Übersicht: News

Seite von 7
Grafik: MEHRWERT:PFLEGE; Copyright: vdek

MEHRWERT:PFLEGE startet – gemeinsames Projekt der Ersatzkassen

17.06.2019

Arbeiten in der Pflege bedeutet unter anderem, dass die eigene Gesundheit der Beschäftigten oftmals in den Hintergrund rückt. Der Arbeitsalltag in Krankenhäusern und stationären Pflegeeinrichtungen ist durch spezifische Arbeitsanforderungen gekennzeichnet: Schichtdienst, Zeitdruck, der Umgang mit Emotionen sowie körperlich anspruchsvolle Tätigkeiten können zu einer Belastung werden.
Mehr lesen
Foto: Hublift für Rollstühle am Bahnhof; Copyright: ISL e.V.

Mobilität: Aus "Bahn für alle" wird "Barrierefreie Bahn"

17.06.2019

Für gleiche Rechte für alle Bahnreisenden setzt sich seit einigen Wochen die Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e.V. (ISL) zusammen mit Aktivist Kay Macquarrie aus Kiel und insbesondere für mehr Barrierefreiheit bei der Bahn ein. Die Seite wurde nun in "Barrierefreie Bahn" umbenannt.
Mehr lesen
Foto: Mutter mit Kind auf dem Schoß und Tablet mit der App in den Händen; Copyright: neolexon

App Neolino hilft Kindern beim Training gegen Sprachfehler

14.06.2019

Durchschnittlich jedes achte Kind in Deutschland benötigt im Alter von sechs Jahren eine Sprachtherapie, wie Zahlen der TK zeigen. Die Zahl der therapierten Kinder im Alter von 3 bis 7 ist in den letzten drei Jahren um elf Prozent gestiegen. Das Start-up Neolexon aus München hat die App Neolino entwickelt, die Kinder zwischen 3 und 7 Jahren dabei unterstützt, ihre Sprechfehler loszuwerden.
Mehr lesen
Foto: vier Senioren machen Liegestütze; Copyright: panthermedia.net/AndrewLozovyi

Sport im Alter – was geht noch?

12.06.2019

Obwohl es im Sport ständig neue Alters-Rekorde gibt, nimmt die physiologische Leistungsfähigkeit insgesamt mit zunehmendem Alter ab. Woran liegt das? Welche physiologischen Prozesse sind dafür hauptsächlich verantwortlich? Und welcher Sport geht im Alter am besten? Wissenschaftler werteten umfangreiche Datensätze aus den Weltmeisterschaften der Senioren aus.
Mehr lesen
Foto: Pflegerin kümmert sich um einen Menschen mit Behinderung in einer Hebevorrichtung; Copyright: Diakovere Annastift

Wie medizinische Zentren Menschen mit Behinderung versorgen

12.06.2019

Erwachsene mit geistiger oder mehrfacher Behinderung hatten in der Vergangenheit kaum niedergelassene Ärztinnen und Ärzte in der Nähe, die auf ihren Bedarf spezialisiert waren. Das änderte sich 2015 mit einem Gesetz, das die Gründung von Medizinischen Behandlungszentren für Erwachsene mit Behinderung (MZEB) ermöglicht.
Mehr lesen
Seite von 7