Programmübersicht TREFFPUNKT REHACARE

11:30 Uhr

"Inklusive Kultur? – Eine Annäherung"

Häufig wird gesagt, der Kulturbereich sei einer der Lebensbereiche, in dem Inklusion am besten funktioniere...
Stimmt das?
Haben Menschen mit Beeinträchtigung Zugang zum Kulturbetrieb, oder haben Sie nur eher Zugang zu Freizeitangeboten im kulturellen Bereich?
Was wünschen sie sich?
Was brauchen sie?

Die Diskussion möchte ein Feld für offenen Austausch zu diesem Thema schaffen.

Moderation: Iris Colsman, Leitung KSL Düsseldorf und Initiatorin des Festivals KulturTandem

Teilnehmende:
Anette Jablonski, Malerin
Gisela Kettner, Malerin und Kunstpädagogin
Gottfried Paul-Römer, Geschäftsführer Glanzstoff – Akademie der inklusiven Künste
Flora Li, Schauspielerin
Bardia Rousta, künstlerischer Leiter Glanzstoff
NN, tanzhaus nrw

 

13:00 Uhr

Dokumentarfilm "Menschsein"

"Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren."
Dennis Klein

Der Dokumentarfilm "Menschsein" zeichnet eine Reise um die Welt nach. Dennis Klein poträtierte in 23 Nationen die Leben von Menschen mit Behinderung und ging der Frage nach, wer wir füreinander sind und was uns zu Menschen macht. Exemplarisch wird Herr Klein die Arbeit von indischen Frauen vorstellen, die in den Bergen des Bundesstaates Himachal Pradesh Kinder mit Behinderung besuchen, um sie physiotherapeutisch zu begleiten. Dabei werden Ausschnitte des Dokumentarfilms gezeigt und anschließend zur Diskussion gestellt.

Joachim Schäfer
Dr. Christian Schramm

14:00 Uhr

KAoA-STAR – ein Angebot der Beruflichen Orientierung für Schülerinnen und Schüler mit Behinderung in NRW

Referentinnen:
Johanna Korte
Eileen Witte

Mit vereinten Kräften aller beteiligten Akteure werden Fähigkeiten und Potenziale von Schüler*innen mit Behinderung frühzeitig entdeckt und realistische Einblicke in die Arbeitswelt ermöglicht. KAoA-STAR hat das Ziel, mehr junge Menschen mit Behinderung in Ausbildung, Arbeit und andere arbeitsmarktnahe Maßnahmen zu vermitteln. Das Angebot ist eingebettet in dem landesweit einheitlichen, strukturierten und effizient gestalteten Übergangssystem "Kein Abschluss ohne Anschluss (KAoA) Übergang Schule-Beruf in NRW". Die Inklusionsämter Westfalen-Lippe und Rheinland geben einen Überblick über die Angebote im Rahmen der Beruflichen Orientierung von Schüler*innen mit Behinderung in Nordrhein-Westfalen.