Fotostrecke: Highlights von der REHACARE 2019

Foto: Die meinHOLTZ-Transferbretter für Rollstuhlfahrer; Copyright: beta-web/Schlüter
Mein Style, mein Ding, meinHoltz. Diese Rutschbretter sind nicht nur funktional, sondern sehen auch ziemlich schick aus. Bewundern könnt ihr die hölzernen Hilfsmittel für Rollstuhlfahrer in fünf tollen Designs in Halle 4/C50.
Foto: Ein Rollstuhlnutzer mit dem WheelAir-System; Copyright: beta-web/Schlüter
Überhitzen, übermäßiges Schwitzen und das Mikroklima - mit dem WheelAir (Halle 6/A05) kein Problem mehr. Die Klimaanlage für den Rollstuhlnutzer bewahrt vor sowohl vor übermäßigem Schwitzen wie auch vor Überhitzung und bewahrt dadurch das natürliche Klima der Haut uns schützt somit auch vor Druckstellen.
Foto: Die Kopfhörer earis; Copyright: beta-web/Schlüter
Die innovativen Kopfhörer "earis" von Humantechnik sind mit einer Mikrofonfunktion ausgestattet, sodass neben dem Fernseher oder der Musik auch die Umgebung gehört werden kann. Klingt spannend? Dann seht euch das Ganze selbst an – in Halle 5/E01.
Foto: Pepper der Roboter; Copyright: beta-web/Schlüter
Kennt ihr schon Pepper? Gerade Menschen mit Demenz kann der humanoide Roboter helfen, sich an Aktivitäten wie Singen oder Bewegung zu beteiligen. Wenn ihr mehr erfahren möchtet, schaut doch mal in Halle 6/E09 bei EL4 vorbei!
Foto: Sportrollstuhl von Roma Medical Aids; Copyright: beta-web/Schlüter
Der für Badminton entwickelte Sportrollstuhl von Roma Medical Aids Ltd. hat einen extrem leichten Magnesium-Rahmen, ist speziell auf Bewegungsmuster im Badminton ausgelegt sowie länger und flexibler als herkömmliche Rollstühle und damit ideal für Streckbewegungen. Ihr findet ihn in Halle 4/E47.
Foto: Treppenlift von Platinum Stairlifts; Copyright: beta-web/Heiduk
Der Platinum Kurvenlift wird handgefertigt und exakt an jede Treppe sowie die Körpergröße und Bedürfnisse des Kunden angepasst. Der Treppenlift verspricht eine ruhige, sanfte und zuverlässige Fahrqualität. Dieses neue Gefühl von Unabhängigkeit gibt es in Halle 6/D57.
Foto: quokka mobility bag; Copyright: beta-web/Schlüter
Sie sind passend für jeden Rollator, Rollstuhl oder Scooter - die Becherhalter von QUOKKA. Ihr könnt sie in Halle 4/F47 finden!
Foto: Der selbstbalancierende elektronische Rollstuhl; Copyright: beta-web/Heiduk
Elektrorollstuhl trifft Segway – der Freee F2 ist ein selbstbalancierender elektronischer Rollstuhl. Die Freee Mobility GmbH hat damit ein sicheres und ergonomisches Fahrzeug geschaffen, das zudem intuitiv zu bedienen ist. Zu bewundern ist der Freee F2 in Halle 6/A62!
Foto: Zwei Männer in rosa Schürzen am Stand von Hollister mit dem Katheter; Copyright: beta-web/Koller
Der Messestand von Hollister sticht ins Auge. Das neue Produkt Infyna Chic, ein rosa-glänzender Einmalkatheter, bestimmen Design und Farbgebung der Fläche. Speziell für die Frau entwickelt, wirkt der Katheter beinahe wie ein Modeaccessoire, ist unauffällig und leicht in der Anwendung. Den Stand finden Sie in Messehalle 5/ C21.
Foto: Das neue Forum PRODUCTS & NEWS @REHACARE; Copyright: beta-web/Lormis
Zusätzliches Wissen und Blicke hinter die Kulissen – das gibt es im neuen Fachforum PRODUCTS & NEWS @REHACARE (powered by MOBITIPP). An allen vier Messetagen präsentieren Aussteller spannende Produkte und geben interessante Einblicke. Zu finden ist das Forum in Halle 4/H21.
Foto: Die SmartGlasses GlassOuse; Copyright: beta-web/Heiduk
Ganz gleich, ob mit dem Mund, mit dem Fuß oder mit der Schulter – aufgesetzt, wie eine Brille, bietet das Assistenz-Gerät von GlassOuse Menschen mit Behinderung die Möglichkeit, Texte zu schreiben und im Internet zu surfen. Die Wearable Hybrid-Maus macht Klicks per Switch Controls-Systemen, die über Bluetooth verbunden sind, möglich. Wollt ihr die verschiedenen Varianten der Hybrid-Maus entdecken oder selbst ausprobieren? Dann besucht Halle 6/Stand A73.
Foto: Der All-Road-Rollstuhl von BECASINE DPJ Sprl; Copyright: beta-web/Schlüter
Der All-Road Rollstuhl Becasine ist kein Produkt, sondern eine Aktivität. Um den Rollstuhl zu bewegen braucht man Familie oder Freunde. Dann gibt es jedoch keine Grenzen mehr und man kann sich überall auf der Welt damit bewegen. Testet es mit eurer Familie oder euren Freunden in Halle 4 / E46.
Foto: der Stand von Loopwheels; Copyright: beta-web/Heiduk
Ob auf Sand, Stein, Pflasterstein oder Gras – die Rollstuhlräder von Loopwheels reduzieren den Widerstand, ganz gleich, wo die Rollstuhlfahrer unterwegs sind. Schmerzen und Ermüdungserscheinungen werden reduziert. Die Fahrt ist sanft und angenehm. Durch das innovative und moderne Design wirken die Räder originell. Neugierig? Dann ab in Halle 6/A05.
Foto: Das Smart Board von Neofect; Copyright: beta-web/Schlüter
Das Rapael Smart Board ist ein digitales Therapiesystem von Neofect. Mit Übungen, wie zum Beispiel Tischtennis, wird die Beweglichkeit verbessert und gleichzeitig Daten in Echtzeit mithilfe von Biofeedback gesammelt. Fortschritte der Patienten werden dokumentiert, während sie spielerisch an ihre maximale Bewegungsreichweite herangeführt werden. Neugierig? Dann schauen Sie vorbei - Halle 4 / G29.
Foto: Schlucktherapie-Game von HASOMED; Copyright: beta-web/Schlüter
Zum Training der Schlucktherapie hat HASOMED ein Programm entwickelt, dass mit Neuronen Muskeln und Widerstand misst. Dabei wird der Erfolg spielerisch angezeigt, indem eine Ente im Programm hochsteigt. Langzeitmessungen sind ebenfalls möglich. Wollt ihr auch Enten abheben lassen? Dann kommt in Halle 4 / G41 vorbei.
Foto: Der Messestand von manimundo; Copyright: beta-web/Schlüter
Online Gebärdensprache lernen? Das könnt ihr bei manimundo. Die 3.000 Videos sind interaktiv sowie didaktisch und methodisch auf dem neuesten Stand. Geschäftsführer Rainer Retzlik und Kommunikations- und Arbeitsassistentin Pia Löbbert freuen sich auf euren Besuch in Halle 5/F02.
Foto: Ein iPad, das mittels Augensteuerung bedient werden kann; Copyright: beta-web/Schlüter
Humanelektronik bringt eine Weltneuheit mit auf die REHACARE: eine Augensteuerung für das iPad. Sobald eine Maus angeschlossen wird, ist die Oberfläche mit den Augen bedienbar. Wie das genau funktioniert, erfahrt ihr in Halle 5/C07.
Foto: Das AssistX Mobil Rufsystem für die Intensivpflege; Copyright: beta-web/Schlüter
"AssistX Mobil" ist ein assistives Rufsystem für die Intensivpflege. Es ist funkbasiert und durch seine größere Reichweite optimiert für Einrichtungen mit vielen Patienten*innen. Zu finden ist das System am Stand von CSS MicroSystems in Halle 5/C10.
Foto: Die Tremorfilter-Maus von Talk Tools; Copyright: beta-web/Schlüter
Talk Tools hat auf die REHACARE dieses Jahr etwas mitgebracht, was sich bereits viele seiner Kunden wünschten. Der Tremorfilter für die PC-Maus nimmt Händezittern wahr, filtert dieses heraus und erleichtert damit Menschen mit Parkinson, Spastiken oder Alterszittern das Arbeiten am PC. Probiert es aus – in Halle 5/C15.
Foto: Das Seniorenmobil Komfy von Kymco; Copyright: beta-web/Schlüter
Komfy ist ein Fahrgerät für Senioren. Es ist nicht nur fahrstuhltauglich, sondern macht auch in anderen Lebenslagen eine gute Figur. Werft doch selbst einen Blick auf das Angebot von Kymco in Halle 5/C28!
Foto: Ein Rollator in Oktoberfestdesign am Stand von Saljol; Copyright: beta-web/Schlüter
Sich wohlfühlen statt stigmatisiert werden – das verspricht Saljol seinen Kunden mit den einzigartigen Rollatoren. Also ab mit dem Rollator auf die Wiesn – und zuerst in Halle 6/B49.
Foto: Der unterfahrbare easy gardening Tisch; Copyright: beta-web/Schlüter
Thomas Pannell hat diesen Tisch eigentlich für seinen Vater entwickelt, der leidenschaftlich gerne gärtnert, jedoch im Rollstuhl sitzt. So entstand ein Produkt, das bereits seinen Weg in viele Altenheime gefunden hat. Ihr findet ihn in Halle 6/D69.
Foto: Das Eurobike von Van Raam; Copyright: beta-web/Schlüter
2009 haben sie den Gold Award auf der Eurobike gewonnen – 2019 präsentieren Van Raam ihr Fahrzeug mit herunterfahrbarem Tritt. Damit ist ihnen ein Produkt für Menschen mit Behinderung gelungen, das einem herkömmlichen jedoch auch in Sachen Design in nichts nachsteht. In Halle 6/A58 könnt ihr euch selbst überzeugen.
Foto: HRZ Reisemobil; Copyright: beta-web/Schlüter
Bei HRZ Reisemobile GmbH (Halle 6, Stand 6C65) findet ihr mit dem HRZ Dream das einzige Reisemobil, das auch Rollstuhlfahrer nur mit PKW-Führerschein selber und ohne fremde Hilfe fahren dürfen. Und wo würdet ihr damit hinfahren?
Foto: Eine Hand, die einen Controller hält, um damit auf einem Laptop ein Reha-Spiel zu bestreiten; Copyright: beta-web/Schlüter
Spielerisches Reha-Training für die Hand, das bietet raccoon Recovery in Halle 6/C33. Warum ein Waschbär Maskottchen der Firma ist? Die Tiere verfügen über sehr gute Fingerfertigkeiten und genau das will man auch Patienten wieder ermöglichen.
Foto: Das Pflegebett RotoBed von Bjarne Skamriis; Copyright: beta-web/Koller
Weniger wie Pflegebetten denn wie stylische Möbelstücke wirken die mit dem goldenen iF Desgn Award ausgezeichneten Betten des dänischen Unternehmens RotoBed. Und dennoch: Hinter dem klaren und unauffälligen Design steckt ein raffiniertes System, das das Bett innerhalb kürzester Zeit in einen Sessel verwandelt und umgekehrt. Seht selbst in Halle 4/ D31.
Foto: Ein grüner Daumen mit dem Aufdruck REHACARE im Messe-Eingang Nord nach Messe-Schluss; Copyright: beta-web/Hofmann
Wir entlassen euch für dieses Jahr in den Spätsommer und hoffen, ihr hattet in diesem Jahr Spaß auf der REHACARE! 2020 öffnen sich die Messetore für euch übrigens vom 23. bis 26. September. Wir hoffen, wir dürfen euch dann wieder zur größten Fachmesse rund um das Thema "selbstbestimmt leben" begrüßen.