BARMER akzeptiert zweitinstanzliches Urteil: ReWalk Exoskelett dient unmittelbarem Behinderungsausgleich

30.11.2022

Foto: Ausschnitt eines Mannes, der mit Hilfe des Exoskeletts von ReWalk und Krücken läuft; Copyright: Messe Düsseldorf / ctillmann

Dank des Urteils des LSG Nordrhein-Westfalen können Querschnittgelähmte in Deutschland bei Vorliegen der einschlägigen Anspruchsvoraussetzungen künftig eine erleichterte Versorgung mit einem ReWalk Exoskelett erwarten.