Magazin & MediaCenter

News auf REHACARE.de

Schulen: Umgang mit Inklusion modellhaft – aber nicht perfekt
Noch immer tun sich das deutsche Bildungssystem und seine Akteure schwer mit dem Thema Inklusion. Der Begriff scheint in den Medien präsenter als in der deutschen Schullandschaft.
Mehr lesen
Für eine bessere Ernährung von Menschen mit Lernschwierigkeiten
Während des Bundeskongresses des Verbandes der Diätassistenten – Deutscher Bundesverband e.V. (VDD) 2019 wurde in Wolfsburg eine Kooperationsvereinbarung zwischen Special Olympics Deutschland (SOD) und dem Verband der Diätassistenten – Deutscher Bundesverband unterzeichnet.
Mehr lesen
Von Menschen mit Behinderung lernen, wie Inklusion besser gelingen kann
Von Menschen mit Behinderung lernen, wie Inklusion gelingen kann – darum geht es bei einem Projekt, das an der TU Dresden und an der Universität Leipzig angelaufen ist. Hier werden in einer dreijährigen Qualifizierung zwölf Bildungsfachkräfte auf ihren Einsatz als Lehrende in Seminaren und Vorlesungen vorbereitet. Sie sollen später auch die Lehrerbildung an sächsischen Hochschulen bereichern.
Mehr lesen
Skoliose: Forschende entwickeln intelligente Therapie-Geräte
Intelligente Therapie-Geräte sollen künftig Skoliose bei Kindern behandeln. Dazu forschen Wissenschaftler am Institut für Biomedizinische Technik (IBMT) der TU Dresden gemeinsam mit ihren Projektpartnern, der Universität Jena, EvoSense GmbH und DIERS GmbH im neuen Projekt "KATi". Im Juni 2019 startet ihre Forschungsarbeit unter dem Motto: "Kindgerecht Automatisieren, Therapie Intensivieren".
Mehr lesen
Lower Back Pain: Die Bandscheibe auf dem Prüfstand
Rückenschmerzen sind nicht nur leidvoll, sondern auch sehr kostspielig: Allein in der Europäischen Union belaufen sich die ökonomischen Kosten bei "Lower Back Pain" (LBP) auf über 240 Milliarden Euro jährlich. Die EU fördert ein europäisches Großprojekt, das radikal neue Wege bei der Therapie von degenerierten Bandscheiben geht.
Mehr lesen
MEHRWERT:PFLEGE startet – gemeinsames Projekt der Ersatzkassen
Arbeiten in der Pflege bedeutet unter anderem, dass die eigene Gesundheit der Beschäftigten oftmals in den Hintergrund rückt. Der Arbeitsalltag in Krankenhäusern und stationären Pflegeeinrichtungen ist durch spezifische Arbeitsanforderungen gekennzeichnet: Schichtdienst, Zeitdruck, der Umgang mit Emotionen sowie körperlich anspruchsvolle Tätigkeiten können zu einer Belastung werden.
Mehr lesen
Mobilität: Aus "Bahn für alle" wird "Barrierefreie Bahn"
Für gleiche Rechte für alle Bahnreisenden setzt sich seit einigen Wochen die Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e.V. (ISL) zusammen mit Aktivist Kay Macquarrie aus Kiel und insbesondere für mehr Barrierefreiheit bei der Bahn ein. Die Seite wurde nun in "Barrierefreie Bahn" umbenannt.
Mehr lesen
App Neolino hilft Kindern beim Training gegen Sprachfehler
Durchschnittlich jedes achte Kind in Deutschland benötigt im Alter von sechs Jahren eine Sprachtherapie, wie Zahlen der TK zeigen. Die Zahl der therapierten Kinder im Alter von 3 bis 7 ist in den letzten drei Jahren um elf Prozent gestiegen. Das Start-up Neolexon aus München hat die App Neolino entwickelt, die Kinder zwischen 3 und 7 Jahren dabei unterstützt, ihre Sprechfehler loszuwerden.
Mehr lesen
Sport im Alter – was geht noch?
Obwohl es im Sport ständig neue Alters-Rekorde gibt, nimmt die physiologische Leistungsfähigkeit insgesamt mit zunehmendem Alter ab. Woran liegt das? Welche physiologischen Prozesse sind dafür hauptsächlich verantwortlich? Und welcher Sport geht im Alter am besten? Wissenschaftler werteten umfangreiche Datensätze aus den Weltmeisterschaften der Senioren aus.
Mehr lesen
Wie medizinische Zentren Menschen mit Behinderung versorgen
Erwachsene mit geistiger oder mehrfacher Behinderung hatten in der Vergangenheit kaum niedergelassene Ärztinnen und Ärzte in der Nähe, die auf ihren Bedarf spezialisiert waren. Das änderte sich 2015 mit einem Gesetz, das die Gründung von Medizinischen Behandlungszentren für Erwachsene mit Behinderung (MZEB) ermöglicht.
Mehr lesen