Aktuelles --

Foto: Ältere Frau und älterer Mann bei der Bedienung eines Tablet-PCs; Copyright: panthermedia.net/Dmitriy Shironosov

10 Millionen der über 70-Jährigen haben das Internet noch nie genutzt

22.01.2018

Twittern, chatten, E-Mails versenden, auf Webseiten surfen, online bestellen? Für junge und junggebliebene Menschen ist das selbstverständlich. Aber der ältere Teil der Bevölkerung ist mit solchen Online-Tätigkeiten wesentlich zurückhaltender – und erhält auch wenig Hilfe, wenn es darum geht, mit der Internet-Welt in Kontakt zu kommen.
Mehr lesen
Foto: Schild mit der Aufschrift

Neues Zentrum für Inklusionsforschung in Berlin gegründet

22.01.2018

Am 17. Januar 2018 wurde das Zentrum für Inklusionsforschung Berlin (ZfIB) an der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) gegründet. Die Einrichtung bezieht Inklusion nicht nur auf die derzeit im öffentlichen und wissenschaftlichen Diskurs dominierende Heterogenitätsdimension Behinderung/Befähigung, sondern auf sämtliche soziale Ungleichheitslagen.
Mehr lesen
Foto: Ältere Frau und junger Mann im AAL Living Lab der Hochschule Kempten; Copyright: Hochschule Kempten

AAL Living Lab: Lehr- und Forschungswohnung für technische Assistenzsysteme im Alter

17.01.2018

Das AAL Living Lab der Hochschule Kempten ist eine Wohnung in einer Seniorenwohnanlage, die die Hochschule angemietet und zu einer Lehr- und Forschungswohnung umgebaut hat. Sie ist mit verschiedenen technischen Assistenzsystemen ausgestattet, die Menschen mit altersbedingten oder sonstigen gesundheitlichen Einschränkungen ein selbstbestimmtes Leben in der eigenen Wohnung ermöglichen sollen.
Mehr lesen
Grafik: Logo des Projektes SUITCEYES; Copyright: SUITCEYES

EU-Projekt: Smarte Kleidung für taubblinde Menschen

15.01.2018

Ein Kleidungsstück als Kommunikationsschnittstelle für taubblinde Menschen – das ist das angestrebte Ziel eines EU-Projekts, das Anfang 2018 startet und drei Jahre dauern soll. Im Rahmen des EU-Programms Horizon2020 soll bis 2020 ein einsatzfähiger Prototyp entstehen, der anschließend von den teilnehmenden Firmen bis zur Marktreife weiterentwickelt wird.
Mehr lesen
Foto: Probensituation einer früheren Inszenierung in Hildesheim während des Stücks

Barrierefreie Kommunikation: Theaterbühne als Projektionsfläche

08.01.2018

Die ganze Theaterbühne wird zur Projektionsfläche, Wörter werden überall im Raum und auf den Körpern der Schauspielerinnen und Schauspieler stehen: Ein Team um Professorin Nathalie Mälzer entwickelt mit dem Schauspielhaus Hannover ein Theaterstück über Cybermobbing für hörbeeinträchtigtes und hörendes Publikum.
Mehr lesen
Foto: Drei junge Männer beim Erfahrungsaustausch für junge Betroffene; Copyright: Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe

Schlaganfall tritt häufig auch bei jungen Menschen auf

03.01.2018

Lange Zeit galt der Schlaganfall als Krankheit alter Leute. Neuere Studienarbeiten machen deutlich, dass diese These nicht ganz zutrifft. Er trifft auch jüngere Menschen – nur anders. Neuere Studien gehen davon aus, dass der Anteil der jüngeren Betroffenen größer ist als angenommen. Die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe hat jetzt einen Themenschwerpunkt dazu im Online-Portal veröffentlicht.
Mehr lesen
Foto: Radar-on-Chip-Sensor scannt eine Treppe; Copyright: Fraunhofer IPA/Rainer Bez

Smarte Rollstühle, vorausschauende Prothesen - Radartechnik hilft

03.01.2018

Wenn man im Rollstuhl sitzt oder eine Beinprothese trägt, können kleine Hindernisse zu unüberwindbaren Barrieren werden. Forscher vom Fraunhofer IPA haben jetzt ein Verfahren entwickelt, das Unebenheiten, Stufen oder Treppen mit Radar aufspürt. Die Informationen, die so gewonnen werden, lassen sich in der Orthopädietechnik einsetzen, um Prothesen oder Rollstühle zu steuern und zu stabilisieren.
Mehr lesen
Foto: Mann mit Fatigue sitzt erschöpft auf einer Fensterbank; Copyright: Lurija Institut

Fatigue: Hirnmechanismen bei MS-Patienten aufgeklärt

20.12.2017

Mit über 80 Prozent ist eines der am häufigsten auftretenden Symptome der Multiplen Sklerose (MS) die erhöhte Grundmüdigkeit, die sogenannte Fatigue. Zudem besteht noch eine erhöhte Erschöpfbarkeit, wenn Patienten kognitive oder motorische Tätigkeiten ausführen. Für jeden dritten MS-Patienten ist Fatigue das am meisten belastende Symptom der Erkrankung. Die Ursachen sind derzeit noch unbekannt.
Mehr lesen
Foto: Spiele-, Informations- und Kommunikationsplattform für ältere Menschen; Copyright: FH St. Pölten / Mario Ingerle

Soziale Teilhabe durch Technik: Kommunikationsplattform für ältere Menschen

13.12.2017

Ältere Menschen sind mit dem Bedienen von Geräten durch die technischen Anforderungen oft überfordert. Dies erschwert die soziale Teilhabe der Menschen an kostengünstigen und gebrauchstauglichen Informations‐ und Kommunikationsdiensten. Die Fachhochschule St. Pölten entwickelt in einer Projektreihe eine einfach zu bedienende Kommunikationsplattform mittels Fernseher und Tablet für ältere Menschen.
Mehr lesen
Foto: Älterer Demenz-Patient im Krankenhausbett; Copyright: panthermedia.net/Monkeybusiness Images

Patienten mit Demenz: Krankenhaus-Aufenthalt kann eigene Fähigkeiten verbessern

13.12.2017

Für Menschen mit einer Demenz ist die Behandlung einer Krankheit oder Verletzung im Krankenhaus oft mit einer Verschlechterung der Demenzsymptome verbunden. Erhöhte Unruhe, Orientierungslosigkeit und Verwirrtheit sind die Folge. Dass es anders geht, zeigt eine Evaluationsstudie des Deutschen Instituts für angewandte Pflegeforschung e.V. (DIP), die jetzt erschienen ist.
Mehr lesen
Foto: Junge Frau nutzt die besonders leichte und bewegliche Handprothese mit Tastsinn; Copyright: Ansgar Pudenz / Deutscher Zukunftspreis

Deutscher Zukunftspreis für Hand-Prothese mit Tastsinn

11.12.2017

Prothesen helfen Menschen bei Verlust von Extremitäten wieder den Alltag zu bewältigen und an der Gesellschaft teilzuhaben. Die Funktionen der Hand in einer Prothese lebensnah nachzubilden, gehört dabei zu den größten technischen Herausforderungen. Ein Mitarbeiter des KIT gehörte mit der Lösung dieser Herausforderung zu den drei Finalisten des Deutschen Zukunftspreis des Bundespräsidenten.
Mehr lesen
Foto: Cinderella und Niels von HelpCamps; Copyright: HelpCamps

HelpCamps: "Technische Hilfsmittel günstiger, schneller und individueller produzieren"

23.11.2017

Gemeinsam Ideen entwickeln und umsetzen, ganz nach dem Motto "Nicht ohne uns über uns" – das ist das Ziel des Projektes HelpCamps. Dafür werden in verschiedenen Veranstaltungen Menschen mit Behinderung, Unternehmen sowie Akteure aus der Maker-Szene und Forschende an einen Tisch gebracht. REHACARE.de sprach mit der Projektassistentin über die einzelnen Veranstaltungsformate und deren Vorteile.
Mehr lesen
Foto: Junge Frau lächelt während sie sich mit einer anderen Frau unterhält; Copyright: panthermedia.net/javiindy

Unsichtbare Behinderung: Ich habe was, was du nicht siehst

01.03.2017

Viele Menschen denken bei "Behinderung" automatisch an Menschen im Rollstuhl, vielleicht noch an blinde oder Menschen mit amputierten Gliedmaßen. Es werden also meist direkt sichtbare Einschränkungen damit verknüpft. Doch nicht jede Behinderung ist auf den ersten Blick zu erkennen – manchmal auch nicht auf den zweiten.
Mehr lesen
Foto: Collage aus Fotos von Menschen mit Down-Syndrom; Copyright: beta-web/Dindas

Touchdown: Menschen mit Down-Syndrom klären auf

01.12.2016

Menschen mit Down-Syndrom werden nicht von allen Menschen in der Gesellschaft akzeptiert. Dies will "Touchdown" – die weltweit erste Ausstellung über und von Menschen mit Down-Syndrom – in der Bundeskunsthalle in Bonn ändern. Das Projekt wurde von Menschen mit und ohne Trisomie 21 auf die Beine gestellt.
Mehr lesen
Foto: Marcus Rohrbach schneidet Obst in Küche, Kamera nimmt Szene auf, Computerbildschirm im Vordergrund

Software soll in naher Zukunft Filmhandlungen automatisch beschreiben können

18.07.2016

Damit sie die Handlung eines Filmes nachvollziehen können, gibt es für blinde Menschen oftmals eine Hörfassung. Dafür schauen sich Autoren die Filme in voller Länge an und geben die Handlungssituation wieder. Könnte nicht aber auch ein Computerprogramm diese Arbeit übernehmen? Forscher arbeiten daran, eine Software zu entwickeln, die Filmbeschreibungen automatisch generiert und vorliest.
Mehr lesen

Intelligente Mobilitätsassistenten unterstützen Senioren

01.02.2016

Hindernisse wie Kopfsteinpflaster, abschüssige Wege oder andere Barrieren erschweren das Leben von Senioren. Je eingeschränkter ihre Mobilität, desto weniger trauen sie sich zu. Oft vermeiden sie dann den geliebten Park um die Ecke. Das Projekt Assistants for Safe Mobility (ASSAM) hat sich dieser Barrieren angenommen und intelligente Lösungen für Rollatoren, Rollstühle oder Dreiräder geschaffen.
Mehr lesen

"Viele unterschätzen die ökonomische Bedeutung des barrierefreien Tourismus in Europa"

01.04.2015

Der Markt für barrierefreies Reisen in Europa existiert. Doch er wächst nur langsam. Dabei ist die Nachfrage groß, wie eine Studie jüngst belegte. Welche Bedürfnisse haben also mobilitäts- und aktivitätseingeschränkte Menschen? Und was kann die Reiseindustrie bieten – heute schon und in Zukunft?
Mehr lesen