Selbstgemachte Alltagshilfen aus dem 3D-Drucker für ein selbstbestimmteres Leben

Selbstgemachte Alltagshilfen aus dem 3D-Drucker für ein selbstbestimmteres Leben

01/02/2018

Foto: Stift in einer Greifhilfe aus dem 3D-Drucker; Copyright: beta-web/Hofmann

Auch kleinere Alltagshilfen können mit einem 3D-Drucker gedruckt werden - wie beispielsweise diese individuell angepasste Greifhilfe, die auf der REHACARE 2017 in Halle 4 zu sehen war.

3D-Druck auf der REHACARE 2017

Foto: Nils Beinke auf der REHACARE 2017, Copyright: www.makershelpcare.de

Die REHACARE 2017 war für Nils Beinke ein voller Erfolg: Er konnte am VDI-Stand in Halle 4 viele interessante Gespräche führen und neue Ideen schmieden.

Inklusion aus dem 3D-Drucker?

Foto: Mann scannt Knetabdruck ein, der als Vorlage für die Greifhilfe dient, die dann mit 3D-Drucker gedruckt wird; Copyright: beta-web/Hofmann

Auf der REHACARE 2017 konnte man sich vor Ort ansehen, wie beispielsweise ein Knetabdruck eingescannt wurde, der als Vorlage für die Greifhilfe (siehe großes Foto oben) diente, die dann mit einem 3D-Drucker gedruckt wurde.

Individuelle Lösungen für die Hilfsmittelbranche

Foto: Nadine Lormis; Copyright: privat

© privat

Weitere Beiträge im Thema des Monats Februar: