Foto: Mutter mit Kind auf dem Schoß und Tablet mit der App in den Händen; Copyright: neolexon

App Neolino hilft Kindern beim Training gegen Sprachfehler

14.06.2019

Durchschnittlich jedes achte Kind in Deutschland benötigt im Alter von sechs Jahren eine Sprachtherapie, wie Zahlen der TK zeigen. Die Zahl der therapierten Kinder im Alter von 3 bis 7 ist in den letzten drei Jahren um elf Prozent gestiegen. Das Start-up Neolexon aus München hat die App Neolino entwickelt, die Kinder zwischen 3 und 7 Jahren dabei unterstützt, ihre Sprechfehler loszuwerden.
Mehr lesen
Foto: Pflegerin sitzt mit Tablet neben einer älteren Patientin auf dem Bett; Copyright: panthermedia.net/Wavebreakmedia ltd

Digitalisierung und Pflege: Wie profitieren ländliche Regionen?

10.06.2019

Die ländervergleichende Erfassung der Rahmenbedingungen für und Anforderungen an ein digitales Expertensystem zur Unterstützung der Gesundheitsversorgung und Pflege auf dem Land – das ist das wissenschaftliche Arbeitsziel, das sich die FOM Hochschule gemeinsam mit ihren Partnern und Partnerinnen im Rahmen eines neuen Forschungsprojektes gesteckt hat.
Mehr lesen
Foto: lachender Junge mit Rollstuhl im Bus; Copyright: panthermedia.net/jarenwicklund

"Inklusive Mobilität" – Bundesteilhabepreis startet

10.06.2019

Das BMAS vergibt dieses Jahr erstmals den Bundesteilhabepreis. Der Preis wird unter dem Motto "Inklusiv-Sozial-Innovativ – ISI" von der Bundesfachstelle Barrierefreiheit ausgeschrieben. Er ist Teil der InitiativeSozialraumInklusiv und wird von nun an jährlich vergeben. Prämiert werden herausragende Beispiele inklusiven Sozialraums in Kommunen und Regionen, die zu mehr Teilhabe für alle führen.
Mehr lesen
Foto: Prof. Frank J. Müller (rechts) und Johannes Leiknes Nag; Copyright: Vibeke Klungland Opheim

Studie: Digitalisierung als Zukunftsweg für die Inklusion in Schulen

03.06.2019

Frank J. Müller ist Juniorprofessor für Inklusive Pädagogik im Fachbereich Bildungs- und Erziehungswissenschaften der Universität Bremen. In einer aktuellen Studie hat er Open Educational Resources in Norwegen untersucht. Aus keinem anderen Land der Welt liegen Erfahrungen mit staatlich finanzierten, frei verfügbaren Bildungsmaterialien in dieser Größenordnung vor.
Mehr lesen
Foto: Patient erlebt in virtueller Realität Bewegung der durch Schlaganfall betroffenen Extremität; Copyright: Neurologische Universitätsklinik Tübingen und VTplus GmbH

Chronischer Schlaganfall: Digitale Therapie mit "Suchtfaktor"

24.05.2019

Jedes Jahr erleiden in Deutschland rund 270.000 Personen einen Schlaganfall. In der neurologischen Therapie halten "Health Games" immer mehr Einzug – digitale Spiele, die Spaß machen und gleichzeitig dafür sorgen, dass der Patient seine Defizite trainiert. Ein Team am Hertie-Institut für klinische Hirnforschung und dem Universitätsklinikum Tübingen startet nun das Forschungsprojekt "Rehality".
Mehr lesen
Foto: Frauenbeine gehen auf einem Laufband. An Knöcheln und Fußsohle befinden sich digitale Einblendungen; Copyright: panthermedia.net/Wavebreakmedia ltd

Trend zur Digitalisierung – Rehabilitation von morgen

01.03.2019

Ob mit Virtual-Reality-Brille oder auf einem bewegbaren Laufband in virtueller Umgebung – der Rehabilitations-Sektor wird zunehmend digitalisiert. Wie sich diese Tendenz bereits auf der vergangenen REHACARE abzeichnete und wie derzeit der Status Quo in Forschung und Gesundheitswesen aussieht, erfahren Sie in unserem Thema des Monats März: Trend zur Digitalisierung – Rehabilitation von morgen.
Mehr lesen
Foto: Frauenbeine gehen auf einem Laufband. An Knöcheln und Fußsohle befinden sich digitale Einblendungen; Copyright: panthermedia.net/Wavebreakmedia ltd

März 2019: Trend zur Digitalisierung – Rehabilitation von morgen

01.03.2019

Ob mit Virtual-Reality-Brille oder auf einem bewegbaren Laufband in virtueller Umgebung – der Rehabilitations-Sektor wird zunehmend digitalisiert. Wie sich diese Tendenz bereits auf der vergangenen REHACARE abzeichnete und wie derzeit der Status Quo in Forschung und Gesundheitswesen aussieht, erfahren Sie in unserem Thema des Monats März: Trend zur Digitalisierung – Rehabilitation von morgen.
Mehr lesen
Foto: Prof. Dr. Claudia Voelcker-Rehage mit einem Probanden im GRAIL; Copyright: TU Chemnitz/Jacob Müller

Virtuell und vielfältig: Digitalisierung in Rehabilitation und Physiotherapie

01.03.2019

Von Gehstöcken mit integriertem GPS-Sensor und Notruffunktion über robotergestützte Therapie-Einheiten bis hin zu Virtual-Reality-Anwendungen – Digitalisierung ist im Rehabilitationssektor deutlich auf dem Vormarsch. Welche Rolle das Thema bereits auf der REHACARE 2018 spielte und welche Forschungsprojekte sich aktuell damit auseinandersetzen, haben wir in einem kleinen Überblick zusammengetragen.
Mehr lesen
Foto: Zwei Ärzte vor einem virtuellen Screen, auf dem menschliche Organe in 3D dargestellt ist; Copyright: panthermedia.net/hquality

Die Digitalisierung und die Chance für das Gesundheitswesen

01.03.2019

Ist der Zug für die Digitalisierung im Gesundheitssystem bereits abgefahren? Wo steht Deutschland im internationalen Vergleich? Welche Chancen und Gefahren bietet Big Data? Und warum könnte gerade im Bereich der Rehabilitation eine einheitliche digitale Patientenversorgung ungeahnte Erfolge bedeuten?
Mehr lesen
Foto: Im ReMoCap-Lab befestigt ein Mann Sensoren am Bein eines anderen Mannes; Copyright: Martin Lifka Photography

Rehabilitation: Ganganalyse und -training in virtuellen Welten

01.03.2019

Neue Technik bietet neue Möglichkeiten. Was in vielen Bereichen des Lebens gilt, trifft auch auf das Feld der Rehabilitation und Physiotherapie zu. Ob und wie Virtual Reality, Visual Analytics und Machine Learning den Gesundheitsbereich – vor allem in Bezug auf die Ganganalyse – künftig bereichern können, hat REHACARE.de einmal unter die Lupe genommen.
Mehr lesen
Foto: Eine ältere Dame sitzt auf einem Stuhl vor einem Bildschirm, auf dem ein Motorrad auf einer Autobahn zu sehen ist. Zwei weitere Heimbewohner feuern sie an; Copyright: RetroBrain R&D

MemoreBox von RetroBrain: Wenn Rehabilitation auf Spaß trifft

20.12.2018

Mit spielerischer Leichtigkeit etwas für seine Gesundheit tun – das ist das Konzept von Health Games. "Es muss nicht anstrengend, langweilig und furchtbar sein, seine Gesundheit aufrechtzuerhalten oder wiederzuerlangen", sagt auch Manouchehr Shamsrizi. Zusammen mit weiteren Gründern entwickelte er die MemoreBox – eine einfach zu bedienende Spielekonsole für ältere Menschen.
Mehr lesen
Foto: Chiara Dickmann und Helen van Ravenstein; Copyright: Tobias Koch | www.tobiaskoch.net

Leicht. Bewerben.: "Mit Leichter Sprache können online Barrieren abgebaut und Inhalte für jeden verständlich vermittelt werden"

22.11.2018

Eine Bewerbung zu schreiben, kann schwierig sein. Um eine Anstellung zu finden, ist sie unerlässlich. Gerade jungen Menschen mit Lernschwierigkeiten fällt das mitunter aber nicht so leicht. Die gemeinnützige Organisation KulturLife hat aus diesem Grund das Projekt "Leicht. Bewerben." ins Leben gerufen. Das Portal soll jungen Menschen den Zugang zum Arbeitsmarkt erleichtern – in Leichter Sprache.
Mehr lesen
Foto: Eine Hand, die auf der Einhand-Tastatur liegt und tippt; Copyright: Drory Handels GmbH

"TiPY ermöglicht für eine Hand das Gleiche wie die Standard-Tastatur für zwei Hände"

25.10.2018

Microsoft hat es vorgemacht und einen barrierefreien Controller gelaunched. Ähnliches hat Mattheaus Drory geschafft. Allerdings hatte er in erster Linie gar nicht unbedingt Menschen mit Behinderung als Zielgruppe im Sinn, als er eine Einhandtastatur entwickelte, wie er im Interview mit REHACARE.de verrät.
Mehr lesen