Übersicht: Ältere So tickt-Interviews

Seite von 28
Foto: Barbara Fickert

So tickt Barbara Fickert!

27/01/2016

Ein gemütlicher Filmabend im Kino? Immer gerne. Aber bitte barrierefrei! Denn Barbara Fickert ist stark sehbehindert. Und ob im Kino oder auf der Straße – mit ihren Mitmenschen und deren Hilfsbereitschaft hat sie bis jetzt immer gute Erfahrungen gemacht. Was für sie allerdings ein Alptraum wäre, erzählt sie auf REHACARE.de.
Mehr lesen
Foto: Udo Sist

So tickt Udo Sist!

20/01/2016

Udo Sist wünscht sich eine tolerante Gesellschaft, die sich jeder Intoleranz und Diskriminierung in den Weg stellt. Doch er weiß, dass es noch sehr viele intolerante Personen gibt, die er immer wieder darauf aufmerksam machen muss, "dass wir alle nur Menschen sind". Welche Erfahrungen er außerdem mit Menschen und den Medien macht und wer einer seiner besten Freunde ist, erzählt er auf REHACARE.de.
Mehr lesen
Foto: Frenze Huth

So tickt Frenze Huth!

13/01/2016

Frenze Huth weiß in ihren jungen Jahren schon recht genau, dass man im Leben oft kämpfen muss, um seine Ziele zu erreichen. Und davon hat sie viele. Von ihrer körperlichen Einschränkung lässt sie sich dabei aber nicht behindern. Wovon sie bereits konkrete Vorstellungen hat und was ihr besonders am Herzen liegt, erzählt sie auf REHACARE.de.
Mehr lesen
Foto: Darleen Jobber

So tickt Darleen Jobber!

22/12/2015

Darleen Jobber möchte den Menschen zeigen, dass sie mit ihrer Behinderung ein glückliches Leben führt. Denn das ist kein Widerspruch. Die junge Frau wünscht sich daher, dass die Menschen mehr miteinander sprechen und dadurch auch ihre Berührungsängste abbauen. Was sie von Witzen über ihre Behinderung hält und was Facebook-Likes bei ihr bewirken, erzählt sie auf REHACARE.de.
Mehr lesen
Foto: Thomas Olejniczak

So tickt Thomas Olejniczak!

16/12/2015

Thomas Olejniczak hat sich beruflich einen kleinen Traum erfüllt: Er verkauft Kleidung bei einer großen Modekette. Diese Möglichkeit bekommen nicht viele Autisten mit Lernschwierigkeiten. Als gelungenes Beispiel für berufliche Inklusion, wurde er inzwischen sogar mit dem VdK-Preis vilmA ausgezeichnet. Welche Wünsche bisher trotzdem noch offen geblieben sind, erzählt er auf REHACARE.de.
Mehr lesen
Foto: Caroline Régnard-Mayer

So tickt Caroline Régnard-Mayer!

09/12/2015

Die Diagnose Multiple Sklerose (MS) hat Caroline Régnard-Mayer als Chance begriffen, neue Wege einzuschlagen. Sie kam so zum Schreiben, informiert nun Betroffene und Angehörige und leitet eine MS-Selbsthilfegruppe. Ihre Arbeit macht ihr Spaß. Inwiefern sie ihr Leben und teilweise auch die MS-Symptome mit Humor nimmt, erzählt sie auf REHACARE.de.
Mehr lesen
Foto: Sabine Marina

So tickt Sabine Marina!

02/12/2015

Um Menschen über Multiple Sklerose aufzuklären und sie zu sensibilisieren, wählt Sabine Marina am liebsten das Medium Film. In der Dokumentation "Kleine graue Wolke" hat sie sogar bereits ihr eigenes Leben verfilmt. Wen sie in einer noch aufwendigeren Version gerne in ihrer Rolle gesehen hätte und was sie gerne mal am Hamburger Hauptbahnhof tun würde, erzählt sie auf REHACARE.de.
Mehr lesen
Foto: Michel Fornasier

So tickt Michel Fornasier!

25/11/2015

Michel Fornasier möchte nicht nur Brücken zwischen Menschen mit und ohne Behinderung bauen, sondern auch aufzeigen, was heutzutage in der Medizinrobotik möglich ist. Inwiefern er dafür selbst ein gutes Beispiel ist und welche Fragen ihn zum Lachen und Träumen bringen, erzählt er auf REHACARE.de.
Mehr lesen
Foto: Jan Karres

So tickt Jan Karres!

18/11/2015

Jan Karres möchte Jugendlichen und jungen Erwachsenen das Thema Behinderung auf lockere und humorvolle Art näherbringen, um Unsicherheiten im Umgang mit behinderten Menschen abzubauen. Auf seinem YouTube-Kanal "SoBehindert" tut er genau das. Welchen Bezug er zu Steve Jobs hat und warum er das Amt des Bundesbehindertenbeauftragten ablehnen würde, erzählt er auf REHACARE.de.
Mehr lesen
Foto: Heike Führ

So tickt Heike Führ!

11/11/2015

Genau hinsehen und nicht vorschnell urteilen – das wünscht sich Heike Führ von ihrer Umwelt. Denn nicht jede Behinderung ist offensichtlich und für jeden sofort zu erkennen. Deswegen engagiert sie sich für die Aufklärung rund um Multiple Sklerose und deren unsichtbare Symptome. Inwiefern diese sich nämlich auch auf ihr Leben auswirken, erzählt sie auf REHACARE.de.
Mehr lesen
Seite von 28