REHACARE 2020 – Jetzt Aussteller werden!

Coronavirus: Vorkehrungen der Messe Düsseldorf

Covid-19: Erreichbarkeit der Messe Düsseldorf

Gute Gründe für die REHACARE

Foto: Aussteller zur Umrüstung von Autos im Gespräch auf der REHACARE
Foto: Nahaufnahme einer Frau, die ein Hörgerät trägt
Foto: Blauer Plastik-Kopf trägt eine Virtual-Reality-Brille
Foto: Mann hält eine Handprothese in der Hand
Foto: Mehrere Fachbesucher sprechen auf der REHACARE miteinander

Magazin: Ganzjähriges Informationsportal rund um das Thema "Selbstbestimmt leben"

So tickt Nadja Schmid
Die Welt ein Stück verbessern, im Einklang mit der Natur leben und Menschen mit Behinderung uneingeschränkte Assistenz bieten – Nadja Schmidt weiß: Ohne ihre Erkrankung Spinale Muskelathrophie, wäre sie nicht zu dem Menschen geworden, der sie heute ist. Wer ihr immer wieder zur Seite steht und was ihr großer Traum ist, erzählt sie auf REHACARE.de.
Mehr lesen
So tickt Kevin Hoffmann
Niemals aufgeben und den Blick nach vorne richten – genau das hat Kevin Hoffmann bereits umgesetzt. Nach der Diagnose Multiple Sklerose verfiel er nämlich erst in Depressionen, aber kämpfte sich dann aus eigener Kraft zurück in ein selbstbestimmtes Leben. Was genau ihn und andere zu einem Kämpferherz macht und wer schon immer an ihn geglaubt hat, erzählt der Social Media Manager auf REHACARE.de.
Mehr lesen
So tickt Nadine Kleine
Unerschrocken und motiviert, Dinge einfach anzupacken und zu machen – das ist Nadine Kleine. Was sie seit Kindheitstagen beigebracht bekam, lebt sie auch heute noch. Was sie sich dennoch nicht traut und warum sie gerne einmal Usain Bolt wäre, erzählt die Medizinstudentin auf REHACARE.de.
Mehr lesen
So tickt Betty Schätzchen
Als Bundesbehindertenbeauftrage würde Betty Schätzchen unsere Regierung einmal so richtig wachrütteln wollen und sich vor allem für die Bedürfnisse von schwerhörigen und tauben Menschen einsetzen. Ihr selbsterklärtes Ziel: Menschen mit Behinderung von Barrieren zu befreien und durch Barrierefreiheit zu entlasten. Wie sie sonst noch so tickt, erzählt sie auf REHACARE.de.
Mehr lesen
So tickt Alexandra Leyer
Aktive Schübe bei Multipler Sklerose zeigen sich in einer MRT-Aufnahme in Form von weißen Flecken. Genau diese Flecken brachten Alexandra Leyer dazu, ihr Leben bewusster zu leben und vor allem zu lieben. Ihre Erfahrungen schreibt sie daher auch in ihrem Blog Wunderflecken nieder. Wer darüber hinaus viele ihrer inneren Konflikte lösen konnte, erzählt sie auf REHACARE.de.
Mehr lesen
Vielfalt und Inklusion: Die Neue Norm macht Schluss mit "normal"
Vielfalt bereichert unsere Gesellschaft. Deswegen will der Podcast "Die Neue Norm" nicht den Menschen mit Behinderung in den Fokus rücken, sondern die Gesellschaft an sich – zu der auch Menschen mit Behinderung gehören. Und so besprechen die Journalist*innen Jonas Karpa, Judyta Smykowski und Aktivist Raul Krauthausen Themen, die das Trio, ihre Zuhörer*innen oder die Gesellschaft gerade bewegen.
Mehr lesen
Rutschbretter von meinHOLTZ: "Hilfsmittel können praktisch und gleichzeitig modern und stylish sein"
Skateboards ohne Rollen? Nein, Rutschbretter von meinHOLTZ! Die modernen Bretter ermöglichen Menschen, die einen Rollstuhl nutzen, das selbstständige Umsetzen. Somit wird der Transfer nicht nur zum Kinderspiel, sondern das Hilfsmittel sieht dabei auch noch stylish aus und kann sich wirklich sehen lassen.
Mehr lesen
WheelAir: Keine Überhitzung mehr für Rollstuhlfahrende
Viele Menschen, die einen Rollstuhl nutzen, haben Probleme mit Überhitzung. Manche behelfen sich mit Eisbeuteln und Wassersprays, um für Abkühlung zu sorgen. Corien Staels, Gründerin und Geschäftsführerin von WheelAir, wollte deshalb eine technische Lösung für das Problem der Überhitzung finden. Seitdem verändert das WheelAir-Konzept zahlreiche Leben.
Mehr lesen
Standing Ovation schafft Mobilität am Arbeitsplatz
Im Stehen sitzen – das geht mit Standing Ovation. Das Schienensystem mit Bügel und Sitzhebe-Einheit ermöglicht es dem österreichischen Koch Peter Lammer, auch mit 80prozentiger Invalidität seiner Beine weiterhin seinem Beruf nachzugehen. Mit REHACARE.de sprach er über die Erfindung, die ihm seine Lebensfreude zurückgab, und über das Feedback, das er auf der diesjährigen Messe erhalten hat.
Mehr lesen
Mobilität: Mit Wheelblades Barrieren überwinden
Ob im Urlaub in den Bergen oder im winterlichen Alltag zuhause – Menschen mit eingeschränkter Mobilität wollen sicher an ihr Ziel kommen. Weil Patrick Mayer diese Situation selbst bestens kennt, entwickelte er zwei Produkte, die das für Rollstuhlfahrer*innen und Nutzer*innen von Gehhilfen ermöglichen: die Wheelblades und den SafetyFoot.
Mehr lesen

Wo die Sticks tanzen - Dergin Tokmaks Zauberkrücken

Physiotherapie und Rehabilitation von heute: digitalisiert und gamifiziert

DBS: Online-Rehabilitationssport nur als befristete und überbrückende Maßnahme
Der Deutsche Behindertensportverband hält Online-Rehabilitationssport grundsätzlich für ungeeignet, spricht sich in der derzeitigen Situation jedoch für eine befristete und überbrückende Maßnahme aus. Schließlich stellen die aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus auch für die Durchführung des ärztlich verordneten Rehabilitationssports eine Ausnahmesituation dar.
Mehr lesen
Demenz: Training lindert Pflegebelastung
Eine Kölner Forschungsgruppe entwickelt und analysiert Trainingsprogramme für die Gesundheitsversorgung Älterer mit psychiatrischen Erkrankungen. Die neuesten Ergebnisse deuten darauf hin, dass nicht nur die Patient*innen selbst davon profitieren, auch die Pflegebelastung in der klinischen Demenzversorgung reduziert sich durch ein gezieltes Trainingsprogramm.
Mehr lesen
Schlaganfall: Qualität der Versorgung während Corona-Pandemie gewährleisten
Die Deutsche Gesellschaft für Neurologie e.V. sieht mit Sorge, dass im Rahmen der aktuellen SARS-CoV-2-Pandemie zunehmend Stroke-Unit-Betten in Beatmungsbetten umgewandelt werden. Die Stroke Units stehen damit vor der Herausforderung, unter Umständen mehr Patient*innen behandeln zu müssen. Eine Aufweichung des hohen Therapiestandards für Schlaganfälle sei nicht hinnehmbar.
Mehr lesen
Coronavirus: Internetseite und Material in Leichter Sprache
Nie zuvor war die Nachrichtenfrequenz so hoch, veränderte sich der Kenntnisstand zu einem Thema so schnell wie momentan rund um das Coronavirus. Podcasts, Fernsehansprachen der Bundeskanzlerin, Liveübertragung von Pressekonferenzen via Facebook – viele Menschen verfolgen den ganzen Tag, was um sie herum passiert. Menschen, die auf Leichte Sprache angewiesen sind, sind davon bisher ausgeschlossen.
Mehr lesen
Barrierefreies Bauen ist nicht zwingend teuer
Barrierefreies und inklusives Bauen muss nicht unbedingt teuer sein. Das zeigt das aktuelle Heft der vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) herausgegebenen Fachzeitschrift "Informationen zur Raumentwicklung" (IzR). Vielmehr kommt es auf eine gute Konzeption und Planung an.
Mehr lesen
Blinde Kinder: Ohne Bücher in der Quarantäne – DBSV startet Spendenaktion für mehr Kinder-Tastbücher
"Mama, mir ist langweilig!" Was lesen Kinder mit Seheinschränkungen, die wegen der Corona-Pandemie das Haus nicht verlassen dürfen? Leider müssen sie froh sein, wenn sie überhaupt ein Buch in die Finger bekommen, denn es gibt kaum geeignete Lektüre für die circa 10.000 blinden und sehbehinderten Vorschulkinder in Deutschland.
Mehr lesen
CBM zu Corona: Millionen behinderte Menschen in Gefahr
Tausende Tote in Italien, hunderttausende Infizierte weltweit – das Corona-Virus greift rasend schnell um sich. Noch ist nicht abzusehen, wie verheerend sich das Corona-Virus auf unser Gesundheitssystem auswirken wird. Auch in Entwicklungsländern ist das Virus bereits angekommen.
Mehr lesen
Digitale Kultur statt Corona-Koller
"Am besten zuhause bleiben", lautet die Empfehlung der Virologen in der Corona-Krise. Deshalb sind die Museen wie alle anderen Freizeitangebote geschlossen. Da kann es schnell mal zum Corona-Koller kommen. Um für Kulturinteressierte ein wenig Abhilfe zu schaffen, baut der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) das digitale Angebot seiner Kultureinrichtungen aus.
Mehr lesen
Cybathlon wegen Coronavirus verschoben
Die ETH Zürich hat entschieden, den Cybathlon auf den 19./20. September 2020 zu verschieben. Der Schutz und die Gesundheit aller Menschen, die am internationalen Großanlass beteiligt sind, hat oberste Priorität.
Mehr lesen
Per App zum Museum für alle?
Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen oder Menschen mit Demenz soll der Museumsbesuch erleichtert werden. Interdisziplinäre Ansätze zur Digitalisierung aus Informatik und Psychologie könnten wegweisend für eine gelungene inklusive Museumsarbeit werden.
Mehr lesen
COVID-19: Junge Menschen mit Diabetes mellitus ohne Folgeerkrankungen gehören nicht zur Risikogruppe
In diesen Tagen ist das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 und seine Folgen DAS beherrschende Thema in allen Medien. Viele Menschen sind verunsichert und machen sich Sorgen, insbesondere Menschen mit Diabetes. In den Medien werden sie als Risikogruppe dargestellt, ohne dass differenziert wird, wer genau als Risikopatient gilt. diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe will Klarheit schaffen.
Mehr lesen
SARS-CoV-2: Was Rheuma-Patienten wissen sollten
COVID-19 verläuft sehr unterschiedlich: von einer unbemerkten, weil symptomlosen Infektion bis hin zu einem tödlichen Lungen- oder Multiorganversagen. Zu den vom Robert Koch Institut (RKI) zusammengestellten Risikogruppen für einen schweren Krankheitsverlauf zählen auch Menschen mit aktiven entzündlich-rheumatischen Erkrankungen und unter immunsuppressiver Therapie, worauf die DGRh hinweist.
Mehr lesen
Senioren mögen Roboter
Eine in der Wissenschaft häufig vermutete Roboterskepsis bei Senioren kann eine neue Studie von Psychologen der Universität Jena nicht bestätigen. "Die älteren Probanden schätzten die Maschinen dabei deutlich positiv ein – und standen ihnen sogar aufgeschlossener gegenüber als die jüngere Vergleichsgruppe", sagt Prof. Stefan Schweinberger von der Universität Jena.
Mehr lesen
Einbindung pflegender Angehöriger in Entwicklung einer digitalen Unterstützungsplattform
Im Februar startete das im Rahmen des Förderschwerpunktes "Digitale Plattformen: Interaktive Assistenzsysteme für den Menschen" durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) für drei Jahre mit 2,3 Millionen Euro geförderte Projekt "eDEM-CONNECT" am Lehrstuhl für Pflegewissenschaft, für das Prof. Margareta Halek die Verbundkoordination übernimmt.
Mehr lesen
DBS sagt alle Veranstaltungen bis Ende April ab
Absage durch Coronavirus: DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher hofft, dass durch konsequente Umsetzung der Vorsichtsmaßnahmen eine baldige Rückkehr zur Normalität möglich ist.
Mehr lesen
WDR COSMO: Corona-News in Gebärdensprache
WDR COSMO hat sein tägliches Informationsangebot ausgeweitet und bietet seit dem 18. März 2020 täglich um 17 Uhr ein neues Newsformat in Gebärdensprache an. Damit soll auch gehörlosen Menschen Zugang zu den wichtigsten Infos rund um die Corona-Pandemie gewährt werden.
Mehr lesen
Assistenzrobotik für häusliche Pflege durch videobasiertes Angehörigennetzwerk
In einem gerade gestarteten Forschungsprojekt entwickelt die Technische Universität Ilmenau einen innovativen mobilen Assistenzroboter, der eine enge Vernetzung von Pflegebedürftigen, pflegenden Angehörigen und Pflegepersonal ermöglichen soll.
Mehr lesen
Technische Lösung zur Unterstützung von Demenz-Patient*innen
Im Rahmen des europäischen Projekts MEMENTO wurde unter anderem an der MedUni Wien eine technische Lösung entwickelt, die den Umgang mit der Vergesslichkeit im Alltag für Betroffene und deren Angehörige erleichtern kann. MEMENTO ist ein Gemeinschaftsprojekt von acht Partnern in Österreich, Italien und Spanien.
Mehr lesen
Tragbare Hörhilfe in der Entwicklung
Den meisten Menschen fällt es nicht leicht, sich in einer belebten Umgebung auf eine spezifische Stimme zu konzentrieren. Besonders schwierig ist dies für schwerhörige Menschen. Ein neuartiges Konzept für Hörhilfen, entwickelt unter Beteiligung von Fraunhofer-Forscher*innen, soll die Sprachverständlichkeit in komplexen Situationen verbessern und es erleichtern, einem einzelnen Sprecher zu folgen.
Mehr lesen
Informationen zu Corona: Mehr Barrierefreiheit notwendig
Der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung Jürgen Dusel kritisiert, dass im Falle von besonderen Situationen oder auch Notfallsituationen kaum barrierefreie Informationen verfügbar sind. Insbesondere taube Menschen, Menschen mit Hörbeeinträchtigungen oder auch Menschen mit Lernschwierigkeiten haben wenig Chancen, selbstständig an Informationen zu kommen – wie zum Beispiel im Fall Coronavirus.
Mehr lesen
Die Sozialhelden feiern Vielfalt und starten "Die Neue Norm"
Der Berliner Verein Sozialhelden und der Bayerische Rundfunk haben gemeinsam den Podcast "Die Neue Norm" gestartet. Damit gibt es erstmals einen Podcast mit drei Journalist*innen mit Behinderung an den Mikrofonen.
Mehr lesen
Hospiz in der Innenstadt: Für mehr Teilhabe am Alltag
Menschen, die in einem Hospiz gepflegt werden, sind in ihren Zimmern oft von der Außenwelt isoliert. Architektur-Studierende der Technischen Universität München (TUM) haben nun neue Konzepte für ein Hospiz in der Innenstadt entworfen. Ziel ist es, Sterbende am Alltag teilhaben zu lassen.
Mehr lesen
Digitalisierung als Chance für die berufliche Rehabilitation
Die Digitalisierung bietet große Chancen für Menschen mit Behinderungen. Diese können sie aber nur ergreifen, wenn sie über Kompetenzen im Umgang mit Computer, Smartphone, Tablet und digitalen Anwendungen verfügen. Leistungserbringern der beruflichen Rehabilitation kommt hier eine entscheidende Rolle zu.
Mehr lesen
Schmerztherapie: Was wir sehen, beeinflusst, was wir fühlen
Chronischer Rückenschmerz bessert sich, wenn die Betroffenen eine Echtzeitaufnahme ihres Rückens anschauen. Das haben Untersuchungen eines Teams von der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie am LWL-Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum (RUB) gezeigt. Die Spezialisten empfehlen daher die sogenannte multisensorische Integration bei der Behandlung von Schmerzen.
Mehr lesen
Zero Project Award: Beste inklusive Bildungsprojekte
Ein von der Christoffel-Blindenmission (CBM) gefördertes Projekt gehört zu den 75 besten inklusiven Bildungsprojekten der Welt. Die Gewinner präsentierten sich bei der Zero-Project-Award-Konferenz in Wien im Büro der Vereinten Nationen (UN).
Mehr lesen
Barrierefrei Erleben: Neues Magazin zu Barrierefreiem Reisen wird auf der RehaCare erstmals präsentiert
Urlaub ist die Zeit der Erholung, der Entspannung und der Entdeckungen. Einfach mal raus – egal ob man sich für Natur, Großstadtflair oder romantische, kleine Orte begeistert. Für Menschen, die...
Mehr lesen
ROTH MOBELI mobile Haltegriffe nach aktueller Norm 17966:2016 TÜV geprüft
ROTH MOBELI mobile Haltegriffe sind seit 2019 nach der aktuellen Norm 17966:2016 vom TÜV SÜD geprüft und ab sofort mit neuen höheren max. Benutzergewichten erhältlich. In der ISO 17966:2016 ist eine...
Mehr lesen
Ein Hilfsmittel, das die Sinne berührt
Inmitten von 700 Ausstellern der internationalen Fachmesse präsentiert sich bereits zum zweiten Mal das interaktive Klangkissen inmu™ aus Dänemark. Der Messestand in Halle 4 / D23 lockt die...
Mehr lesen
Weltpremiere auf der REHACARE 2019: "Champion 57"
Vintage Mobility entwickelt Elektromobile, die hohe Funktionalität und zeitlosen Stil vereinen. Auf der REHACARE 2017 hat Vintage Mobility den "Gatsby", das weltweit erste Elektromobil im Stil...
Mehr lesen
Delphintherapie bei Burnout
Das Burnout- Syndrom ist ein Oberbegriff für Typen persönlicher Krisen, die mit eher unauffälligen Frühsymptomen beginnen und mit völliger Arbeitsunfähigkeit oder sogar Suizid enden können. Burnout...
Mehr lesen
Der Spezialist für mobile Treppensteiger: SANO Transportgeraete GmbH
SANO Transportgeraete GmbH ist ein internationales Maschinenbau-Unternehmen, gegründet von Ing. Jochum Bierma 1989, mit Firmensitz in Lichtenberg bei Linz in Österreich. Der Betrieb spezialisierte...
Mehr lesen