunehmend mehr Angebote, die sich auf die unterschiedlichen Bedürfnisse spezialisiert haben.
Mehr lesen

Sportliche Wettkämpfe für alle Menschen mit Behinderung

01.06.2016

Sportveranstaltungen wie die Paralympics, Deaflympics oder Special Olympics wurden namentlich an die Olympischen Spiele angelehnt. Doch stehen sie alle am Ende trotzdem in ihrem Schatten. Grund genug, diesen sportlichen Wettkämpfen für Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen einmal etwas mehr Aufmerksamkeit zu widmen.
Mehr lesen

Gelebte Inklusion: Rollstuhlbasketball und Sitzvolleyball sind Paradebeispiele

01.06.2016

Sport begeistert. Sport verbindet. Das gilt vor allem für Mannschaftsportarten. Wenn Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam Sport treiben, lässt sich zu Recht von gelebter Inklusion sprechen. Beispiele hierfür finden sich im Rollstuhlbasketball und im Sitzvolleyball. Doch was bedeutet gelebte Inklusion im Sport eigentlich? Und wie steht es um die repräsentative Funktion der Paralympics?
Mehr lesen

"In Rio habe ich realistische Chancen auf Gold"

01.06.2016

Vom Wasser ans Land – Christiane Reppe hat ihre langjährige Karriere als Leistungsschwimmerin an den Nagel gehängt, um nach einer kurzen Auszeit erfolgreich auf dem Handbike neuen Höchstleistungen entgegen zu fahren. REHACARE.de sprach mit ihr über alte und neue Erfolge, Unterschiede der Disziplinen und natürlich die Paralympics in Rio.
Mehr lesen

Sportliche Wettkämpfe

01.06.2016

In diesem Jahr stehen gleich zwei große sportliche Ereignisse für Menschen mit Behinderung auf dem Plan: die Special Olympics im Juni und die Paralympics im September. Welche Sportveranstaltung oft in Vergessenheit gerät, welche Sportarten einen inklusiven Ansatz verfolgen und welche Ziele sich Christiane Reppe für Rio gesetzt hat, erfahren Sie im Thema des Monats Juni: Sportliche Wettkämpfe.
Mehr lesen
Foto: Lufger Steffens

"Judo ist ideal für Menschen mit und ohne Behinderung"

26.11.2015

Ein verändertes Gangbild und eine Lähmung der rechten Körperhälfte, besonders des Armes – diese Folgen eines Schlaganfalls scheinen auf den ersten Blick nicht die beste Voraussetzung für die Sportart Judo zu sein. Doch Ludger Steffens beweist gerne das Gegenteil. REHACARE.de sprach mit dem 63-Jährigen über Erfolge und Inklusion im Kampfsport.
Mehr lesen

August 2015: Inklusion im Leistungssport

03.08.2015

Leistungssportler streben nach Medaillen und neuen Rekorden. Das gilt für Athleten mit sowie ohne Behinderung. Doch wie inklusiv ist der Profisport mittlerweile tatsächlich? Wer und was zurzeit heiß diskutiert wird und welche Erfolge schon zu verbuchen sind, erfahren Sie im Thema des Monats August: Inklusion im Leistungssport.
Mehr lesen

"Segeln ist die inklusivste Sportart"

03.08.2015

Der Segelsport als paralympische Disziplin steht vor dem Aus. Die Entscheidung des Internationalen Paralympischen Komittees (IPC), Segeln bei den paralympischen Spielen 2020 in Tokio aus dem Programm zu streichen, trifft nicht nur die Sportler hart. Der Beschluss wird sich auch langfristig negativ auf den nationalen wie internationalen Breitensport auswirken.
Mehr lesen

Leistungssport mit und ohne Behinderung: Einsam statt gemeinsam?

03.08.2015

Ist eine Prothese ein Vorteil? Forscher der Bournemouth University in England gehen dieser Frage auf den Grund und untersuchen, inwiefern Unterschenkel-Prothesen in gemeinsamen Wettkämpfen von Sportlern mit und ohne Behinderung einen Wettbewerbsvorteil darstellen oder nicht. In Deutschland sorgte in den vergangenen Monaten der "Fall Markus Rehm" für große Aufmerksamkeit – und Kritik.
Mehr lesen

"Wir erhoffen uns von dem Beckenrandwarnsystem weniger Verletzungen bei blinden Schwimmern"

03.08.2015

Wird ein blinder Schwimmer mit einer langen Stange, an deren Ende ein Schaumstoffball befestigt ist, vom sogenannten "Tapper" an Kopf oder Rücken berührt, weiß dieser, dass der Beckenrand in greifbarer Nähe ist. Wird dieses Signal zu früh oder zu spät gegeben, kann das zur Disqualifikation oder zu Verletzungen führen. Forscher aus Leipzig tüfteln derzeit an einer Alternative.
Mehr lesen