Foto: humanoider Roboter räumt Spülmaschine aus; Copyright: KIT

Jung bleiben im Alter mit Assistenzrobotern

21.10.2020

Im Alter möglichst lange selbstständig und in der gewohnten Umgebung bleiben – das wünschen sich die meisten Menschen. Dies sollen humanoide Assistenzroboter möglich machen, die bei der Bewältigung des Alltags entlasten, sowie anziehbare Roboter, die Bewegungen des Trägers unterstützen.
Mehr lesen
Foto: Weibliche Pflegekraft zeigt mit dem Finger auf den Bildschirm des Tablets, das sie in der Hand hält; Copyright: PantherMedia/EdZbarzhyvetsky

Pflege und Rehabilitation: Fokus auf Digitalisierung

06.10.2020

Sei es bei der Prävention oder Rehabilitation – Digitalisierung bietet Unterstützung bei komplexen Prozessen. Während beispielsweise spezielle Software und Apps Pflegepersonal durch zeitsparendes und effizientes Arbeiten entlasten können, ermöglichen digital-orientierte Forschungsprojekte ein optimales Management von Multipler Sklerose.
Mehr lesen
Foto: Physiotherapeut zeigt seinem Patienten etwas auf einem Tablet; Copyright: PantherMedia/Dmyrto_Z

Digitalisierung bereichert Pflege und Rehabilitation

06.10.2020

Ob in der Rehabilitation, Physiotherapie oder Pflege – die Digitalisierung verschiedener Prozesse breitet sich auch in der gesundheitlichen Versorgung immer weiter aus. Welche Projekte und Entwicklungen aktuell auf dem Vormarsch sind und welche Chancen sie bieten, hat REHACARE.de sich einmal genauer angesehen.
Mehr lesen
Foto: Weibliche Pflegekraft arbeitet an einem Tablet; Copyright: PantherMedia/Dmyrto_Z

Digitalisierung in der Pflege – mehr Transparenz und Effizienz

06.10.2020

Spätestens mit Ausbruch der Corona-Pandemie wurde deutlich: Die Digitalisierung ist in Deutschland noch nicht in allen Bereichen des Lebens angekommen. Ein Bereich, in dem es an vielen Stellen noch Aufholbedarf gibt, ist die Pflege. REHACARE.de sprach mit den Geschäftsführern der opta data Gruppe über die Herausforderungen und Chancen einer flächendeckenden Digitalisierung in der Branche.
Mehr lesen
Bild: Pflegerin hält Hand von Patientin; Copyright: panthermedia.net/michaeljung

Entlastungskonzept für Pflegekräfte: "Empathie ist ein fundamentaler Teil unseres Wesens"

13.09.2016

Pflegepersonal ist während seiner Arbeit vielen Emotionen ausgesetzt. Menschen haben Schmerzen, haben Fragen zu ihrem eigenen Tod oder versterben. Um mit diesen emotionalen Erlebnissen psychisch besser umgehen zu können, wurde das empathiebasierte Entlastungskonzepts empCARE gegründet. Mithilfe von Schulungen sollen Pflegekräfte lernen, wie man einen empathischen Kurzschluss verhindert.
Mehr lesen
Foto: Birgit Gebhardt

Fluch oder Segen? Einsatz von Robotern in der Pflege

21.06.2016

Ferne Zukunft? – Heute aber schon Wirklichkeit: Pflegeroboter sollen den Arbeitsalltag des Pflegepersonals erleichtern. Schon heute werden diese Helfer vor allem in Japan eingesetzt. Sie heben Menschen mit Pflegebedarf aus dem Bett, spielen mit ihnen Karten oder kuscheln mit Demenzerkrankten.
Mehr lesen
Foto: Referentin im Forum

Kinaesthetics: "Menschen lernen, auf die eigene Bewegung zu achten"

29.09.2015

Pflegerische Tätigkeiten sind körperlich anstrengend. Deswegen ist es sowohl für Pflegefachkräfte als auch pflegende Angehörige wichtig, ihre Bewegungsabläufe optimal auszuführen. Sabine Sieben ist Kinaesthetics-Trainerin und sprach mit REHACARE.de über das Kinaesthetics-Konzept und dessen Vorteile für die häusliche Pflege.
Mehr lesen
Foto: Dr. Ralph Suhr

"Gründe, die zu Gewalt in der Pflege führen, sind komplex und vielschichtig"

25.06.2015

Gewalt in der Pflege ist vielfältig und nach wie vor ein Tabuthema. Deswegen will der Welttag gegen Misshandlungen alter Menschen darauf aufmerksam machen. In diesem Jahr stellte das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) seinen neuen Themenreport "Gewaltprävention in der Pflege" vor. REHACARE.de sprach mit dem Vorstandsvorsitzenden der Stiftung ZQP, Dr. Ralf Suhr, über aktive Vorbeugung.
Mehr lesen