Foto: Seniorin mit Tablet; Copyright: PantherMedia/kanareva

Digitale Bildung für Senior*innen: Verbraucherschutzministerium stärkt Digital-Kompass mit weiteren Standorten

29.06.2020

In der Corona-Krise ist die Nachfrage nach digitalen Lernangeboten für ältere Menschen stark gestiegen. Die Standorte des Digital-Kompass sind hierfür wichtige Anlaufstellen. Mit Unterstützung des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz werden nun weitere Standorte aufgebaut.
Mehr lesen
Foto: zwei Männer in einer Werkstatt – einer davon im Rollstuhl – schütteln sich die Hände; Copyright: PantherMedia/Marko Volkmar

Überbrückungshilfen auch für Inklusionsbetriebe

24.06.2020

Die Bundesregierung hat die vom Bundesminister für Wirtschaft und Energie sowie vom Bundesminister der Finanzen vorgelegten Eckpunkte für ein Programm "Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen, die ihren Geschäftsbetrieb im Zuge der Corona-Krise ganz oder zu wesentlichen Teilen einstellen müssen" beschlossen.
Mehr lesen
Foto: Blick über die Schulter einer Frau mit einem Kleinkind auf dem Schoß und Tablet mit Logopädie-App in den Händen; Copyright: neolexon

Logopädie per App: 35 Prozent mehr Nutzende durch Corona

19.06.2020

Durch das Kontaktverbot während der Corona-Pandemie werden digitale Angebote vermehrt genutzt. Dieser Trend zeigt sich auch bei der Logopädie-App Neolexon für Drei- bis Siebenjährige, die die Techniker Krankenkasse (TK) für ihre Versicherten anbietet. Von Mitte März bis Mitte Mai stieg die Zahl der TK-versicherten Nutzenden um 35 Prozent.
Mehr lesen
Foto: Infografik über Teilhabe am Berufsleben 2017; Copyright: Statistisches Bundesamt

Arbeitsmarkt 2017 – nur 30 Prozent der Menschen mit Behinderung integriert

08.06.2020

Menschen mit Behinderungen sind auf dem Arbeitsmarkt deutlich unterrepräsentiert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) zum Deutschen Diversity-Tag am 26. Mai 2020 mitteilt, lag im Jahr 2017 der Anteil der Berufstätigen und Arbeitssuchenden unter den Menschen mit Behinderung bei 30 Prozent, während der Anteil unter den Menschen ohne Behinderung bei 65 Prozent lag.
Mehr lesen